Kontakt

Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



Reisebüro Klingsöhr
Oberföhringer Strasse 172
81925 München

Telefon 089/9570001
eMail: info@klingsoehr-reisen.de

Kuba – aktiv erleben

Wichtigste Stationen dieser Studienreise zum Wandern in Kuba: Havanna, Vinales, Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba

Reise Nr. 70111

Kuba – aktiv erleben

  • Das Naturparadies Kuba von West nach Ost entdecken
  • Überwiegend leichte bis mittlere Wanderungen, eine anspruchsvollere Tour
  • Wanderungen in der Sierra Maestra und der Sierra del Escambray
  • Optimale Route durch Nonstop-Flüge nach Havanna und zurück von Holguín
  • Wichtigste Stationen dieser Studienreise zum Wandern in Kuba: Havanna, Vinales, Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba
  • Kuba einmal anders. Unsere Wanderungen führen zu den Spuren der kubanischen Revolution, durch grüne Berglandschaften, zu rauschenden Wasserfällen und wogenden Tabakfeldern. Auch der koloniale Charme der Städte kommt nicht zu kurz. Sie hören von Zuckerbaronen, Sklavenhändlern und Fidel Castros Revolution. Die Änderungen nach dem Ende der Ära Castro nimmt Kuba gelassen: Rumbarhythmen und tropische Sonne geben den Takt vor.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Kuba

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Flug mit Condor mittags ab Frankfurt nach Havanna (Flugdauer ca. 11 Std.), Ankunft nach Ortszeit am Abend und Transfer ins Hotel. Drei Übernachtungen in der Altstadt von Havanna.

    2. Tag: La Habana - Hauptstadt mit Patina

    Kennenlernen beim Stadtrundgang: Wie eine stolze, etwas ergraute Dame empfängt uns Havannas Altstadt (UNESCO-Welterbe). Was die Hauptstadt kulinarisch bietet, erfahren wir beim gemeinsamen Mittagessen im Paladar, kubanisch für privates Restaurant. Für den Nachmittag hat Ihr Studiosus-Reiseleiter etwas besonders Entspanntes vor: Er lässt Oldtimer vorfahren, wir lassen uns in die Ledersitze fallen und cruisen mit Atlantikbrise vor historischer Kulisse über die Uferstraße Malecón.

    3. Tag: Havanna - Viva la revolución?

    Ein weiterer Tag in Havanna: Che Guevara blickt auf der Plaza de la Revolución über uns hinweg in eine bessere Zukunft. Auf dem Cementerio Colón, dem riesigen Friedhof, liegen sie alle beieinander - Schriftsteller, Musiker, Revolutionäre und La Milagrosa, die Wundertätige. Am freien Nachmittag entdecken Sie Havanna auf eigene Faust.

    4. Tag: Kubas Westen

    Wir verlassen Havanna gen Westen und erreichen Soroa. 90 km. Bei unserer • Wanderung dort (1,5 Std., mittel, ?200 m ?200 m) genießen wir den Ausblick auf die Sierra del Rosario. Nach einem stärkenden Mittagessen spazieren wir durch den berühmten Orchideengarten. Zwei Übernachtungen in Soroa.

    5. Tag: Auf ins Tabakland!

    Heute • wandern wir (3 Std., leicht, ?100 m ?100 m) im Tal von Vinales (UNESCO-Welterbe) zu einem gigantischen Felsengemälde. Zwischen Maniok- und Tabakfeldern recken sich schroffe Kalkkegel in den Himmel. Für Erfrischung zwischendurch sorgt eine Pina Colada, die Ihr Reiseleiter spendiert. Salud! Wandern macht hungrig: Hühnchen vom Grill? Gemeinsam lassen wir es uns schmecken. Vinales gilt als Herz des Tabaklandes. Wir lernen einen Tabakbauern kennen - und im Gespräch mit ihm wird deutlich, wie man mit etwas Fantasie und Humor im tropischen Sozialismus überlebt. 220 km.

