Israel – mit Muße

Mit Golanhöhen, Totem Meer, drei Übernachtungen in Jerusalem

Reisenummer 70893

Israel – mit Muße

  • Geruhsamer Reiseverlauf
  • Ausschließlich Mehrfachübernachtungen
  • Hotels mit Aufzug und Gepäckservice
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Besuch bei einer palästinensischen Familie in Bethlehem
  • Mit Golanhöhen, Totem Meer, drei Übernachtungen in Jerusalem
  • Der Olivenbaum, Symbol für Hoffnung und Frieden – beides mehr als fromme Wünsche im Nahen Osten. Und so liefert jene Pflanze das passende Motiv für diese Studienreise, an deren Ende wir ein junges Exemplar im Palästinensergebiet pflanzen werden. Davor erleben Sie ein aufregendes Land der Kontraste: Im modernen Tel Aviv erkunden Sie die Weiße Stadt, am See Genezareth wandeln Sie auf Jesu Spuren und bei Bethlehem lernen Sie Israel aus palästinensischer Perspektive kennen. Dazwischen bleibt viel Zeit für ein Bad im Toten Meer, Entspannung im Kibbuzhotel und Erlebnisse auf eigene Faust. Bis sich am Ende in Jerusalem das Bild eines Landes rundet, das voller Gegensätze ist und doch nach Einheit verlangt.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Schalom, Israel!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Vormittags Flug nach Tel Aviv. Ankunft am Nachmittag und Transfer ins Hotel, wo Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet. Am Abend stimmt uns ein farbenfrohes Buffet mit jüdischen Spezialitäten auf den Schabbatbeginn und auf unsere Reise ein. Diese Aromen und Düfte! Wie wär’s nach dem Essen noch mit einem Spaziergang an der Strandpromenade? Zwei Übernachtungen in Tel Aviv.

    2. Tag: Tel Aviv – Jaffa, Bauhaus und Meer

    Vor gut 100 Jahren noch eine Dünenlandschaft, ist Tel Aviv heute heimliche Hauptstadt Israels und Hightechmetropole. Kontrast zu den modernen Hochhäusern bietet die orientalische Altstadt Jaffa. Wir erkunden das Bauhausviertel, die Weiße Stadt (UNESCO-Welterbe), und erleben einen Moment des Innehaltens am Rabin-Platz – Mahnmal dafür, welch brutale Auswirkungen religiöser Fanatismus haben kann. Im Diaspora-Museum erwartet uns eine Multimediareise durch die jüdische Geschichte. Im Licht der Nachmittagssonne suchen wir uns einen Ort im alten Hafen, atmen die Meeresbrise und genießen gemeinsam ein Glas Wein. Wer will, springt vor dem Abendessen ins Meer. 20 km.

    3. Tag: Alte Spuren in Caesarea und Nazareth

    Auf unserem Weg nach Caesarea durchqueren wir die Küstenebene, Israels "Silicon Wadi", wie es die hiesige Start-up-Szene gerne nennt. Die Ausgrabungen der alten Hafenstadt des Herodes versetzen uns dann in eine ganz andere Zeit, bevor uns die Gegenwart eiskalt erwischt: Granatapfel-Campari oder Guacamole? Bei diesen bizarren Eiskreationen werden Sie sicher dahinschmelzen. Durch die Olivenhaine Galiläas geht es nach Nazareth zur Verkündigungskirche. Bestimmt bleibt Zeit für einen Abstecher durch den lebhaften Basar, bevor wir das Feriendorf des Kibbuz En Gev am See Genezareth erreichen. 170 km. Drei Übernachtungen.

    4. Tag: Bibelspuren am See Genezareth

    Wir beginnen den Tag mit einer Bootsfahrt über den See. Hier heißt es: Motor aus, den Worten Ihres Reiseleiters lauschen und danach die meditative Stille genießen. Zurück an Land folgen wir den Spuren Jesu, erkunden den Berg der Seligpreisungen, erleben Tabgha, den Ort der Speisung der 5000 und entdecken Kapernaum, den Fischerort, wo Petrus zum Jünger Jesu wurde. Sein kulinarisches Vermächtnis: Petrusfisch. Und der schmeckt gebraten am besten. Wo? Ihr Reiseleiter weiß es! Nachmittags machen wir einen Abstecher auf die Golanhöhen – Dauerstreitthema zwischen Israel und Syrien. 100 km.

