Westtürkei

Entdecken Sie die Highlights der Westtürkei mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden

Reisenummer 70480

Westtürkei

  • Entdecken Sie die Highlights der Westtürkei mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter die Metropole Istanbul, die lykische Küste und antike Schätze in Troia, Pergamon und Ephesus entdecken
  • Mittagessen auf einem Weingut und bei Bauernfamilien
  • Singleurlaub mit Zeit zum Entspannen am Strand oder zum Shoppen auf Basaren oder in Boutiquen
  • Bereit für Erlebnisse, die auf keinen Orientteppich passen? Dann reisen Sie die Küste entlang von Istanbul nach Antalya. In der Bosporus-Metropole nehmen Sie den Faden auf und knüpfen sich in Troia, Pergamon und Ephesus zurück in die Antike. Mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter erkunden Sie die geschäftige Welt der Basare, wandern zwischen Steilwänden und Sprudelwasser, picknicken hoch über dem lykischen Meer – und verweben atemberaubende Eindrücke. Der idyllischste Strand? Die beste Bar? Die leckersten Köfte? Ihr Studiosus-Reiseleiter setzt starke Akzente. Für Ihr Lieblingsbild von der Westtürkei!

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Willkommen in Istanbul!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Istanbul. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Kopftuch oder Prada-Outfit? Basar oder Trendboutique? Der Ruf des Muezzins oder internationale Chartshows? Augen links und Sie versinken im Abendland. Augen rechts und Sie erwachen im Morgenland. Istanbul ist spannend! Wenn Sie rechtzeitig ankommen, können Sie schon ein wenig durch die Stadt streifen. Gönnen Sie sich doch einen türkischen Mokka in einem Kaffeehaus und beobachten Sie, wie die Istanbuler ihren Nachmittag verbringen! Beim abendlichen Welcome-Dinner in einem Grillrestaurant stimmt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter kulinarisch auf die Reise ein. Auf Vorspeisen mit viel Gemüse und Schafskäse folgen meist pikante Fleischvariationen vom Grill. Zwei Übernachtungen in Istanbul in einem zentral gelegenen Hotel in der Nähe des Galataturms.

    2. Tag: Istanbul - das Beste aus zwei Kontinenten

    Vorhang auf zur Märchenwelt des Topkapi-Palastes - einmalig zwischen Bosporus, Goldenem Horn und Marmarameer gelegen. In vier Höfen lebten hier einst etwa 5000 Menschen, eine kleine Stadt, in der wir auch den Harem bestaunen. Mit Mosaikkunst vom Feinsten wartet dann die weltberühmte, formvollendete Hagia Sophia auf, einst größte Kirche der Christenheit, dann Moschee, heute Museum. Ihre jüngere Schwester gegenüber, die Blaue Moschee, sehen wir nur von außen, da sie gerade renoviert wird. Vom Wasser aus bietet Istanbul dann noch ein ganz anderes Bild: Wir machen es uns auf unserem Boot gemütlich und lassen auf unserer Fahrt auf dem Bosporus zwischen Europa und Asien Paläste, Brücken, Tanker, Holzvillen und Moscheen an uns vorüberziehen. Tipp für den freien Abend: das Restaurant Litera mit herrlichen Blicken über das beleuchtete Istanbul. Danach können Sie in den Stadtteil Beyoglu gehen und in den Bars mit den Türken über die Istanbuler Fußballvereine und die neuesten Börsenkurse plaudern.

    3. Tag: Vom Bosporus an die Dardanellen

    Stolz recken sich die Minarette der Süleyman-Moschee in den Himmel über Istanbul - ein Meisterwerk von Sinan, dem türkischen Michelangelo. Spiele zarten Lichts und sanfter Farben verleihen dem Inneren unter der Kuppel des Gotteshauses eine erhabene Atmosphäre der Ruhe und Stille. Ganz anders dagegen das Basarviertel, wo uns die Händler zwischen orientalischen Geräuschen, Gerüchen und Farben wortreich ihre Waren anbieten. Im Ägyptischen Basar locken Gewürze, Schmuck, Süßigkeiten, Stoffe und 1001 Versuchung. Unterwegs durch Thrakien werfen wir einen Blick auf die Türkei von heute: Ihr Reiseleiter entwirft das Bild einer gespaltenen Gesellschaft, die ihren Weg in die Zukunft sucht. Ein erlahmendes Wirtschaftswachstum und zunehmende Kritik an Präsident Erdogan, aber auch ehrgeizige Großprojekte und das Erbe Atatürks. Und in Canakkale an den Dardanellen beziehen wir unser nächstes Quartier für eine Nacht. 320 km.