    6. Tag: Im Reich der grünen Berge

    Eine stillgelegte Kaffeeplantage ist Ausgangspunkt unserer • Wanderung (2,5 Std., mittel, ?150 m ?100 m) durch das artenreiche Naturschutzgebiet Las Terrazas. Mittags essen wir auf einer Kaffeehazienda. Der Zucker zum Kaffee kommt seit Jahrhunderten aus Cienfuegos, unserem nächsten Ziel. Dort im kolonialen Stadtzentrum steht auch die Statue des von den Kubanern verehrten Sängers Benny Moré. Auf der Fahrt dorthin wippen unsere Beine zu seiner Musik im Takt. 330 km, hauptsächlich Autobahn.

    7. Tag: Perle des Südens

    So nennt sich Cienfuegos - zu Recht. Das koloniale Flair der Innenstadt (UNESCO-Welterbe) mit den Palästen der Zuckerbarone und dem Teatro Terry bezaubert - auch wenn der Putz bröckelt. Auf dem Weg nach Trinidad besuchen wir den ältesten botanischen Garten der Insel. An der Playa Ancón schließlich erwartet uns unser Strandhotel. 95 km. Zwei Übernachtungen in der Nähe von Trinidad.

    8. Tag: Erst Trinidad, dann Dschungel

    Beim Stadtrundgang in Trinidad (UNESCO-Welterbe) bestaunen wir die Prachtpaläste mit ihren verschnörkelten Balkonen. Wir • wandern (2 Std., leicht, ?100 m ?100 m) durch die Wälder am Rande des Naturschutzgebietes Topes de Collantes zum Wasserfall Javira. Fahrtstrecke 30 km. Der Abend gehört Ihnen.

    9. Tag: Sierra del Escambray

    Auf einer Zuckerhazienda kommen wir dem bitteren Ursprung des kolonialen Reichtums auf die Spur, dem Sklavenhandel. Zucker schleckend geht es für uns weiter mit dem Bus – und einem Liebeslied an das Zuckerrohr von Celia Cruz im Ohr. Landestypisch bringen uns Traktoren rumpelnd in die Berge, dort genießen wir bei unserer • Wanderung (3,5 Std., mittel, ?250 m ?250 m) die Kulisse der Sierra del Escambray und stärken uns beim kreolischen Mittagessen. Nachmittags erreichen wir wieder im Bus Sancti Spíritus. 90 km.

    10. Tag: Nach Camagüey

    Heute durchfahren wir die weiten Ebenen Zentralkubas bis nach Camagüey (UNESCO-Welterbe). 190 km. Mit Fahrrädern trotzt man hier der Transportmisere. Wir machen's wie die Cubanos und lassen uns mit Pedalkraft im Bicitaxi, der Fahrradrikscha à la Kuba, durch die Stadt kutschieren. Danach Besuch bei Camaquito, einer Schweizer Hilfsorganisation, die durch die Studiosus Foundation gefördert wird. Ein Mitarbeiter erzählt, wie man Familien durch Bildung, Sport und Kultur unterstützt.

    11. Tag: In die Sierra Maestra

    Zuckerrohr, so weit das Auge reicht! Nach dem Mittagsstopp in Bayamo, der Stadt der Nationalhymne, wechseln wir in Bartolomé Masó auf Jeeps. Mit kleinem Gepäck erreichen wir unser Hotel mitten in der Sierra Maestra. Busstrecke 250 km. Gleich nach unserer Ankunft schnüren wir die Wanderstiefel für unsere • Tour (1,5 Std., leicht bis mittel, ?100 m ?100 m) am Río Yara entlang. Zwei Übernachtungen in einfachen Bungalows in der Sierra Maestra.