    5. Tag: Akko und Safed – Kreuzfahrer und Kabbalisten

    Ob Kreuzritter, Mamelucken, Osmanen oder Napoleon – die einst mächtige Hafenstadt Akko wollten sie alle haben. Wir begnügen uns mit dem Filetstück und stürzen uns in die orientalisch geprägte Altstadt zwischen Basaren, Moscheen und Karawansereien. Vegetarisch wird’s am Mittag mit dem israelischen Streetfood-Klassiker Falafel – übrigens eines der wenigen Dinge, auf die sich alle Religionen und Ethnien im Land einigen können. Eine der Spielarten des Judentums, die Kabbala-Lehre, hat ihre Hochburg im Städtchen Safed. Wir machen uns selbst ein Bild von den Kabbalisten, die sogar Popstar Madonna faszinieren, und besuchen die ein oder andere Galerie junger Künstler, die hier eine Heimat gefunden haben. 180 km.

    6. Tag: Durchs Jordantal ans Tote Meer

    Obstplantagen, Olivenbäume und Palmenhaine säumen unsere Fahrt durchs Jordantal. Erster Stopp: die Ausgrabungen von Bet Schean, dem "Pompeji Israels". Bei der Weiterfahrt passieren wir einige der jüdischen Siedlungen im Westjordanland. Eine komplizierte Materie, die Ihnen Ihr Reiseleiter gerne näher erläutert. Ganz friedlich wird es am Jordan bei Jericho. Johannes der Täufer soll hier vor rund 2000 Jahren gewirkt haben. Ungefähr zu dieser Zeit wurden auch viele der Qumran-Schriftrollen verfasst. Mehr dazu erfahren wir in einer inspirativen Multimediashow, bevor wir das Tote Meer erreichen. Wer möchte, genießt vor dem Abendessen eine kleine Auszeit in diesem Naturwunder. Ein bisschen Spa muss sein? Heute buchen, morgen genießen! 200 km. Zwei Übernachtungen in En Bokek.

    7. Tag: Masada und Entspannung am Toten Meer

    Mit der Seilbahn schweben wir hinauf zur Palastfestung des Königs Herodes. Masada: architektonisches Meisterwerk, UNESCO-Welterbe und Symbol des jüdischen Widerstands gegen die Römer. Eine packende Geschichte, von der Ihr Reiseleiter mehr berichten kann. Der Nachmittag gehört Ihnen und lässt Zeit zur Entspannung am Ufer des Toten Meeres. 30 km.

    8. Tag: Auf in die Heilige Stadt Jerusalem!

    Die Beleuchtung von der richtigen Seite, gepaart mit der einzigartigen Aussicht auf die Heilige Stadt Jerusalem – wir genießen diesen intensiven Moment auf dem Ölberg mit allen Sinnen. Feinkost für die Ohren gibt es während der Einfahrt nach Jerusalem, bei der uns die heimliche Nationalhymne Israels begleitet. Sie verstehen kein Wort? Macht nichts, Aufklärung folgt. Vorher besuchen wir allerdings noch die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vaschem in Jerusalems Neustadt. Eine lange nachwirkende Erfahrung. Später können wir uns durch die Spezialitäten des Mahane-Yehuda-Marktes probieren: süße Datteln hier, würzige Oliven dort und wir mittendrin. 120 km. Drei Übernachtungen in Jerusalem.

    9. Tag: Pilgerwege in Jerusalem

    Der Olivenbaum, Symbol für Hoffnung und Frieden. Im Angesicht der knorrigen und erhabenen Exemplare im Garten Gethsemane macht die Symbolik Sinn. Durchs Löwentor geht es anschließend in die Altstadt. Wir folgen den frommen Gesängen der Pilger von der Annakirche über die Via Dolorosa bis zur Grabeskirche. Nachmittags bleibt Zeit für Jerusalem in Eigenregie: ein Spaziergang auf der Stadtmauer, das jüdische Viertel durchstreifen oder auf dem Basar Exotisches probieren? Abends entfaltet das kunstvoll beleuchtete Jerusalem einen ganz besonderen Charakter: Die abendliche Bustour sollten Sie sich nicht entgehen lassen (ca. 25 €)!

