Armenien – Georgien – umfassend erleben

In 15 Tagen ein umfassendes Bild von Armenien und Georgien gewinnen

Reisenummer 69216

Armenien – Georgien – umfassend erleben

  • In 15 Tagen ein umfassendes Bild von Armenien und Georgien gewinnen
  • Großartige Landschaftserlebnisse zwischen Hochgebirge und Schwarzem Meer
  • Besuch von fünf UNESCO-Welterbestätten
  • Viele Essen und Begegnungen mit Einheimischen
  • Im modernen Expresszug quer durch Georgien
  • Der Legende nach ist die Arche Noah am Berg Ararat gestrandet. Vielfältig und facettenreich wie deren Ladung ist diese Reise, die Sie vom Hochgebirge bis zum Palmenstrand an der Schwarzmeerküste und zu den Kulturschätzen zwischen Ararat und Großem Kaukasus führt: Die schneebedeckten Gipfel immer im Blick entdecken wir die antiken Tempel und frühchristlichen Klöster Armeniens ebenso wie die stolzen Wehrkirchen Georgiens. Neben den Zeugnissen der Geschichte spüren wir aber auch den Strömungen des Aufbruchs in beiden Ländern nach, die vor allem in Tiflis und Eriwan greifbar sind. Was die Menschen aktuell bewegt? Das erzählen sie uns persönlich, wenn sie für uns Fladenbrot backen, Schaschlikspieße auftürmen oder uns mit edlen Tropfen verwöhnen.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Willkommen in Armenien!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und abends kurzer Flug mit LOT nach Warschau oder alternativ mit Austrian von Wien oder mit Lufthansa ab Frankfurt. Am späten Abend weiter nach Eriwan (Flugdauer ca. 3,5 Std.). Nachts kommen Sie in der armenischen Hauptstadt an, wo Sie ein Vertreter von Studiosus empfängt. Nun aber schnell ins Bett! Vier Übernachtungen in Eriwan.

    2. Tag: Eriwan - Geschichte wird gemacht

    Erst mal ausschlafen, bevor wir zur Stadtrundfahrt starten. Ausblicke auf den Platz der Republik und die große Kaskade, Einblicke in die lange Geschichte Armeniens. Sorgte nicht auch die "samtene Revolution" 2018 für Schlagzeilen? Was hat sich seit dem friedlichen Protest gegen die alte Regierung verändert? Ihr Studiosus-Reiseleiter erzählt. Auf dem Markt duften Kräuter, Obst und Gewürze – ein kleiner Vorgeschmack auf unser Dinner.

    3. Tag: Eine Perle im Gebirge – der Sewansee

    Ein Blick auf die wertvollen Handschriften im Matenadaran macht uns mit Armeniens stolzem Erbe aus den Schreibstuben alter Klöster vertraut. Dann geht es ins Hochland. Wie eine Perle glänzt der blaue Sewansee zwischen den Bergen. Auf einer Landzunge thront das Sewankloster über der Wasserfläche. Ein umwerfender Anblick! Ihr Reiseleiter lächelt geheimnisvoll – hat er etwas zum Anstoßen eingepackt? Anusch lini, prost! Am Abend lassen wir uns in einem Restaurant am See frischen Fisch servieren. 130 km.

    4. Tag: Stille Tempel, singende Klöster

    Es mag daran liegen, dass der Sonnentempel von Garni auf einem Plateau steht – doch es wirkt, als würden seine Säulen von unsichtbarer Hand in den Himmel gezogen. Mittags lassen wir uns bei einer Familie bekochen und uns zeigen, wie man das Fladenbrot Lavasch backt. Faszinierend: das Felsenkloster Geghard (UNESCO-Welterbe). Es wurde in einer Schlucht aus dem Stein geschlagen. Und diese Stimmen! Singt hier gerade ein Chor? 80 km. Abendgestaltung in Eriwan nach Gusto.

    5. Tag: Am Fuße des Ararats

    Betroffen nehmen wir Abschied von Eriwan mit dem Besuch des Genozid-Mahnmals, das dem Völkermord an den Armeniern gewidmet ist. Nicht zurück, sondern weit in die Ferne schweift dann unser Blick vom Kloster Chor Wirab zum Berg Ararat (5165 m), bevor wir die Kirchen (UNESCO-Welterbe, tlw. eingerüstet) in Etschmiadsin bewundern. Auf dem Weg nach Gyumri erzählt Ihr Reiseleiter vom Erdbeben im Jahr 1988. In der damals vom Roten Kreuz erbauten und von der Studiosus Foundation unterstützten Poliklinik gibt uns ein engagierter Mitarbeiter Einblick in laufende kulturelle Projekte. Den Abend lassen wir in einem Fischrestaurant ausklingen. 210 km.

