Suriname • Guyana • Brasilien: Entdeckerreise im verborgenen Reich von Jaguar, Anakonda und Riesenotter - Off the beaten track: Tief hinein in den Primärregenwald Südamerikas

Der Nordosten Südamerikas hält zwei ganz besondere Länder bereit. Suriname erwartet Sie mit einem butnen Völkermix, kolonialen Gassen und traditionellem Leben im Regenwald. Auf Bächen, Strömen und Lagunen begeben Sie sich in Guyana auf Safari, um Schwarzkaimane, Riesenotter, eine Anakonda oder mit etwas Glück einen Jaguar vor die Linse zu bekommen.

Reisenummer 74131

Suriname • Guyana • Brasilien: Entdeckerreise im verborgenen Reich von Jaguar, Anakonda und Riesenotter - Off the beaten track: Tief hinein in den Primärregenwald Südamerikas

Still und leise gleitet das Kanu über den dunkel gefärbten Fluss, am Bug plätschert es sanft. In der Ferne ein Geräusch. Es sind Brüllaffen, die lautstark kommunizieren. Doch Ihre Augen schweifen zurück zum Rupununi River, denn am Ufer regt sich etwas: eine Familie von Riesenottern kommt aus ihrem Bau…

Suriname: dichte Urwälder am Upper Suriname River

Mit einem „warm welkom“ werden Sie in Paramaibo begrüßt. In der ehemaligen niederländischen Kolonie erwartet Sie ein einzigartig bunter Völkermix. Bei einem Spaziergang durch die kolonialen Gassen der Hauptstadt tauchen Sie tief in die Geschichte des Landes ein. Im Regenwald am Upper Suriname River erhalten Sie einen Einblick in das traditionelle Leben der indigenen Gemeinden.

Geheimtipp Guyana: exklusive Naturerlebnisse abseits der Touristenströme

Auf der touristischen Landkarte ist Guyana kein schwarzer Fleck mehr, aber dennoch bleibt das Land ein absoluter Geheimtipp für Naturliebhaber. Unglaubliche 85 % der Landesfläche sind mit Regenwald bedeckt. Nur eine Handvoll Lodges sorgen für eine Exklusivität auf Pirschfahrten und Wanderungen, die weltweit ihresgleichen sucht. Auf Bächen, Strömen und Lagunen begeben Sie sich auf Safari, um Schwarzkaimane, Riesenotter, eine Anakonda oder mit etwas Glück einen Jaguar vor die Linse zu bekommen. Gute Sichtungschancen für Ameisenbären bieten die ausgedehnten Savannenlandschaften im Süden. Absoluter Höhepunkt sind die im Regenwald versteckten Kaieteur-Wasserfälle, welche nur auf dem Luftweg erreicht werden können.

Höhepunkte

  • Kaieteur-Wasserfall: Der Legende der Patamona auf der Spur
  • Iwokrama Walkway: in den Urwald-Baumwipfeln unterwegs
  • Goliath-Riesenspinne: auf der Suche nach Theraphosa blondi
  • Schmelztiegel der Kulturen – Hauptstadt Paramaribo
MAP Karte Suriname • Guyana • Brasilien: Entdeckerreise im verborgenen Reich von Jaguar, Anakonda und Riesenotter - Off the beaten track: Tief hinein in den Primärregenwald Südamerikas

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise – Amsterdam

Flug nach Amsterdam. Übernachtung im Flughafenhotel.


