Portugal ab 35 – Im goldenen Licht des Südens

Ein spannender Mix aus den Natur- und Kultur-Highlights von Portugals Süden zwischen Lissabon und Algarve in zwölf Tagen

Reisenummer 73686

Portugal ab 35 – Im goldenen Licht des Südens

  • Für Traveller ab 35
  • Ein spannender Mix aus den Natur- und Kultur-Highlights von Portugals Süden zwischen Lissabon und Algarve in zwölf Tagen
  • Genusslandschaft Alentejo: Bilderbuchdörfer, ehrliche Küche und erstklassiger Wein
  • Olivenöl-Tasting auf einem Landgut
  • Urlaubsspaß am Atlantik: Klippenwanderung und Endlosstrände
  • Mit dem Katamaransegler zur Delfinbeobachtung
  • Den Sommer verlängern? Sim, claro! Auf dieser Tour gönnen wir uns noch mal Sun & Fun – und ein Best of Südportugal: Zum kulturellen Warm-up die hippe Metropole Lissabon und Evora, wo das Herz der Stadt einem Freilichtmuseum gleicht. Dann pustet uns der heiße Wind des Alentejo in den Süden, zu Atlantik und Algarve, Beachlife und Outdoor-Spaß. Wir wandern hoch über dem türkisgrünen Meer, nehmen beim SUPen das Paddel in die Hand und holen die Sterne vom funkelnden Nachthimmel. Und mit etwas Glück entdecken wir eine neugierige Delfinfamilie – oder sie uns. Bei so viel Wow kommt uns die rustikale Küche des portugiesischen Südens gerade recht.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Lissabon

    Im Laufe des Tages Anreise nach Lissabon. Zum Hotel im Herzen der Hauptstadt geht's am besten mit dem Aerobus bis zur Haltestelle Picoas - ein paar Schritte weiter stehen wir schon vor unserer Basis. Um 19 Uhr begrüßt uns Marco Polo Scout Rafael. "Ihr habt schon Hunger? Bei uns in Portugal gehen nur Touristen jetzt schon essen", sagt er lachend - und weiß die Zeit bis zum Willkommensdinner bestens zu überbrücken. Von einem der typischen Aussichtspunkte blicken wir über die Metropole und auf die unter uns liegende Altstadt Alfama. Unser kleiner Rundgang endet schließlich in einer gemütlichen Taverne: bom apetite!

    2. Tag: Lissabon Schönheit auf Hügeln

    Zu Fuß und mit der Metro lotst uns Rafael zu den Top-Locations: die geschäftige Unterstadt Baixa zwischen Hauptplatz Rossio und dem Ufer des Flusses Tejo, das romantische Viertel Chiado in der Oberstadt mit Cafés, Kirchen & Co. Very instagrammable: Ehrwürdige Standseilbahnen rattern die Stadthügel hinauf, im einst verruchten Hafenviertel flanieren heute Party People über eine rosarote Straße hinein ins Vergnügen. Am Nachmittag ist Freizeit angesagt. Mit der Straßenbahn zum Foto-Shooting am Seefahrerdenkmal in Belém, dazu sündige Pastéis de Nata an ihrem Geburtsort? In die formidablen Kunstsammlungen der Gulbenkian-Stiftung? Für Kulturfreaks ein Muss und montags geöffnet! Oder sich einfach treiben lassen, für weniger als einen Euro eine starke Bica, die portugiesische Variante des Espresso, kosten und den Alltag aufsaugen.

    3. Tag: Lissabon - Evora Ein Stonehenge in XXL

    Abschiedsblick auf Lissabon: Auf der anderen Flussseite genießen wir den Panoramablick von der monumentalen Christusstatue° über Stadt, Tejo und auf die Brücke des 25. April. Dass diese an die Golden Gate Bridge erinnert, kommt nicht von ungefähr, weiß Rafael zu berichten. Größtmöglicher Szenenwechsel: Ein paar Stunden später entdecken wir versteckt in Korkeichenwäldern einen megalithischen Steinkreis. Sage und schreibe 92 Menhire umfasst der Cromeleque dos Almendres - Obelix hätte seine Freude an den Steinchen! Die rund 6000 Jahre alten Steinritzungen sind dagegen nicht ganz so leicht zu finden, aber wir haben ja unseren Scout ... Den Tag lassen wir in den Gassen von Evora ausklingen - die Gelegenheit zur Probe durch die Weine der Region Alentejo könnte nicht besser sein.

