Indien – Glanzlichter Nordindiens

Die Höhepunkte Nordindiens: Mumbai, Bandhavgarh Nationalpark, Tigersafari, Khajuraho, Varanasi, Ganges, Jaipur, Palast der Winde, Agra, Taj Mahal, Delhi.

Reisenummer 70755

Indien – Glanzlichter Nordindiens

  • Faszinierende Metropole Mumbai
  • Tigerpirsch in Bandhavgarh
  • Taj Mahal und Palast der Winde
  • Spirituelles Varanasi
  • Besuch von elf UNESCO-Welterbestätten
  • Die Höhepunkte Nordindiens: Mumbai, Bandhavgarh Nationalpark, Tigersafari, Khajuraho, Varanasi, Ganges, Jaipur, Palast der Winde, Agra, Taj Mahal, Delhi.
  • Bollywoodglamour und tiefe Gläubigkeit, Luxuskarossen und heilige Kühe – zwischen den Megastädten Mumbai und Delhi drängen sich die Kontraste. Wir staunen in Rajasthans Maharadschapalästen und vor dem traumschönen Taj Mahal, fühlen uns auf Tigerpirsch im Bandhavgarh-Nationalpark wie im "Dschungelbuch", erleben das Indien der Dörfer, an denen der Zeitgeist vorbeizog, und die heilige Stadt Varanasi, wo die Inbrunst des Glaubens die Seele berührt. Ein Land, in dem Spirituelles und zutiefst Menschliches nah beieinanderliegen, das nicht zu fassen ist und manchmal fassungslos macht. Ihr Studiosus-Reiseleiter serviert Ihnen ein gut gewürztes Indien-Curry mit vielfältigen Zutaten und mancher Überraschung.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Nach Indien

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug nach Mumbai (Flugdauer ca. 8. Std.). Lassen Sie sich über den Wolken von "Rupien! Rupien!" von Vikas Swarup - Romanvorlage für den Kinofilm "Slumdog Millionaire", der acht Oscars abräumte - auf Indien einstimmen. Ankunft nach Ortszeit gegen Mitternacht. Ein Mitarbeiter von Studiosus bringt Sie zum Hotel. Zwei Übernachtungen in Mumbai in einem zentral gelegenen Hotel.

    2. Tag: Salaam Bombay!

    Ausschlafen und in aller Ruhe in Indien ankommen. Am späten Vormittag begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter zur Stadtrundfahrt und reicht am Gateway of India zur Einstimmung eine kühle Erfrischung: Willkommen in Indien! Dann zu Fuß weiter durch die koloniale Altstadt (UNESCO-Welterbe) mit reichlich Alte-Welt-Charme zum Chatrapati Shivaji Terminus (UNESCO-Welterbe), dem weltschönsten Bahnhof aus Queen Victorias Zeiten. Im Museum Mani Bhavan schließlich, ehemals Wirkungsstätte von Mahatma Gandhi, erinnern wir uns an Indiens "große Seele".

    3. Tag: Von der Megastadt zum Nationalpark

    Vormittags ein Abstecher ins Alltagsleben. Ist die Megastadt Mumbai Moloch oder Magnet fürs einfache Volk? In einer Open-Air-Wäscherei bringt Ihr Reiseleiter die Wäscher zwischen Bergen von Bettlaken und Handtüchern zum Plaudern. Am Nachmittag geht es im Luftsprung mit Spice Jet nach Jabalpur und weiter mit dem Bus zum Bandhavgarh-Nationalpark. Fröhliche Bollywood-Filmmusik sorgt unterwegs für gute Laune. 175 km. Zwei Übernachtungen in Bandhavgarh.

    4. Tag: Auf Tigerpirsch in Bandhavgarh

    Frühmorgens, wenn die Tierwelt erwacht, holpern wir mit Geländefahrzeugen im Nationalpark über staubige Pisten. Wo früher die Maharadschas von Rewa mit der Flinte auf Tigerjagd gingen und Trophäen für ihre Paläste sammelten, hoffen wir auf einen Schnappschuss mit der Kamera. Unsere Fahrer halten ihre geübten Augen für uns auf! Doch auch wenn der König des Dschungels nicht in Ausgehlaune ist – Axishirsche und Muntjaks posieren bestimmt für unsere Kameras. Vielleicht auch Lippenbären und Leoparden. Und weil das Glück manchmal eine zweite Chance braucht, gehen wir am Nachmittag noch einmal auf die Pirsch.