    10. Tag: Olivenbäume und Street-Art in Bethlehem

    Perspektivenwechsel im palästinensischen Autonomiegebiet. Zu Fuß entdecken wir die biblisch anmutende Terrassenlandschaft von Battir mit ihren uralten Olivenbäumen. Apropos: Im Garten von Faten und ihrer christlich-palästinensischen Familie pflanzen wir ein Exemplar als Zeichen der Hoffnung für ein Land, das nach Frieden sucht. Wie lebt es sich hinter einer acht Meter hohen Mauer? Beim Mittagessen erzählen Ihre Gastgeber vom Leben im palästinensischen Autonomiegebiet. In der Geburtskirche in Bethlehem wird dann die Weihnachtsgeschichte für uns lebendig. Und wer noch Figuren für die heimische Krippe sucht: Kleine Kunstwerke aus Olivenholz gibt es bei einer christlichen Kooperative zu erwerben. 30 km.

    11. Tag: Tempelberg und Felsendom

    Die goldene Kuppel des Felsendoms glänzt im Morgenlicht auf dem Tempelberg. Gläubige beten hier und in der Al-Aksa-Moschee (beides Außenbesichtigung, abhängig von der Sicherheitslage). Nur wenige Schritte entfernt feiern jüdische Familien Bar-Mizwa an der Klagemauer. Ein faszinierendes, aber fragiles Nebeneinander – davon zeugen auch die allgegenwärtigen Sicherheitskräfte. Wir verabschieden uns von Jerusalem – mit kleinen Überraschungen, dem Reiseleiter sei Dank! Mittags Transfer zum Flughafen von Tel Aviv. 60 km. Nachmittags Rückflug, Ankunft am Abend.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 10 Abendessen im Hotel), zusätzlich ein Mittagessen bei einer palästinensischen Familie
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Palästinensischer Führer in Bethlehem
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Seilbahnfahrt nach Masada
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen nach Israel / Palästinensische Gebiete

    Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

    Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise

    Treppen- und Balkongeländer

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Israel / Palästinensische Gebiete

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Israel – mit Muße

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    05.03.2021Freitag, 5. März 2021 - Montag, 15. März 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    05.03.2021Freitag, 5. März 2021 - Montag, 15. März 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    19.03.2021Freitag, 19. März 2021 - Montag, 29. März 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    19.03.2021Freitag, 19. März 2021 - Montag, 29. März 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    26.03.2021Freitag, 26. März 2021 - Montag, 5. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    26.03.2021Freitag, 26. März 2021 - Montag, 5. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    09.04.2021Freitag, 9. April 2021 - Montag, 19. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    09.04.2021Freitag, 9. April 2021 - Montag, 19. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    16.04.2021Freitag, 16. April 2021 - Montag, 26. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    16.04.2021Freitag, 16. April 2021 - Montag, 26. April 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    30.04.2021Freitag, 30. April 2021 - Montag, 10. Mai 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    30.04.2021Freitag, 30. April 2021 - Montag, 10. Mai 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    08.10.2021Freitag, 8. Oktober 2021 - Montag, 18. Oktober 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    08.10.2021Freitag, 8. Oktober 2021 - Montag, 18. Oktober 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    15.10.2021Freitag, 15. Oktober 2021 - Montag, 25. Oktober 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    15.10.2021Freitag, 15. Oktober 2021 - Montag, 25. Oktober 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    22.10.2021Freitag, 22. Oktober 2021 - Montag, 1. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    22.10.2021Freitag, 22. Oktober 2021 - Montag, 1. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    29.10.2021Freitag, 29. Oktober 2021 - Montag, 8. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    29.10.2021Freitag, 29. Oktober 2021 - Montag, 8. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    05.11.2021Freitag, 5. November 2021 - Montag, 15. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    05.11.2021Freitag, 5. November 2021 - Montag, 15. November 2021
    11 Tage / 10 Nächte

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!