Flug ab: FRA Flug bis: AMS

2. Tag : Flug nach Paramaribo

Tagflug nach Paramaribo, der Hauptstadt Surinames. Am Nachmittag Ankunft in der ehemaligen holländischen Kolonie. Auf dem Weg zur Unterkunft können Sie bereits erste Erfahrungen über Land und Leute sammeln und sehen die bunte Vielfalt in den Gesichtern der Menschen. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: AMS Flug bis: PBM

3. Tag : Upper Suriname River: Tierbeobachtung

Nach dem Frühstück Fahrt nach Atjoni. Hier endet die Zivilisation und Sie fahren weiter mit einem kleinen Boot in den tiefen Dschungel Südamerikas. Sie haben etwas Zeit um die Annehmlichkeiten der Lodge zu genießen bevor Sie am späten Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Fluss unternehmen, wo Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Kaimane und andere Tiere beobachten können. Übernachtung in einer Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Einbaum fahren © Diamir

4. Tag : Die Geschichte der Saramaka-Maroon

Der heutige Vormittag steht im Zeichen der Saramaka-Maroon, die als Nachfahren afrikanischer Sklaven hier am Suriname River ihre Heimat gefunden haben. Sie erfahren viel über deren Geschichte und Traditionen und erhalten einen Einblick in den Alltag der Bewohner. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung durch den faszinierenden Regenwald und versuchen dessen Symbiose aus Flora und Fauna besser zu verstehen. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

5. Tag : Fahrt nach Paramaribo

Den Morgen genießen Sie noch in der malerischen Umgebung bevor Sie die Rückfahrt nach Paramaribo antreten. Mit dem Kanu geht es zunächst bis nach Atjoni, wo bereits die Fahrzeuge auf Sie warten. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×(F/M)

6. Tag : Paramaribo: Kolonialer Flair und bunter Kulturmix

Zu Fuß erkunden Sie heute die Hauptstadt. Ihr Weg führt Sie zunächst zum Fort Zeelandia und weiter zum Präsidentenpalast. Sie passieren koloniale Gassen wie die Lim a Po-Straße und besuchen die Synagoge und die Moschee, die hier direkt nebeneinander stehen und symbolträchtig für die Vielfalt des Landes repräsentieren. Auf der anderen Flussseite setzen Sie die Erkundungstour fort und besichtigen u.a. die ehemalige Plantage Peperpot und erfahren mehr über die Geschichte des Ortes und des Landes. Mit einem Abstecher zum Fort Nieuw Amsterdam beschließen Sie den Tag. Übernachtung wie am Vortag.

Optional besteht am Abend die Möglichkeit in Leonsburg eine Bootsfahrt zu unternehmen und Delfine zu beobachten (Zusatzkosten: 80 € pro Person – bitte bei Buchung angeben)..


Mahlzeiten: 1×(F/M)

7. Tag : Suriname – Georgetown

Heute steht ein langer Fahrtag auf dem Programm. Sie verlassen Suriname auf dem Landweg und fahren durch die typische Farmlandschaft der Region nach Guyana. Sie überqueren den Grenzfluss mit der Fähre und erreichen am Abend Georgetown. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Bunte Vogelwelt Guyanas © Diamir

8. Tag : Georgetown mit Chef Delven Adams erkunden

Zusammen mit Chef Delven Adams gehen Sie am Morgen zunächst auf den Bourda-Markt und anschließend auf den Fischmarkt. Mit ihm den Markt und die Stadt zu erkunden ist ein echtes Highlight und öffnet Ihnen einen großen Zugang zu den Standbetreibern. Sie streifen zudem durch die historische Altstadt mit dem größten freistehenden Holzgebäude der Welt, der St. Georges Kathedrale. Nach dem Mittagessen im Backyard Cafe besuchen Sie den botanischen Garten und eine Auffangstation für Wildtiere. Übernachtung wie am Vortag.

Optional haben Sie die Möglichkeit am Nachmittag einen Ausflug zum Demerara Fluss zu unternehmen, um dem abendlichen Schauspiel der einfliegenden Vogelschwärme beizuwohnen (Zusatzkosten: 70 € – bitte bei Buchung angeben).