    12. Tag: Auf den Spuren der Revolution

    Mit den Jeeps geht es zum Ausgangspunkt unserer • Wanderung (5 Std., anspruchsvoll, ?400 m ?400 m) im Parque Nacional Turquino, wo wir unsere Füße auf historischen Boden der Revolution setzen. Versteckt im Gebirgszug der Sierra Maestra, organisierten die Revolutionäre ihren Kampf gegen Diktator Batista. Wir besuchen das Guerillacamp, die Gebäude des ehemaligen Generalkommandos sowie das Haus des Comandante en Jefe, Fidel Castro. Nach unserer längsten Wanderung werden wir im Hotel mit einer Parrillada, einem kubanischen Barbecue, belohnt. Buen provecho! Den "Guten Appetit" haben wir uns verdient.

    13. Tag: El Saltón und Santiago

    Die Jeeps bringen uns zurück zu Bus und Hauptgepäck. Auf geht es nach El Saltón! Bei unserer • Wanderung (2,5 Std., mittel, ?200 m ?200 m) erleben wir das Landleben in der Sierra Maestra hautnah. 200 km Busstrecke bis Santiago de Cuba. Drei Übernachtungen.

    14. Tag: Wallfahrt und Rhythmus

    Sozialismus und Religion passen nicht zusammen? Im Wallfahrtsort El Cobre staunen wir, mit welcher Inbrunst die Pilger hier ihre Nationalheilige verehren. 50 km. Anschließend, in Kubas heimlicher Hauptstadt Santiago, besuchen wir die Festung El Morro (UNESCO-Welterbe), die die Küste bewacht. Auf dem Ifigenia-Friedhof erweisen wir Kubas Nationalheld José Martí unsere Reverenz. Auch Fidel Castro fand hier seine letzte Ruhestätte. Danach wenden wir uns ganz dem Diesseits zu. Santiago besteht zu 100 % aus Musik und Tanz. Eine einmalige Atmosphäre!

    15. Tag: Auf die Gran Piedra

    Mit dem Jeep kommen wir hinauf auf über 1200 m zur Gran Piedra vor den Toren Santiagos. Wir • wandern (3 Std., leicht bis mittel, ?250 m ?250 m) durch den dortigen Nationalpark. Picknickpause bei fantastischer Aussicht, Wanderbeine ausruhen! Fahrtstrecke 60 km. Den restlichen Nachmittag gestalten Sie nach Ihrem persönlichen Rhythmus. Abends sind Sie dann fit für unser karibisches Abschiedsessen.

    16. Tag: Karibik-Feeling

    Unser Abschied von Kuba naht. Ihr Reiseleiter liest Ihnen Ches Abschiedsbrief an Fidel vor, und stilecht hören wir dazu im Bus "Hasta siempre, comandante". Wir verlassen Santiago, unser Ziel ist Guardalavaca an der Nordküste. 190 km. Dort lockt am Nachmittag der Strand der Playa Pesquero und erwartet uns mit Sonne, Sand und türkisblauem Wasser. Wir lassen uns all-inclusive verwöhnen! Wie wär's mit einem Daiquiri?

    17. Tag: Abschied von Kuba

    Geruhsamer Ausklang der gemeinsamen Zeit auf Kuba. Haben Sie weitere Strandtage eingeplant? Wenn nicht, heißt es Abschied nehmen und Fahrt zum Flughafen Holguín. 60 km. Nachmittags startet der Flug mit Condor nach Frankfurt (Flugdauer ca. 9 Std.).

    18. Tag: Zurück in Europa

    Ankunft am Morgen in Frankfurt und Heimreise.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Condor (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Havanna und zurück von Holguín, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Transfers; Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Fahrten mit Jeeps lt. Reiseverlauf
  • 16 Übernachtungen im Doppelzimmer, gute Hotels in Havanna, Cienfuegos, Santiago und Guardalavaca, sonst teilweise einfachere Hotels, meist mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstück, 3 Mittagessen in Restaurants, 2 Mittagessen in Paladares, ein Mittagessen als Barbecue, 7 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in Paladares
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Kubanische Reisebegleitung
  • Oldtimerfahrt in Havanna
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 90 €)
  • Kubanische Touristenkarte (ca. 25 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Ein offenes Wort

