Island – Insel aus Feuer und Eis mit Nachtrückflug

Günstiger Preis durch etwas niedrigere Hotelkategorie und leicht erhöhte Teilnehmerzahl

Reisenummer 70929

Island – Insel aus Feuer und Eis mit Nachtrückflug

  • Günstiger Preis durch etwas niedrigere Hotelkategorie und leicht erhöhte Teilnehmerzahl
  • Die ganze Insel in zehn Tagen
  • Mit einigen leichten und mittleren Wanderungen
  • Nachtrückflug mit Lufthansa nach München
  • Es würde zu kurz greifen, wollte man Island auf Feuer und Eis, Vulkane und Gletscher, Wasserfälle und Geysire reduzieren. All das gibt es, gewaltiger als anderswo in Europa. Dazwischen aber haben sich die Nachfahren der Wikinger mit einem unkonventionellen Lebensstil eingerichtet. Und immer wieder gelingt es dem kleinen sympathischen Volk am Polarkreis, die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zu ziehen - mal schrammt es haarscharf an einem Staatsbankrott vorbei, mal bringt die Nationalmannschaft die Hierarchien im internationalen Fußball durcheinander. In zehn Tagen geht es einmal rund um die Insel. Und weil wir auf Luxus verzichten, ist der Preis der Reise genauso heiß wie das Feuer unter der Erde.

    Reiseverlauf

    1. Tag: Ankunft in Island

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Abends Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Keflavik. Duty free: Das ist nun wirklich nichts Besonderes, aber wenn Sie später Ihren Whisky mit jahrtausendealtem Gletschereis genießen möchten - russische Oligarchen zahlen dafür ein Vermögen in den Clubs, und Sie bekommen es gratis -, dann sollten Sie schnell ein Fläschchen kaufen. Für den Transfer ins nahe gelegene Hotel im Ort Keflavik ist gesorgt, hier treffen Sie auch Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Abendessen in Eigenregie.

    2. Tag: Geysir und Wasserfall

    Unsere Rundreise startet. Im Nationalpark Thingvellir (UNESCO-Welterbe) tagte das historische Parlament, wassergefüllte Spalten in den Basaltdecken zeugen von der aktiven Kontinentaldrift. Tomaten am Polarkreis? Der Hof Fridheimar ist der größte Produzent des Landes, und im Gespräch mit dem Besitzer erfahren wir nicht nur, wie die Tomatenblüten bestäubt werden. Warum der Geysir Strokkur im 15-Minuten-Takt spuckt? Der Forscher Robert Bunsen hat es herausgefunden, und wir erkunden auf seinen Spuren die heißen Quellen im Tal Haukadalur. Noch mehr Gischt gibt es am Wasserfall Gullfoss - und vielleicht auch einen Regenbogen? 260 km.

    3. Tag: Nach Landmannalaugar

    Ein Ausflug ins Hochland: vorbei an Wasserkraftwerken nach Landmannalaugar, einem verwunschenen Tal jenseits des Vulkans Hekla. Die umgebenden Berge präsentieren sich in allen Schattierungen von Rot, Gelb und Grau. Dort wandern wir durch ein schwarzes Obsidianlavafeld (2 bis 3 Std., mittel, ?100 m ?100 m). Über große Asche- und Bimsfelder der Hekla fahren wir an die Südküste Islands nach Vik. 230 km.

    4. Tag: Am Gletscher

    Unter dem Vatnajökull (UNESCO-Welterbe), Europas zweitgrößtem Gletscher, rumort es - 2011 schickte der unter dem Eis liegende Vulkan Grimsvötn eine 20 km hohe Aschewolke in die Atmosphäre. Einen grünen Kontrast zum Grau des Gletschers bildet der Nationalpark Skaftafell. An der Gletscherzunge Skaftafellsjökull kommen wir dem Eis ganz nahe. Beim Spaziergang an der Gletscherlagune Fjallsarlon treiben die Eisberge an uns vorbei. Wer sich bei der Ankunft in Island einen Whisky besorgt hat, kann ihn heute ganz exklusiv mit 1000 Jahre altem Gletschereis genießen. 370 km.

    5. Tag: An den Ostfjorden

    Die fjordreiche Ostküste Islands lädt zu entspannten Wanderungen an einsamen Stränden ein. Geborgen am Ufer eines Fjords, bietet Petras Mineralienmuseum jedem Sturm die Stirn. Am Reydarfjördur steht eine riesige Aluminiumfabrik, Symbol des wirtschaftlichen Aufschwungs in den Ostfjorden, bei Naturschützern aber höchst umstritten. Die Ostfjorde sind auch die Heimat der isländischen Rentiere, und mit etwas Glück sehen wir eines der scheuen Tiere. 200 km.