    4. Tag: Troia - Legende und Wirklichkeit

    Wir springen weit zurück in die Vergangenheit: In Troia (UNESCO-Welterbe) lassen wir die Götter und Helden der Ilias-Sage von Homer auferstehen. Wie viel Wahrheit steckt im Lied von Helena, Paris, Achill und Hektor? Und wo in grauer Vorzeit Griechen und Trojaner um die Macht rangen, streiten heute die Wissenschaftler: Lag Troia wirklich an dieser Stelle? Wie groß war die Stadt? Könnte es sich sogar bei Troia um Atlantis handeln? Viele Fragen - und auch ein paar Antworten liefert uns das neue Museum am Rand der Ausgrabungsstätte. Weniger Streit, dafür viel Atmosphäre bieten uns die Reste der Stadt Assos - in traumhafter Lage an der Ägäis. Beim Rundgang richten sich unsere Blicke immer wieder nach unten auf das blaugrüne Wasser, hinüber zur Insel Lesbos oder hinauf zu den Höhen des Idagebirges. In den Ausläufern der Berge liegt auch unser nächstes Hotel. 150 km.

    5. Tag: Der Burgberg von Pergamon

    Über die landschaftlich schöne Kozakalm mit ihren ausgedehnten Pinienwäldern fahren wir nach Bergama. Mit der Seilbahn geht es von dort hinauf auf den Burgberg von Pergamon (UNESCO-Welterbe). Die Highlights der Ruinen sind die Bibliothek, das Theater und das Fundament des Zeusaltars, der in Berlin steht. Aber auch wegen des herrlichen Panoramas lohnt sich der Spaziergang. Am frühen Abend erreichen wir Kusadasi. 290 km. Im Hotel bleibt noch Zeit für einen Sprung in den Pool. Zwei Übernachtungen in einem Badehotel in Kusadasi.

    6. Tag: Ephesus - Großstadt der Antike

    Wir lassen es gemütlich angehen heute. Ein spätes Frühstück? Start in den Tag mit einem Bad im Meer? Am späten Vormittag sehen wir in einem Teppichzentrum, wie aus Seide und Wolle Knoten für Knoten wunderschöne Teppiche entstehen - und erfahren, was einen wertvollen Teppich ausmacht. Auf einem Weingut lässt uns der Koch in seine Küche und erzählt uns, was man aus Auberginen, Weinblättern und Weintrauben alles zaubern kann. Stellen Sie Ihre Fragen! Beim Mittagessen auf der Terrasse des Weingutes können wir uns dann selbst von seiner Kochkunst überzeugen. Sternstunden am Nachmittag - nicht nur für Fans des klassischen Altertums: Es war einmal in einer wohlhabenden Stadt vor vielen Hundert Jahren: ein Theater, schicke Badeanlagen, die riesige Celsus-Bibliothek - Ephesus muss schon damals ein Highlight gewesen sein! 40 km.

    7. Tag: Zwischen Bergen und Meer

    Auf abwechslungsreicher Strecke fahren wir die Küste entlang nach Süden, mit immer wieder neuen tollen Ausblicken auf schroffe Berge und malerische Buchten. Dann wechseln wir vom Bus aufs Boot und erkunden das Dalyan-Delta: Vorbei an den Felsengräbern des noch immer geheimnisvollen Volkes der Lykier und durch bis zu drei Metern hohes Schilf geht es zum wunderschönen Strand von Iztuzu. Nicht nur wegen der vielen Fisch- und Vogelarten, die hier heimisch sind, sondern auch wegen der Meeresschildkröten, die am Strand ihre Eier ablegen, steht das Gebiet unter Naturschutz. Wie streng sind die Regeln des Naturschutzes in der Türkei? Es bleibt Zeit für einen Spaziergang am Strand und einen Sprung ins erfrischende Wasser, bevor wir weiterfahren nach Kalkan. 380 km. Zwei Übernachtungen in Kalkan.