    4. Tag: Evora Unser Weg zur Milchstraße

    Eine ganze Stadt UNESCO-Welterbe - in Evora atmet jeder Stein Geschichte! Römischer Tempel neben gotischer Kathedrale°, maurische Bögen in Sichtweite manuelinischer Gotteshäuser. Und in der Capela dos Ossos° stapeln sich die Gebeine vieler Verblichener - schaurig. Der Nachmittag in Evora gehört uns. Wenn sich der Tag dem Ende neigt, geht es für uns noch mal so richtig los. Wir stärken uns mit der rustikal-ländlichen Küche des Alentejo und wagen einen Blick gen Himmel ... Fern von Städten, Dörfern, Autobahnen und anderen Lichtquellen werden wir in einem Observatorium erwartet und greifen dank modernster Technologie nach den Sternen. Erst nach Mitternacht sind wir zurück in Evora.

    5. Tag: Evora Grünes Gold

    Unser Bus nimmt wie schon am Vorabend die Landstraße Richtung Osten: Im Tageslicht spielt der Alentejo Stadt, Land, Burg. Weitere Rubriken sind Weinberge und Olivenhaine. Einige der besten portugiesischen Olivenöle kommen aus dieser Gegend. Wir wollen es genau wissen und verfolgen auf einem Landgut den Weg der Olive vom Baum in die Flasche und erfahren, vor welchen Herausforderungen die Oleologin des Hauses alljährlich steht. Klingt nach Theorie? Keine Sorge, unseren Besuch runden wir mit der Probe von verschiedenen Olivenölen ab. Anschließend Außenprogramm: Das festungsähnliche Örtchen Monsaraz gehört zu den schönsten Dörfern des Landes - fotogener geht's nicht. Im Laufe des Nachmittags sind wir wieder in Evora.

    6. Tag: Evora - Faro An die Algarve

    Auf der Tagesetappe Richtung Meer begleitet uns zunächst noch der vertraute warme Wind des Alentejo. Zwischenstopp in Serpa: Hinter der Burgmauer ein Gassenlabyrinth, das einst unerwünschte Eindringlinge verwirren sollte. Schwindelfreie vor, den besten Überblick gibt es vom mittelalterlichen Verteidigungswall! Wenn wir wieder in den Bus steigen, lassen wir Geschichte(n) rund um Mauren und die Reconquista hinter uns - an der Algarve übernimmt Outdoor-Portugal. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir den südlichsten Punkt unserer Reise, Faro.

    7. Tag: Faro Beach or birds?

    Freizeit! Rafael versorgt uns beim Frühstück mit Tipps für einen relaxten Urlaubstag. Zum Strand? Dann ab in den Linienbus - Linie 16 fährt schnurstracks zum kilometerlangen Praia de Faro. Einige von uns entscheiden sich für die Entdecker-Alternative und gleiten per Boot durchs artenreiche Feuchtgebiet Ria Formosa und zu vorgelagerten Inseln. Verführerisch: Am Abend lockt der Duft von gegrilltem Fisch in die Marisquerias in Faros Altstadt - bei Hauswein und Hausmannskost wird es garantiert gesellig.

    8. Tag: Faro Bilderbuch-Portugal

    Unsere Wecker klingeln früh: Zur berühmten Klippenwanderung der sieben hängenden Täler (ca. 2,5 Std., mittel) starten wir besser zeitig. Dafür belohnt uns die Algarve mit intensiven Farben, vom Rotgold der Felsen zum Türkisgrün des Meeres - und mit den perfekten Ausblicken. Am feinsandigen Praia do Vale de Centeanes endet unser Hike, Badepause! Nach der Siesta am Strand lockt Lagos zum Stadtbummel - und zu Smoothies & Co. in angesagten Locations wie dem Coffee & Waves. Zurück in Faro schließt sich langsam das Kapitel Algarve ...

    9. Tag: Faro - Vila Nova de Milfontes Splash 'n' fun

    Die Urlaubsorte des Südens lassen wir hinter uns, dem Atlantik bleiben wir dagegen bis zum Ende unserer Reise treu - das sind Aussichten! Unseren nächsten Übernachtungsort erreichen wir bereits gegen Mittag, denn wir haben ein Date: Hier in Vila Nova de Milfontes mündet der Fluss Mira in den Ozean - am Ufer liegen offene Kajaks und SUP-Boards bereit ... für uns! Wir können uns nicht entscheiden? Kein Problem, am Wendepunkt unserer feucht-fröhlichen Flusstour wechseln wir ohnehin.

    10. Tag: Vila Nova de Milfontes - Setúbal Strand, so weit das Auge reicht

    An der Goldküste entlang nach Norden! Was nach klassischer Touristenroute klingt, entpuppt sich als traumhaft schöne, oft unberührte Mischung aus Naturparks, Lagunen und unfassbar langen Stränden. "Theoretisch haben wir hier das perfekte Urlaubsparadies", meint Rafael, "wenn der frische Wind und der kühle Atlantik nicht wären." In Melides überzeugen wir uns selbst: Sandstrand bis zum Horizont, dazu kräftige Wellen! Noch ein Stopp im szenigen Örtchen Comporta, wo einst Musikikone Madonna ganze Sommer verbrachte ... Von der Spitze der Halbinsel Tróia nehmen wir die Fähre nach Setúbal und sind im Handumdrehen beim nächsten Hotel.