Mahlzeiten: 1×(F/M)

9. Tag : Kaieteur-Wasserfälle: großes Rauschen

Am Morgen fliegen Sie mit einem kleinen Flugzeug über schier endlosen Regenwald zu den Kaieteur-Fällen, mit 226 m einer der höchsten freifallenden Wasserfälle der Welt. Aber nicht nur die Fälle sind interessant, auch eine besondere Natur und Fauna gilt es zu entdecken. Zahlreiche Bromelien, eine einmalige Vogelwelt und der kleine „Golden Frog“ sind hier beheimatet. Rückflug nach Georgetown. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Kaieteur-Wasserfälle des Potaro-Flusses in Guyana © Diamir

10. Tag : Fahrt in das Herz Guyanas

Sie verlassen die Zivilisation und fahren zunächst bis nach Kurupukari, wo Sie über den Essequibo-Fluss übersetzen. Ziel der Fahrt ist die Atta Rainforest Lodge. Sie begeben sich in luftige Höhe (30 m) und erkunden auf dem Iwokrama Canopy Walkway, auf vier Hängebrücken die oberen Stockwerke des Regenwaldes. Im Anschluss begeben Sie sich auf die Suche nach dem Karminvogel (Crimson Fruitcrow) und dem Crax-Kurfürsten (Black Currasow). Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 8h, 360 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Hängebrücken durch den Atta Rainforest Dschungel © Diamir

11. Tag : Hoch oben im Kronendach

Obwohl der Wald rund um die Atta Lodge schon ein hervorragender Vogelbeobachtungspunkt ist, führt Sie Ihr heutiger Weg bereits vor Sonnenaufgang wieder auf den Canopy Walkway. Vögel die es zu entdecken gilt u.a. Rostkehlsaphir (Rufous-throated Sapphire), Grünarassari (Green Aracari) und Zwergameisenschlüpfer (Pygmy Antwren). Mit etwas Glück stellen sich auch Diademarassari (Guianan Toucanet) und Pompadourschmuckvogel (Pompadour Cotinga) sowie Brüll- und Klammeraffen Ihren Blicken. Der Tag bietet anschließend verschiedene weitere Beobachtungstouren, um Säugetiere, Reptilien, Vögel und Insekten zu entdecken. Nach Einbruch der Dämmerung begeben Sie sich im Schein der Taschenlampen auf eine Nachtwanderung. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Vielfältiges Vogelwelt Guyanas © Diamir

12. Tag : Auf dem Rupununi River zur Rewa Eco-Lodge

Noch vor dem Frühstück haben Sie noch einmal die Gelegenheit auf dem Canopy Walkway nach den tierischen Bewohnern Ausschau zu halten und den Regenwald beim Erwachen zu erleben. Sie fahren nach Corkwood und gehen auf eine Wanderung, um den wunderschönen Guayana Felsenhahn (Guianan Cock-of-the-rock) zu entdecken. Bei einer Bootsfahrt auf dem Rupununi-Fluss bis nach Rewa halten Sie nach Kaimanen und Riesenottern Ausschau. Ihre Gastgeber der Rewa Eco-Lodge erwarten Sie bereits. Anschließend fahren Sie zu einem See, auf dem die gigantischen Victoria amazonica-Seerosen mit bis zu drei Metern Durchmesser wachsen. Übernachtung in einer Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Ein Vogel auf den großen Riesenseerosen © Diamir

13. Tag : Auf der Suche nach Theraphosa blondi

Mit einem Frühstück am Fluss beginnen Sie den Tag gebührend. Nach einer kurzen Bootsfahrt auf dem Rupununi-Fluss, wechseln Sie die Perspektive und wandern auf den Awarmie Mountain, von dessen Plateau aus Sie die Umgebung, die Savanne und das Kanuku Gebirge sehen können. Auch hier gibt es wieder die Möglichkeit auf zahlreiche Tierbeobachtungen. Nach dem Mittagessen am Fuße des Berges versuchen Sie ein seltsames Wesen aufzustöbern. Mit einer Beinlänge von bis zu 28 cm und einem Körpermaß von bis zu 12 cm ist die Goliath-Riesenspinne (Theraphosa blondi), die größte Spinne der Welt. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Über dem Dach des Dschungels in Guyana © Diamir

