Botswana – Flugsafari mit Luxuslodges

Flugsafari ins Okavangodelta und das Central Kalahari Game Reserve

Reisenummer 70654

Botswana – Flugsafari mit Luxuslodges

  • Flugsafari ins Okavangodelta und das Central Kalahari Game Reserve
  • Mit Chobe-Nationalpark und Viktoriafällen
  • Exklusive Lodges und Zeltcamps
  • In Kleinflugzeugen mitten ins Okavangodelta
  • Wildbeobachtungsfahrten zu Lande und zu Wasser
  • Botswana auf die komfortable Tour, in kleiner Gruppe mit allen Möglichkeiten: in einem Kleinflugzeug von Camp zu Camp über das Okavangodelta, im Jeep durch die Savanne, mit Motorboot oder Einbaum aufs Wasser. Wir nutzen, was uns der afrikanischen Natur ganz nahe bringt. Wenn wir da sind, ziehen große Herden durchs Okavangodelta, durch den Chobe- und den Central-Kalahari-Nationalpark, Rudel an Raubtieren folgen. Der Busch ist grün, Besucher gibt es wenige. Unsere exklusiven Lodges versprechen genussreiche Tage in ursprünglichen Wildschutzgebieten.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag:

    Abends Flug nach Johannesburg (Flugdauer ca. 10 Std.)

    2. Tag:

    Eine Zwischenlandung in Johannesburg und schon geht es weiter nach Victoria Falls in Simbabwe. Transfer zu unserer exklusiven Lodge im Villenviertel nahe den Viktoriafällen. Die 22 liebevoll eingerichteten Zimmer der schicken • Batonka Lodge sind komfortabel ausgestattet, an eine großzügige Terrasse schließt sich der gepflegte Garten mit Swimmingpool an. Dort begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Uns zieht es jedoch gleich hinaus in die freie Natur – zu einer Bootsfahrt auf dem Sambesi. Die Sonne sinkt, die Laune steigt. Im milden Abendlicht knabbern wir Snacks, nehmen kühle Drinks und freuen uns einfach, da zu sein: am Beginn einer großartigen Reise in kleiner Gruppe. Zwei Übernachtungen in Victoria Falls.

    3. Tag:

    Eine sehr kurze Fahrt und wir hören ihn schon: den breitesten Wasserfall der Erde. "Donnernder Rauch" nennt ihn die Urbevölkerung und trifft damit genau den richtigen Ton und das passende Bild. Mit gewaltigem Lärm stürzen die Wassermassen des Sambesis 100 m tief in eine schmale Schlucht, als Sprühnebel steigen sie dreimal so hoch wieder auf. Wir kommen den wilden Fluten erfrischend nah. Die Gischt der Viktoriafälle wässert auch einen artenreichen Regenwald, den wir durchstreifen. Nachmittags können Sie auf eigene Faust die Regenbögen am donnernden Rauch bewundern oder zwischen Terrasse und Pool in der Lodge die Ruhe genießen.

    4. Tag:

    Wir sagen Simbabwe auf Wiedersehen und Botswana "dumela"! Eine kurze Fahrt über die Grenze, weiter durch den Chobe-Nationalpark, und wir beziehen eines der neun stilvollen Chalets in der idyllischen • Baobab Safari Lodge. Über die Mittagszeit schärfen Sie schon mal ganz entspannt Ihren Blick für Wildtiere auf Ihrer privaten Terrasse am Chobe-Fluss. Nachmittags wagen wir die erste Pirschfahrt in den nur 20 Minuten entfernten Chobe-Nationalpark: Wir betreten das Reich der Elefanten. Die riesigen Herden fühlen sich am Fluss besonders wohl, und wir beobachten sie beim Trinken und Baden. Zwei Übernachtungen am Chobe-Fluss.

    5. Tag:

    In der Kühle des Morgens rücken wir in Jeeps aus und beobachten gebannt die Elefanten, Kaffernbüffel und Antilopen im Chobe-Park. Wenn wir Glück haben, schleicht uns ein Leopard vor das Objektiv – ohne das grasende Steppenzebra zu entdecken. Sobald es wärmer wird und die Tiere im Schatten rasten, machen wir es ihnen nach in unserer bequemen Lodge. Uns erwartet ein später, reichhaltiger Brunch. Nachmittags gleiten wir bis zur Dämmerung in Booten über den Chobe, möglichst ohne die Krokodile und Flusspferde zu stören. Als privilegiert kleine Gruppe sind wir willkommene Gäste der Wildnis. Ab morgen im Okavangodelta!

    6. Tag:

    Wir nähern uns dem Höhepunkt der Reise aus der Perspektive eines erfahrenen Buschpiloten. Mit flugtauglich leichtem Gepäck besteigen wir Kleinflugzeuge, die uns in perfekter Höhe ins Okavangodelta bringen. In einem breiten Sumpfgebiet versickert der Fluss, bildet Kanäle und Inseln und schenkt zahllosen Pflanzen und Tieren ihr Leben. Im traumhaften • Seba Camp können wir kaum glauben, welcher Komfort mitten in der Wildnis möglich ist. Am Waldrand liegen die acht Zeltchalets mit Blick auf die eigene Lagune. Ideale Bedingungen dafür, die 380 verschiedenen Vogelarten zu beobachten. Drei Übernachtungen im Okavangodelta.