    8. Tag: Lykische Idyllen

    In den Bergen des Hinterlandes entdecken wir einen "versteckten Ort": die Saklikent-Schlucht, die sich so tief in die Felsen geschnitten hat, dass die Sonne das Wasser kaum erreicht und das frische Quellwasser auch im Sommer noch eiskalt und erfrischend ist. Der Weg durch die Schlucht mit ihren schroffen und wild geformten Felswänden ist ein Erlebnis. Mal geht es auf Stegen über den tosenden Bach, mal ziehen wir die Schuhe aus und waten durch leise plätscherndes Wasser - und immer wieder öffnen sich neue Eindrücke. Mittags sind wir zu Gast bei einheimischen Bauernfamilien. Bei Lammspieß, gebackener Forelle und gefüllten Teigtaschen wird gescherzt und geplaudert. Und dabei lernen wir auch ein paar Brocken Türkisch - zum Beispiel "cok lezzetli" - sehr lecker! Am Nachmittag sind wir in Patara. Landschaftsmaler hätten sich diese Szenerie nicht schöner ausdenken können: die Reste der antiken Stadt vor der bergigen Kulisse mit anschließendem Traumstrand. Der Hafen der antiken Stadt ist längst verlandet, und an seiner Stelle dehnen sich die weiten Sanddünen des längsten Sandstrands des Landes aus. Deswegen geht es, nachdem wir zu Theater, Triumphbögen und Thermen spaziert sind, auch gleich direkt an den Strand - und nichts wie rein ins Meer! 90 km.

    9. Tag: Zum heiligen Nikolaus

    Ein Bootsausflug der besonderen Art: Während wir noch schwärmen vom tiefblauen Wasser und den üppig grünen Hängen an der Küste, tauchen unter uns Säulen, Tempel und Sarkophage im Wasser auf - die versunkene Stadt Kekova. Wieder an Land fahren wir weiter nach Demre, dem antiken Myra. Die Reste der Bischofskirche erinnern an das Wirken des berühmten Bischofs Nikolaus von Myra. Jedes Kind kennt den Heiligen, der Geschenke und Süßigkeiten bringt - aber kennen Sie auch seine Lebensgeschichte? Und wie aus dem Bischof einer Kleinstadt in Lykien nicht zuletzt durch Coca-Cola der Mann mit Rauschebart und rotem Mantel wurde? Viele Geschichten weiter folgen wir der Traumküste nach Antalya. 240 km. Zwei Übernachtungen in Antalya.

    10. Tag: Ausklang in Antalya

    Oberhalb von Antalya thront Termessos so kühn auf dem Gipfel, dass selbst Alexander der Große die Stadt nicht erobern konnte. Ob wir auf unserem Rundgang durch die malerisch gelegenen Ruinen auch Bezoarziegen zu Gesicht bekommen? Mitten in den Ruinen, im Schatten der Pinien und mit weitem Ausblick über die Bucht von Antalya gönnen wir uns ein Picknick mit Fladenbrot, Käse, Oliven, Tomaten und vielen anderen Köstlichkeiten. Auch türkischen Wein hat unser Reiseleiter dabei: Serefe! Zum Wohl! Am Nachmittag drehen wir gemeinsam eine Runde durch die Altstadt von Antalya, danach bleibt Zeit für eigene Entdeckungen. Und auch zum Abendessen sind wir in der Stadt: In einem Restaurant feiern wir bei kalten Vorspeisen und heißen Fleischspießen kulinarisch Abschied von der Türkei. 80 km.

    11. Tag: Güle güle - auf Wiedersehen!

    Wenn Sie einen späten Abflug haben, können Sie noch einmal im Meer baden gehen. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Antalya und Rückflug.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Turkish Airlines (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Istanbul und zurück von Antalya, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 10 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool (außer in Istanbul)
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf einem Weingut und ein Mittagessen bei einer Familie, 7 Abendessen im Hotel, ein Welcome-Dinner und ein Abendessen in einem Restaurant
  • bei me & more außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere

    Haftungsausschluss

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Westtürkei

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    24.09.2020Donnerstag, 24. September 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    1695.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    24.09.2020Donnerstag, 24. September 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2045.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    24.09.2020Donnerstag, 24. September 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    1695.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    08.10.2020Donnerstag, 8. Oktober 2020 - Sonntag, 18. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    1695.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    08.10.2020Donnerstag, 8. Oktober 2020 - Sonntag, 18. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2045.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 11 Tage

    08.10.2020Donnerstag, 8. Oktober 2020 - Sonntag, 18. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    1695.00 EUR

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!