    Mit Unterstützung großer internationaler Hotelketten wurde vor einigen Jahren damit begonnen, die Rundreisehotels im ganzen Land nach und nach auf westlichen Standard zu bringen. Trotz großer Anstrengungen lassen der Hotelkomfort und auch das Hotelangebot außerhalb Havannas und der modernen Strandresorts nach wie vor oft zu wünschen übrig. Gelegentlich ist Flexibilität gefragt, da sich kurzfristige Hotel- und Programmänderungen nicht immer vermeiden lassen. Was Sie auf jeden Fall erwartet: Kubas besonderer Charme! Lassen Sie sich vom Flair der Insel begeistern!

    Kinderhilfsorganisation Camaquito in Camagüey

    Nähere Infos zu der von der Studiosus Foundation unterstützten Kinderhilfsorganisation, die Sie am 10. Reisetag besuchen, finden Sie hier.

    Reisepapiere und Impfungen

    Reisepass erforderlich. Die kubanische Touristenkarte beantragt Studiosus. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter "Kuba" -> "Einreise und Zoll":
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kuba-node/kubasicherheit/212208#content_4

    Einreisebestimmungen

    Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über den Zeitpunkt der Einreise hinaus gültig sein muss und eine Touristenkarte.
    Touristenkarte:

    ist im Reisepreis eingeschlossen und wird Ihnen mit den Reiseunterlagen zugesandt berechtigt zu einem Aufenthalt von max. 90 Tagen
    Eventuell anfallende Visagebühren für andere Nationalitäten sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. Bitte beachten Sie, dass Ausländer, die mit einem Visum (nicht mit Touristenkarte) nach Kuba einreisen, in der Regel von den kubanischen Behörden eine Ausreisegenehmigung benötigen, um Kuba wieder verlassen zu können.
    Bitte schicken Sie den beiliegenden Fragebogen bis spätestens vier Wochen vor Reisebeginn vollständig ausgefüllt an uns zurück.
     
    Achtung für Gäste mit USA-Reiseplänen: Reisende, auch zu touristischen Zwecken, die sich am oder nach dem 12. Januar 2021 in Kuba aufgehalten haben, können nicht mehr mit ESTA in die USA einreisen, sondern müssen vor Reisebeginn ein Visum für die USA beantragen. Reisende sollten rechtzeitig vor Reisebeginn zu diesem Thema mit der zuständigen US-Vertretung Kontakt aufnehmen.

    Kuba: Reise- und Sicherheitshinweise

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter "Kuba: Reise- und Sicherheitshinweise" ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kuba-node/kubasicherheit/212208

    Sicherheitsgurte im Bus

    Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

    Gesundheitshinweise

    Unter dem Link www.diplo.de/gesuenderreisen können Sie die allgemeinen reisemedizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes abrufen.
    Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

    Kuba: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter "Kuba: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit" ausführlich zur aktuellen Lage:

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kuba-node/kubasicherheit/212208#content_5

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Anbieterhinweis: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Kuba – aktiv erleben

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 18 Tage

    28.10.2024Montag, 28. Oktober 2024 - Donnerstag, 14. November 2024
    18 Tage / 17 Nächte

    4190.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 18 Tage

    28.10.2024Montag, 28. Oktober 2024 - Donnerstag, 14. November 2024
    18 Tage / 17 Nächte

    4680.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 18 Tage

    11.11.2024Montag, 11. November 2024 - Donnerstag, 28. November 2024
    18 Tage / 17 Nächte

    4090.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 18 Tage

    11.11.2024Montag, 11. November 2024 - Donnerstag, 28. November 2024
    18 Tage / 17 Nächte

    4580.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 18 Tage

    11.11.2024Montag, 11. November 2024 - Donnerstag, 28. November 2024
    18 Tage / 17 Nächte

    4090.00 EUR