    7. Tag:

    Noch in der Dämmerung stehen wir auf, mit den Tieren. Ein Snack, ein Kaffee und los! Je nach Wasserstand wählen wir das Gefährt, das uns am nächsten an die Wildtiere heranbringt: Motorboot oder fast lautlose Mokoro-Einbäume, die geschickt aus Leberwurstbäumen gebaut sind. Für trockene Ziele tut es ein Landcruiser. Mittags Siesta und dann die zweite Pirsch. Wer will, kann Buntbarsche angeln oder die Speicherkarten füllen mit Fotos von Giraffen, Zebras, Impalas, Büffeln und eventuell Raubkatzen, die die Vegetarier im Delta auf dem Speiseplan haben. Abends im Camp zwinkern uns vergnügt die Sterne zu, während sie uns beim geselligen Essen zuschauen.

    8. Tag:

    Das Delta ist ein fruchtbares Feuchtgebiet für 1300 Pflanzenarten. Keine Vegetarier, aber auch Löwen fühlen sich hier wohl. Das Brüllen der spektakulären Raubkatzen hören wir nachts ab und zu. Ob sie sich uns tagsüber zeigen? Die Wildhüter wissen sicher, wo die Chancen am besten sind. Doch auch die Flora im Delta ist die Reise wert: Akazie und Ficus, Papyrus und Palme bieten unzähligen Amphibien, Reptilien und Säugetieren einen üppigen Lebensraum. Zu Fuß und auf vier Rädern entdecken wir das Herz dieser faszinierenden Urlandschaft. Wir lassen uns treiben, halten inne zum Staunen und genießen die Reize des afrikanischen Okavangobeckens – wie den erfrischenden Cocktail abends am Lagerfeuer.

    9. Tag:

    Über Maun fliegen wir mit kleinen Maschinen weiter in die Kalahari. Wir landen mitten im weitgehend unerschlossenen Zentrum des fünf Millionen Hektar großen Reservats. Der Weg zu unserem kleinen, feinen • Kalahari Plains Camp mit nur zehn komfortablen Zeltchalets am Rande einer weiten ebenen Grasfläche ist kurz, kann aber länger dauern – wer weiß, welche Wildtiere uns schon bei der Anfahrt stoppen lassen … Das Reservat ist berühmt für seine großen Antilopenherden - besonders wenn die ersehnten Regenschauer die durstige Ebene erfrischen - und für die schwarzmähnigen Löwen und flinken Geparden auf Beutezug. Wir können viele Tiere auch direkt vom Camp aus beobachten – etwa einige der 200 Vogelarten, die hier entdeckt wurden. Ihr Feldstecher wird seinen Köcher nicht oft sehen. Zwei Übernachtungen.

    10. Tag:

    Das Central Kalahari Game Reserve ist zweimal so groß wie Dänemark und zehnmal so unberührt. Es war jahrzehntelang für den Tourismus gesperrt. Deshalb tummeln sich hier scheue Tiere wie der Honigdachs, wie Schabracken-Hyänen, Löffelhunde, Oryx-Antilopen und Geparde. Unsere Guides vom Camp wissen, wo wir die besten Chancen haben, diese seltenen Wildtiere in ihrer ursprünglichen Umwelt zu erleben. Morgens und abends vor der Dämmerung, wenn die Tiere munter sind, sind wir es auch und rücken zu Pirschfahrten aus. Dazwischen genießen wir das luxuriöse Camp und seine Annehmlichkeiten. Wenn die Nacht kommt, bestimmen die Guides mit uns die Sterne am Himmel, der gestochen klar die Wildnis überspannt.

    11. Tag:

    In kleinen Flugzeugen setzen wir nach Maun über. Von dort fliegen Sie entweder nach Johannesburg und nachmittags weiter nach Europa.

    12. Tag:

    Morgens Ankunft aus Afrika.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort und zurück in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit South African Airways (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Victoria Falls und zurück von Maun, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers vom/zum Flughafen
  • Ausflüge und Rundreise in landesüblichen, bequemen Kleinbussen mit Klimaanlage, Geländefahrzeugen und Kleinflugzeugen (Gepäckbeschränkung auf 15 kg, nur in weichen Taschen/Koffern)
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Wildbeobachtungsfahrten lt. Reiseverlauf
  • 3 Nächte im Seba Camp***** am Okavango, je 2 Nächte in der Batonka Lodge**** in Victoria Falls (Termin 21.5.: Phezulu Lodge****), in der Baobab Safari Lodge**** (Termine 11.3./19.4./21.5.: Chobe Bakwena Lodge****) am Chobe-Nationalpark und im Kalahari Plains Camp***** in der Kalahari; Unterkünfte mit Swimmingpool, Batonka Lodge auch mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC bzw. Zweipersonen-Safarizelt
  • Frühstücksbuffet, während der Safari (5. bis 10. Tag) Vollpension inkl. aller Getränke, ein Abendessen
  • Ein Imbiss
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren, Visagebühren für Simbabwe (ca. 25 €), Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten.

    Ihre Unterkünfte ...

    Ausrüstung

    Einreisebestimmungen

    Hinweis zur Sicherheit in den Hotels

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Botswana

    Simbabwe

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Botswana – Flugsafari mit Luxuslodges

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 8 max. 12 Dauer: 12 Tage

    16.11.2020Montag, 16. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
    12 Tage / 11 Nächte

    8190.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. 8 max. 12 Dauer: 12 Tage

    16.11.2020Montag, 16. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
    12 Tage / 11 Nächte

    9390.00 EUR

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!