    6. Tag: Durch die Hochlandwüste

    Wir durchqueren das einst von Vulkanen verwüstete öde Hochland und pausieren am Hof Mödrudalur mit Blick auf die Herdubreid, die Königin der isländischen Berge. Anschließend wandern wir (1,5 Std., leicht, ?50 m ?50 m) zum Wasserfall Dettifoss, wo die Wassermassen in einen bis zu 150 m tiefen Graben stürzen. Im Solfatarengebiet Namafjall ist einiges los: Graue Schlammtümpel blubbern und kochen vor sich hin, und die Luft riecht nach Schwefel und Erde. Am Wasserfall Godafoss versenkten die Isländer vor über 1000 Jahren, nach der Einführung des Christentums, ihre Götzenbilder. 330 km. Zwei Übernachtungen in Akureyri.

    7. Tag: Ausflug zum Mückensee

    Der idyllisch gelegene Myvatn, zu Deutsch Mückensee, ist nicht nur für Vögel ein Paradies - auch Vulkanfans geraten hier ins Schwärmen. Die Solfataren und Fumarolen am Leirhnjukur sind eine wahre Hexenküche, in der es brodelt, gurgelt, dampft und zischt. Bei einer kleinen Wanderung (1,5 Std., leicht, ?50 m ?50 m) spüren wir die Hitze der letzten Vulkanausbrüche durch unsere Schuhsohlen. Am Nachmittag erkunden wir auf einem kleinen Spaziergang das Lavalabyrinth von Dimmuborgir, Heimat der 13 isländischen Weihnachtsmänner. Das Abendessen gestalten Sie heute in Eigenregie. 330 km.

    8. Tag: Nach Reykjavik

    Im Museumshof Glaumbaer tauchen wir in die Vergangenheit ein. Wie lebten die Menschen früher in Island? Auf dem Weg nach Reykjavik geht es über Pässe, Hochflächen und durch lange Täler nach Süden. Der Walfjord ist einer der längsten Fjorde des Landes. Das Restaurant zum Abendessen wählen Sie auch heute selbst. 410 km. Übernachtung in Reykjavik.

    9. Tag: Die isländische Hauptstadt

    Die Veröffentlichung der Panama Papers führte 2016 zu einer Regierungskrise und vorgezogenen Neuwahlen. Das ist eines der Themen, die uns auf der Stadtrundfahrt begleiten. Die Hotelzimmer stehen bis mittags zu Ihrer Verfügung. Den Nachmittag können Sie für eigene Unternehmungen nutzen. Wie wäre es mit einer Walbeobachtungstour in der Bucht vor Reykjavik (ca. 90 €)? Tipps für das Abendessen gibt Ihnen Ihre Reiseleiterin. Abends Fahrt zum Flughafen Keflavik und Rückflug mit Lufthansa nach München kurz nach Mitternacht.

    10. Tag: Rückflug

    Morgens Landung mit Lufthansa in München.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Keflavik und zurück nach München, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise im Reisebus
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Hotels
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Treppen- und Balkongeländer

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Island – Insel aus Feuer und Eis mit Nachtrückflug

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    04.06.2021Freitag, 4. Juni 2021 - Sonntag, 13. Juni 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    04.06.2021Freitag, 4. Juni 2021 - Sonntag, 13. Juni 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    11.06.2021Freitag, 11. Juni 2021 - Sonntag, 20. Juni 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    11.06.2021Freitag, 11. Juni 2021 - Sonntag, 20. Juni 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    25.06.2021Freitag, 25. Juni 2021 - Sonntag, 4. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    25.06.2021Freitag, 25. Juni 2021 - Sonntag, 4. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    02.07.2021Freitag, 2. Juli 2021 - Sonntag, 11. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    02.07.2021Freitag, 2. Juli 2021 - Sonntag, 11. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    09.07.2021Freitag, 9. Juli 2021 - Sonntag, 18. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    09.07.2021Freitag, 9. Juli 2021 - Sonntag, 18. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    16.07.2021Freitag, 16. Juli 2021 - Sonntag, 25. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    16.07.2021Freitag, 16. Juli 2021 - Sonntag, 25. Juli 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    30.07.2021Freitag, 30. Juli 2021 - Sonntag, 8. August 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    30.07.2021Freitag, 30. Juli 2021 - Sonntag, 8. August 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    06.08.2021Freitag, 6. August 2021 - Sonntag, 15. August 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    06.08.2021Freitag, 6. August 2021 - Sonntag, 15. August 2021
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!