    11. Tag: Setúbal Rund ums Meer

    Delfinen auf der Spur Am Pier von Setúbal liegt ein eleganter, großer Katamaransegler: Wir machen es uns an Deck bequem, der Skipper nimmt Kurs, die Spannung steigt. Im Flussdelta des Sado und vor der Atlantikküste der Tróia-Halbinsel lebt eine große Delfinfamilie. Also Augen auf und Geduld - die hiesige ausgesprochen artenfreundliche und behutsame Art der Delfinbeobachtung zeigt Erfolg: Die Delfine haben Vertrauen, aber ihren eigenen Willen, mal sind sie ungemein neugierig, dann aber auch wieder ziemlich desinteressiert. Wir genießen die Stunden auf dem Wasser! Frühaufstehertipp: Die Markthalle Mercado do Livramento ist über die Landesgrenzen hinaus für ihren fangfrischen Fisch bekannt - und bietet uns ganz nebenbei die beste Gelegenheit, mit den kleinen aromatischen Käsen aus dem Alentejo den Geschmack des Urlaubs mit nach Hause zu nehmen. Anschließend geht es an Bord eines Katamaranseglers zur Delfinbeobachtung. Nachmittags Freizeit im hübschen Setúbal. Eat & drink local: Zum Abschiedsessen treffen wir uns zu Leckereien wie Choco frito, butterweichem frittierten Tintenfisch, und Wein aus der Umgebung. Ein letztes Mal reisen wir gemeinsamen in unseren Stories durch die Weiten des Alentejo, an die Algarve und an den unendlichen Atlantikstränden entlang ...

    12. Tag: Rückflug von Lissabon

    Heimwärts! Rafael begleitet uns noch bis zum Flughafen von Lissabon, wo unsere Reise gegen 10 Uhr endet - dann heißt es schweren Herzens Abschied nehmen. Rückflug im Tagesverlauf.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

    Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Lissabon und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Ausflüge, Rundreise und Abreise-Gruppentransfer mit gutem, landesüblichem Reisebus
  • Fährüberfahrt von Tróia nach Setúbal
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Metro-Tageskarte in Lissabon am 2. Tag
  • nächtliche Sternenbeobachtung in einem Observatorium (ca. 20 €)
  • Olivenöl-Tasting im Alentejo
  • Delfinbeobachtung in Setúbal (ca. 40 €)
  • kombinierte Kajak-/SUP-Tour in Vila Nova de Milfontes (ca. 20 €)
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 20 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Bootstour Ria Formosa ca. 30 €); Ankunftstransfer (Aerobus Lissabon, ca. 4 €) sowie Abreisetransfer, falls Abreise-Gruppentransfer nicht in Anspruch genommen wird.

    Hauptgepäck

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Portugal ab 35 – Im goldenen Licht des Südens

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    09.10.2022Sonntag, 9. Oktober 2022 - Donnerstag, 20. Oktober 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1799.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    09.10.2022Sonntag, 9. Oktober 2022 - Donnerstag, 20. Oktober 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    2199.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.06.2023Sonntag, 11. Juni 2023 - Donnerstag, 22. Juni 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    2049.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.06.2023Sonntag, 11. Juni 2023 - Donnerstag, 22. Juni 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    2498.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.06.2023Sonntag, 11. Juni 2023 - Donnerstag, 22. Juni 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    2049.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    24.09.2023Sonntag, 24. September 2023 - Donnerstag, 5. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    1999.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    24.09.2023Sonntag, 24. September 2023 - Donnerstag, 5. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    2448.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    24.09.2023Sonntag, 24. September 2023 - Donnerstag, 5. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    1999.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    08.10.2023Sonntag, 8. Oktober 2023 - Donnerstag, 19. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    1899.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    08.10.2023Sonntag, 8. Oktober 2023 - Donnerstag, 19. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    2348.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 21 Dauer: 12 Tage

    08.10.2023Sonntag, 8. Oktober 2023 - Donnerstag, 19. Oktober 2023
    12 Tage / 11 Nächte

    1899.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    26.05.2024Sonntag, 26. Mai 2024 - Donnerstag, 6. Juni 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    26.05.2024Sonntag, 26. Mai 2024 - Donnerstag, 6. Juni 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    09.06.2024Sonntag, 9. Juni 2024 - Donnerstag, 20. Juni 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    09.06.2024Sonntag, 9. Juni 2024 - Donnerstag, 20. Juni 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    22.09.2024Sonntag, 22. September 2024 - Donnerstag, 3. Oktober 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    22.09.2024Sonntag, 22. September 2024 - Donnerstag, 3. Oktober 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    06.10.2024Sonntag, 6. Oktober 2024 - Donnerstag, 17. Oktober 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    06.10.2024Sonntag, 6. Oktober 2024 - Donnerstag, 17. Oktober 2024
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!