    5. Tag: Das Indien der Dörfer

    Durch sanft hügelige Landschaften schlängelt sich unser Bus nach Khajuraho – vorbei an klapprigen Ochsenkarren, heiligen Kühen und Frauen in bunten Saris. Bestimmt haben wir Gelegenheit, in einem der Dörfer eine Runde zu drehen. Profitiert eigentlich auch die Landbevölkerung vom indischen Wirtschaftswunder, oder suchen landlose Dorfbewohner mehr und mehr in den Städten ihr Glück? Ihr Reiseleiter weiß mehr. 230 km.

    6. Tag: Erotik in Stein – die Tempel von Khajuraho

    Paare in akrobatischen Posen und inniger Umarmung, barbusige Tänzerinnen mit Modelfigur, Götter und Helden verwirren in den Tempeln von Khajuraho (UNESCO-Welterbe) im schönsten Vormittagslicht die Sinne. Das Liebeslehrbuch Kamasutra in Stein? Ihr Reiseleiter kennt die Geschichte(n) hinter den Erotikszenen des 10. bis 12. Jahrhunderts und weiß, wie sie den sittenstrengen muslimischen Eroberern trotzten. Am Nachmittag hebt unser Air-India-Flieger nach Varanasi ab. Fahrtstrecke 30 km. Zwei Übernachtungen in Varanasi.

    7. Tag: Varanasi – die heilige Stadt am Ganges

    Ein Fluss? Nein, eine lebende Göttin schlängelt sich durch Varanasi: die heilige Mutter Ganges. Unzählige Pilger waschen im Morgenlicht in den trüben Fluten Körper und Seele von den Sünden vieler Leben rein. Bettelmönche murmeln heilige Silben, und an den Verbrennungsplätzen lodern die Scheiterhaufen. Vom Boot aus erleben wir die beeindruckende Szenerie. Nach dem Altstadtspaziergang gönnen wir nachmittags unseren Sinnen eine Pause, bevor Ihr Reiseleiter Sie abends noch einmal zum Ganges führt. Faszinierend, die uralte Lichterzeremonie der Brahmanen, wenn unzählige Öllampen – begleitet von rhythmischen Gesängen und dem Klang der Zimbeln – das Ufer in ein magisches Licht tauchen und der schwere Duft von Sandelholz die Luft durchströmt.

    8. Tag: Sport und Handwerk in Jaipur

    Vormittags fliegen wir mit Air India nach Jaipur (UNESCO-Welterbe), wo der Magic Bus schon auf uns wartet: Das Projekt fördert, unterstützt von der Studiosus Foundation, sozial benachteiligte Kinder durch Sportangebote. Während der Sportstunde erzählen Mitarbeiter von ihrer wichtigen Arbeit. In einer Teppichknüpferei schwelgen wir anschließend in der Pracht der Muster und Farben. Ob Teppichknüpfen und Stoffdruck der Jugend noch Zukunftsperspektiven bieten, erzählen uns anschließend Handwerker bei Tee und Keksen. Zwei Übernachtungen in Jaipur.

    9. Tag: Die rosarote Stadt

    Indische Maharadschas, einst göttergleich und unermesslich reich – welche Rolle spielen sie heute in Rajasthan? Der Frage gehen wir in Jaipur nach. Alabasterreliefs, Marmorgitter und ein Spiegelsaal wie ein Sternenzelt – in der Festung von Amber (UNESCO-Welterbe) erleben wir zum Auftakt Rajasthan wie im Bollywoodfilm! Aber auch im Observatorium Jantar Mantar (UNESCO-Welterbe) – dem Steckenpferd des sternenverliebten Königs Jai Singh - und vor dem Hawa Mahal, dem Palast der Winde, begegnet uns eine faszinierend fremde Welt. Wie man Indiens Rubine und Smaragde in Schmuckstücke verwandelt, so wie sie schon die Maharadschas liebten, zeigen uns anschließend Schleifer in einer Werkstatt.

