Norwegen – Welt der Fjorde

Rundreise zu den schönsten Fjorden Norwegens: Hardanger, Geiranger, Sogne, Naeröy

Reisenummer 70448

Norwegen – Welt der Fjorde

  • Rundreise zu den schönsten Fjorden Norwegens: Hardanger, Geiranger, Sogne, Naeröy
  • UNESCO-Welterbestätten: historisches Bergen und der Geirangerfjord
  • Auf spektakulären Wegen unterwegs: Gaularfjellet, Dalsnibba, Adlerstraße und Trollstigen
  • Zahlreiche Fährfahrten durch die Schären- und Fjordwelt
  • Termin 27.8. zur Herbstlaubfärbung in Fjord und Fjell
  • Ein Land, tausend unendliche Augenblicke. Im alpinen Hochland warten Fjell-Fernblicke und moderne Aussichtsplattformen mit 360-Grad-Panorama auf Sie, die "Heide im Atlantik" lockt mit endlosem Weitblick, und auf dem Skywalk hoch über dem Geirangerfjord tun sich schwindelerregende Abgründe auf. Auf dieser Rundreise kurven wir auf berühmten Routen wie Trollstigen und Adlerstraße durchs grandiose Fjordland und wechseln auf Fähren die Perspektive. Ihre Begleiter sind Weite und Stille. Auf den Schären kommen Sie der Lebensweise der Nordmänner näher, in Bergen erwarten Sie Rückblicke in die Zeit des Hansekontors und vom Dach der Oper in Oslo verheißungsvolle Ausblicke in die Zukunft.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Auf in die Hauptstadt am Fjord!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Im Tagesverlauf Flug nach Oslo. Zum Hotel fahren Sie individuell mit Bahn oder Taxi. Um 17 Uhr lädt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin zum Erkundungsgang durch Oslo ein. Dabei kommt ein erstes Gespür für die Hauptstadt auf: Alles strebt zum Wasser. Beim Abendessen klingen die Gläser: ein Skaal zum Reisestart! Wer noch nicht müde ist, gönnt sich am Hafen einen Sundowner. Zwei Übernachtungen in Oslo.

    2. Tag: Oslo – die Eiskönigin blüht auf

    Majestätische Fotomotive am Königsschloss: Nicht nur Royal-Fans lieben den Park, der der Residenz eine herrlich grüne Bühne bietet. Wir lassen die Postkarten-Ansichten von außen auf uns wirken, bevor uns eine moderne Szenerie fesselt: Die gletscherweiße Oper im "neuen" Oslo erinnert an Eisschollen, die aus dem Wasser ragen. Vom Dach des Wahrzeichens blicken wir - dank Studiosus-Audioset mit Soundtrack im Ohr - über den Oslofjord. Uns wird klar: Die Oper ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn es um das Megaprojekt Fjordstadt geht. Auch die Neubauten Munch-Museum und Deichmanske-Bibliothek sollen Oslo ab 2020 dem Wasser näherbringen. Noch ein Blick ins Rathaus, dann geht’s mit der Fähre auf die Museumsinsel Bygdöy. Der Nachmittag gehört Ihnen!

    3. Tag: Hardangervidda – Europas größte Hochebene

    Fensterkino im Bus, während wir Oslo hinter uns lassen: Die Fahrt durch das ursprüngliche Hallingdal gleicht einer Zeitreise. Bei der Stabkirche Torpo kommen wir im Mittelalter an. Ihre Dachstufen erinnern an Pagoden. Wir steigen aus und sehen über uns das Martyrium der hl. Margaretha: Ihre Reiseleiterin hat den Überblick - die Malereien im Gebälk sind Relikte aus der Wikingerzeit. Durch die Hardangervidda reisen wir zurück in die Gegenwart und erleben beim Stausee Sysenvatn, wie Norwegen Energie erzeugt: zu 100 Prozent erneuerbar, hier mit Wasserkraft. Im Hardanger-Erlebniszentrum wartet ein Filmausblick auf die Naturerlebnisse der kommenden Tage. Weiter zu unserem ersten Fjordhotel. 350 km.

    4. Tag: Morgenstimmung am Hardangerfjord

    Wir folgen dem Hardangerfjord nach Westen: Rund um seine Verästelungen leuchten Obstgärten und schmale Fjordwiesen vor Felswänden. Selbst Ihre Reiseleiterin wird bei diesem Anblick mucksmäuschenstill. Sie weiß genau: Nur die Musik von Edvard Grieg untermalt dieses Landschaftsbild perfekt. Kurz hinter Norheimsund lässt uns der Wasserfall Steindalsfoss hinter seinen Wasserschleier blicken, den er ins Tal wirft. Danach besuchen wir die Villa Troldhaugen, wo der Komponist Edvard Grieg lebte. Im Hotel – ausspannen! Zwei Übernachtungen in Bergen.