14. Tag : Bootsfahrt nach Karanambu

Sie verabschieden sich von Ihren Gastgebern und fahren zunächst auf dem Rupununi-Fluss und weiter durch den Regenwald bis zum Pakaraima Mountain Inn, wo Sie bei Charlie De Freitas zum Mittagessen einkehren und seinen Geschichten lauschen. Anschließend geht die Fahrt auf dem Rupununi-Fluss weiter bis zur Karanambu Lodge. Hier unternehmen Sie vielfältige Ausflüge auf dem Fluss, im Regenwald und in der Savanne, um die Flora und Fauna zu entdecken. Übernachtung in einer Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Karanambu Lodge Abenteuer © Diamir

15. Tag : Große Ameisenbären und schwarze Kaimane

Am frühen Morgen begeben Sie sich in der weitläufigen Savanne auf die Suche nach dem Großen Ameisenbären (Myrmecophaga tridactyla), die sich hier gewöhnlich an den Termitenhügeln gütlich tun. Nach dem Frühstück setzen Sie die Reise fort und fahren flussaufwärts nach Yupukari, wo Sie im Caiman House die kommende Nacht verbringen werden. Sie bekommen einen Einblick, wie die Forscher der Station die schwarzen Kaimane (Melanosuchus niger) fangen, um sie zu vermessen und zu wiegen, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen werden. Übernachtung in einer Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Ameisenbär © Diamir

16. Tag : Auf nach Brasilien

Am frühen Morgen gehen Sie mit einem Elektro- oder Paddelboot auf Tier- und Vogelbeobachtung. Der Awariku See ist die Heimat von Reihern und Ibissen, aber auch Riesenseeotter und Kaimane sind hier zuhause. Anschließend fahren Sie über Lethem bis nach Boa Vista. Olá no brasil – Willkommen in Brasilien. Von hier aus fliegen Sie nach Manaus, dem Tor zum gewaltigen Amazonas. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: BVB Flug bis: MAO

Amazonas von oben © Diamir

17. Tag : Abreise

Je nach Flugzeit steht der Vormittag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Flug über Sao Paulo zurück nach Europa.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: MAO Flug bis: FRA

Opernhaus in Manaus © Diamir

18. Tag : Ankunft

Ankunft in Deutschland.


Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Paramaribo und zurück von Manaus mit KLM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Inlandsflüge Georgetown – Kaieteur Fall – Georgetown, Boa Vista – Manaus
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 8 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 11×M, 8×A

Nicht enthaltene Leistungen

ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 2

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie müssen sich aber auf heißes, feuchtes Klima und längere Fahrtstrecken (im Boot oder Fahrzeug) einstellen.

Reisedauer: 18 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 12

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Ein paar Details, um Ihre Reise zum Amazonas unvergesslich zu machen: Bringen Sie bitte Insektenschutz, Sonnenbrille, Taschenlampe, Hut oder Kappe, komfortable Kleidung, einen kleinen Rucksack für Tagesausflüge, Turnschuhe oder Sandalen und eine Regenjacke mit. Vermeiden Sie schwarze Kleidung, da diese die Mücken anzieht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Zuschläge

  • Rail & Fly EUR 70
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
  • Sitzplatzreservierung Economy Comfort EUR 200
  • Sonnenuntergang Delfin Tour (Tag 6) EUR 80
  • Demerara Flusstour (Tag 8) EUR 70

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Off the beaten track: Tief hinein in den Primärregenwald Südamerikas

Einzelzimmerzuschlag € 9290

02.03.2024Samstag, 2. März 2024 - Dienstag, 19. März 2024
18 Tage / 17 Nächte

8190.00 EUR

 

Kontakt

Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



Reisebüro Klingsöhr
Oberföhringer Strasse 172
81925 München

Telefon 089/9570001
eMail: info@klingsoehr-reisen.de

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart

Empfehle unsere Webseite!