    10. Tag: Der Palast des Großmoguls

    Auf dem Weg nach Agra Zwischenstopp in einer Geisterstadt: Großmogul Akbar baute in Fatehpur Sikri (UNESCO-Welterbe) seine Hauptstadt, doch nach wenigen Jahren packte man wegen anhaltender Dürre schon wieder die Umzugskisten. Zwischen Höfen und Hallen entführt Sie Ihr Reiseleiter mit höfischer Musik in die Welt der Herrscher und ihrer Harems. Von der Rolle der Frau in Indien einst und jetzt berichtet er, während der Bus vorbei an Weizen- und Senffeldern nach Agra rollt. 260 km. Zwei Übernachtungen.

    11. Tag: Eine Träne aus Stein - Taj Mahal

    Unzählige Male auf Bildern gesehen – jetzt stehen wir mit Herzklopfen davor: das Taj Mahal (UNESCO-Welterbe), ein Traum in Weiß in der Morgensonne. Zwölf Jahre meißelten 20000 Handwerker am Mausoleum aus Marmor und schufen ein Meisterwerk, das den untröstlichen König Shah Jahan an seine tote Liebste erinnerte. Damit Ihnen Ihr Taj-Moment im Gedächtnis bleibt, hat Ihr Reiseleiter einen Fotografen fürs Erinnerungsfoto engagiert! Dass Agras Handwerker auch heute noch mit Marmor und Edelsteinen zaubern, zeigen sie uns in einer Werkstatt. Militärische Strenge erwartet uns am Nachmittag im Roten Fort (UNESCO-Welterbe), der Machtzentrale der Mogulherrscher.

    12. Tag: In die Hauptstadt

    Auf Indiens Superautobahn, dem Yamuna Expressway, rauschen wir der Hauptstadt entgegen. 240 km. Ihr Reiseleiter weiß, wer sich die hohen Mautgebühren leisten kann und wie weit die Einkommensschere im Schwellenland Indien auseinanderklafft. In Delhi angekommen, legen wir staunend den Kopf in den Nacken: Vor uns ragt der Siegesturm Qutub Minar (UNESCO-Welterbe), ein frühes Meisterstück indoislamischer Architekten, kühn in den Himmel.

    13. Tag: Delhis orientalische Seiten

    Am Vormittag serviert Ihr Reiseleiter in Old Delhi noch einmal eine geballte Dosis Indien für alle Sinne: Mopedgeknatter, Rikschageklingel, der Duft von Räucherstäbchen und Currymischungen – im Gänsemarsch geht es durchs pralle Leben zu Indiens größter Moschee. Nachmittags können Sie auf dem Khan Market letzte Souvenirs erjagen, bevor wir am Grabmal des Humayun (UNESCO-Welterbe) noch einmal die Schönheit islamischer Baukunst bestaunen. Ihr Zimmer ist bis zum Abendessen reserviert. Ein letztes Mal schwelgen wir beim Abschiedsdinner in Indiens Aromen und tragen die schönsten Reisemomente zusammen, bevor wir gegen Mitternacht zum Flughafen aufbrechen.

    14. Tag: Zurück in Europa

    Nachts Flug nach Europa. Ankunft gegen Mittag.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Mumbai und zurück von Delhi, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 12 Abendessen im Hotel)
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 20 Uhr
  • 2 Pirschfahrten mit Geländefahrzeugen im Bandhavgarh-Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 130 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 30 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Reise- und Sicherheitshinweise Indien

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Indien

    Gesundheit

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Indien – Glanzlichter Nordindiens

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    10.10.2020Samstag, 10. Oktober 2020 - Freitag, 23. Oktober 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3335.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    10.10.2020Samstag, 10. Oktober 2020 - Freitag, 23. Oktober 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    4085.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    24.10.2020Samstag, 24. Oktober 2020 - Freitag, 6. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3335.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    24.10.2020Samstag, 24. Oktober 2020 - Freitag, 6. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    4085.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    07.11.2020Samstag, 7. November 2020 - Freitag, 20. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3335.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    07.11.2020Samstag, 7. November 2020 - Freitag, 20. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    4085.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    07.11.2020Samstag, 7. November 2020 - Freitag, 20. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3335.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    26.12.2020Samstag, 26. Dezember 2020 - Freitag, 8. Januar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3635.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    26.12.2020Samstag, 26. Dezember 2020 - Freitag, 8. Januar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    4505.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    26.12.2020Samstag, 26. Dezember 2020 - Freitag, 8. Januar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3635.00 EUR

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!