    5. Tag: Lebensgefühl in Bergen

    Zu allen Zeiten bescherte der Fischhandel Bergen seinen Reichtum. Frischen Fang gibt’s auch heute: Wir lassen uns von den Ständen auf dem Fischmarkt zum Hanseviertel (UNESCO-Welterbe) treiben. Im Museum tauchen wir tiefer in die Zeit des Hansekontors ein, bevor es mit der Standseilbahn hoch hinaus geht: Vom Hausberg Flöyen blicken wir über Stadt und Schären. Diese Idee hatten auch andere? Kein Problem! Mit Ihrem Bergbahnticket können Sie auch am Abend mit wenig Publikum die Aussicht genießen. Zurück in Bergen warten Cafés mit tollen Ausblicken – beobachten Sie Land und Leute!

    6. Tag: Lygra – Heide-Inselidylle im Atlantik

    In 40 Minuten geht's mit der Schnellfähre auf die Schäreninsel Lygra. Zum Willkommen werden wir entspannt angeblökt. Hauptattraktion ist neben den Wildschafen ohne Zweifel die Heidelandschaft selbst. Kein Wunder, dass die Tiere sich hier so wohlfühlen! Der Rohstoff für die Norwegerpullis wächst prächtig an den Wollknäueln. Wie lebt es sich hier? Der hiesige Landwirt oder ein Mitarbeiter der Universität Bergen gibt uns einen Einblick. Mittags essen wir im Heidezentrum. Ob’s Sausuppe gibt? "Sau" heißt übersetzt "Schaf". Seitenwechsel am Sognefjord: Eines der Fährschiffe, die hier verkehren, ist eine der modernsten Fähren der Welt mit Elektroantrieb - wenn wir nichts hören, sind wir mit ihr unterwegs. Weiter nach Balestrand, Busstrecke 250 km. Am Abendbuffet tischt Norwegen seine Schätze auf. Zwei Übernachtungen.

    7. Tag: Balestrand – im Reich der Wasserfälle

    Oft macht die Natur im Fjordland den Anschein, als versperre sie mit unüberwindbaren Hindernissen den Weg: Hier hat sie riesige Felswände in die Höhe gezogen, dort tiefe Wasserläufe gegraben. Erst geniale Ingenieursleistungen machen das Weiterkommen möglich – so wie die Panoramastraße Gaularfjellet. Wie eine Schlange windet sie sich in Serpentinen auf den Fjell. Oben angekommen wartet eine futuristische Aussichtsplattform mit fabelhaften Bergblicken! Nach vielen Kurven der Wendepunkt am Likholefossen – vielleicht ist der Wasserfall der richtige Platz für unser Picknick? Zurück in Balestrand gehört der Nachmittag Ihnen. 110 km.

    8. Tag: Auf in die Gletscherwelt zum Jostedalsbreen!

    Mit Lachs und Schrotbrot zum Frühstück starten wir in den Tag. Unser Busfahrer meistert souverän die Kehren am Sognefjord entlang. Beim Bummel im Bücherdorf Fjaerland stöbern wir in Ruhe, bevor wir uns ernsten Themen widmen: Klimawandel und Gletscherschmelze. Dazu begeben wir uns im Gletschermuseum auf eine Fahrt ins Eis. In der Nähe breitet der Jostedalsbreen seine Gletscherarme aus. Einen von ihnen, den Böyabreen, schauen wir uns live an. Weiter durch die Fjordwelt, Busstrecke 210 km. Zwei Übernachtungen am tiefsten See Europas, dem Hornindalsvatnet.

    9. Tag: Hornindalsvatnet – Stille am See

    Ein Urlaubstag am See. Relaxen Sie im Garten Ihres Hotels oder kosten Sie im Café des Hauses Saisonprodukte von lokalen Bauernhöfen. Lieber noch einen grandiosen Ausblick genießen? Dann folgen Sie Ihrer Reiseleiterin in große Höhen: Mit dem Loen Skylift schweben Sie in sieben Minuten auf 1011 m (75 €; nur bis vier Wochen vor Reiseantritt buchbar). Wer die Fahrt mit der steilsten Seilbahn der Welt wagt, erlebt auf dem Hoven einen wahren Höhepunkt: Bei einer einstündigen Wanderung schweift der Blick bis zu den Sunnmöre-Alpen.

    10. Tag: Adlerperspektiven am Geirangerfjord

    Fast senkrecht klettern die Felswände an seinen Ufern in die Höhe, Wasserfälle ergießen sich tosend ins Tal: Wir nähern uns dem Naturschatz Geirangerfjord (UNESCO-Welterbe). Wie ein Saphir funkelt er zwischen den schroffen Bergen, die wie uralte Wächter auf ihn hinabblicken. Eine Straße schraubt sich auf 1500 m – oben auf dem Dalsnibba-Skywalk haben wir das Gefühl, zu schweben. Was für eine tolle Vogelperspektive direkt über dem Fjord! In unsere Sprachlosigkeit spielt unsere Reiseleiterin im richtigen Moment Musik ein, bis uns der Duft von Waffeln in die Nase steigt – hier oben im Café extra für uns gebacken. Ein kurzer Stopp im Hauptort unten am Fjord, dann warten auf der Adlerstraße neue Vogelperspektiven. Ziel: Valldal, bekannt für seine Erdbeeren – wir probieren. 130 km.

    11. Tag: Nervenkitzel am Trollstigen

    Mit dem Bus geht's in die Bergwelt, bis der Weg durch eine Schlucht abgeschnitten scheint. Die Lösung: der Trollstigen. In wagemutigen Haarnadelkurven schlängelt er sich an der Felswand hinab ins Tal. Auf unserer letzten Panoramastraße nehmen wir langsam Abschied vom Fjordland. Später im Gudbrandsdal lohnt noch ein Stopp beim Schild mit der Aufschrift "Brunost": Hier hat Norwegens Karamellkäse seine Heimat – ein schönes Mitbringsel. Nachmittags Ankunft in Lillehammer. Im Freilichtmuseum Maihaugen lassen wir die Reise ausklingen, indem wir landestypisch anstoßen. Wenn das Museum schließt, dürfen wir noch bleiben. Wie schön, die Stille zu genießen. 300 km.

    12. Tag: Ha det bra, Norge!

    Nach dem Frühstück Rückfahrt auf direktem Weg zum Flughafen Oslo, wo die Reise gegen 13 Uhr endet. 160 km. Im Laufe des Tages Rückflug.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Scandinavian Airlines (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Oslo und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 70 €)
  • Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Frühstücksbuffet, ein typisches Mittagessen im Heidezentrum, 8 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Oslo-Pass (ca. 40 €)
  • Fahrt mit der Standseilbahn auf den Flöyen
  • Fahrt mit der Schnellfähre von Bergen nach Lygra (ca. 20 €)
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn-, Schiffs- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Der Transfer vom Flughafen zum Hotel in Oslo ist nicht eingeschlossen. Wir empfehlen die Fahrt mit der Vorortbahn (ca. 10 €), der Flughafenschnellbahn Flytoget (ca. 20 €) oder dem Taxi (ab ca. 80 €); der Bahnhof Nationaltheatret befindet sich ca. 650 m vom Hotel entfernt.

    Nachhaltig in Ihren Urlaub!

    Einreisebestimmungen

    Treppen- und Balkongeländer

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Norwegen – Welt der Fjorde

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    24.06.2021Donnerstag, 24. Juni 2021 - Montag, 5. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    24.06.2021Donnerstag, 24. Juni 2021 - Montag, 5. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    01.07.2021Donnerstag, 1. Juli 2021 - Montag, 12. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    01.07.2021Donnerstag, 1. Juli 2021 - Montag, 12. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    08.07.2021Donnerstag, 8. Juli 2021 - Montag, 19. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    08.07.2021Donnerstag, 8. Juli 2021 - Montag, 19. Juli 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    22.07.2021Donnerstag, 22. Juli 2021 - Montag, 2. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    22.07.2021Donnerstag, 22. Juli 2021 - Montag, 2. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    05.08.2021Donnerstag, 5. August 2021 - Montag, 16. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    05.08.2021Donnerstag, 5. August 2021 - Montag, 16. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    12.08.2021Donnerstag, 12. August 2021 - Montag, 23. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    12.08.2021Donnerstag, 12. August 2021 - Montag, 23. August 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    26.08.2021Donnerstag, 26. August 2021 - Montag, 6. September 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    26.08.2021Donnerstag, 26. August 2021 - Montag, 6. September 2021
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!