    6. Tag: Von Gyumri nach Haghpat

    Wir schauen uns noch ein wenig in Gyumri mit seinen liebevoll restaurierten Häusern um. Dann führt uns die Straße durch zerklüftete Berge und tiefe Schluchten nach Norden, in die sogenannte Armenische Schweiz. Hier besuchen wir das Kloster Haghpat (UNESCO-Welterbe), das malerisch auf einem Felsplateau über Alaverdi thront. 130 km. In Panoramalage erwartet uns hier auch unser kleines, einfaches Hotel mit preisgekröntem Schaschlik. Wer mag, kann selbst mit Hand anlegen und das Fleisch fürs Abendessen auf feuerfeste Stäbe bohren.

    7. Tag: Tschüss, Armenien – hallo, Georgien!

    Heute geht's über die Grenze nach Georgien: neuer Bus, neue Sprache, neue Schrift – und hohes Ziel, der Große Kaukasus! Das erfordert ein wenig Sitzfleisch. Vorbei an Tiflis, dann folgen wir der Georgischen Heerstraße, die einst Russland mit Georgien verband. Wie es um das Verhältnis zwischen den beiden Ländern steht, erschließt Ihnen Ihr Reiseleiter. Bei der Klosterfestung Ananuri klicken die Kameras: Kirche über Schinwali-Stausee vor mächtiger Bergkulisse – ein Traummotiv! Mittags lassen wir es uns in einem hübschen Lokal schmecken, dann geht es über den Kreuzpass (2395 m) weiter nach Stepantsminda. 270 km.

    8. Tag: Unter dem Gipfel des Kasbek

    Im schönsten Morgenlicht bringen uns Minibusse hinauf zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche, die sich vor den Gletscherflanken des über 5000 m hohen Kasbek auf einem Bergvorsprung reckt. Zurück aus dem Gebirge stärken wir uns mit einem Glas des süffigen georgischen Rotweins. Das Land ist zu Recht stolz auf seine Weinkultur! Am Abend erwarten uns in Tiflis in einem stimmungsvollen Restaurant Spezialitäten wie Chatschapuri und Chinkali. 160 km. Zwei Übernachtungen in Tiflis.

    9. Tag: Buntes Tiflis

    "Tbilisi loves you" – mit diesem Slogan umgarnt Sie die Hauptstadt Georgiens. Lassen Sie den bunten Mix aus vielen Stilen und Epochen auf sich wirken: beim Blick von der Nariqala-Festung über das Häusermeer, bei unserem Rundgang vorbei an den orientalischen Schwefelbädern, an Jugendstiljuwelen, hölzernen Terrassenhäuschen und futuristischen Bauten. Wie lebt es sich hier? Ihr Reiseleiter lässt Sie auch hinter die Fassaden blicken. Wie wär’s am freien Nachmittag mit einem Einkaufsbummel am Rustaweli-Prospekt? Und fürs individuelle Abendessen hat Ihr Reiseleiter angesagte Adressen parat.

    10. Tag: Über Gori nach Kutaissi

    Auf unserem Weg nach Westen stoppen wir am Geburtshaus Josef Stalins in Gori, bevor es zur Höhlenstadt Uplisziche weitergeht. Einst zogen die reich beladenen Karawanen durch diese wichtige Station auf der alten Seidenstraße . Nach einem Mittagessen ziehen auch wir gestärkt weiter. Zum Nachtisch Gelati? So nämlich heißt das UNESCO-geadelte Kloster, das wir vor den Toren Kutaissis besuchen. 250 km. Wie wär's nach dem Abendessen mit einem Drink auf der Dachterrasse?

    11. Tag: Auf zur Schwarzmeerküste!

    Auf dem Bauernmarkt von Kutaissi feilschen wir um Schafskäse, Maisbrot und Tomaten – uriger Proviant für unser Picknick auf der Fahrt ans Schwarze Meer. 150 km. Batumi hat alles, was eine Hafenstadt braucht: eine Promenade mit Strandcafés, weite Plätze, Springbrunnen und Palmen. Berge fehlen selbst hier nicht – ihre Gipfel erheben sich über den Dächern. Merken Sie sich Ihre Lieblingsplätze beim gemeinsamen Stadtrundgang, denn morgen ist Ihr freier Tag. Abends essen wir in einem gemütlichen Restaurant. Zwei Übernachtungen in Batumi.

    12. Tag: Lieblingsplätze in Batumi

    Ein Glas Rkatsiteli-Weißwein in der Strandbar genießen, ins Wasser springen, durch hippe Boutiquen schlendern ... Gestalten Sie den Tag nach Ihrem Geschmack! Wer mag, begleitet den Reiseleiter zum Botanischen Garten (45 EUR). Hier warten neben 5000 Pflanzenarten aus aller Welt auch schattige Wälder und ein Spitzenblick auf Batumi und das Meer.

    13. Tag: Mit dem Zug zurück nach Tiflis

    Heute springen wir früh aus den Federn, um den modernen Expresszug zu erreichen, der uns zurück nach Tiflis trägt. Breite Sitze, WLAN, Verpflegung von Ihrem Reiseleiter – so verfliegen fünf Stunden Fahrt im Nu. In Tiflis kennen wir uns nun schon aus und jeder gestaltet den Nachmittag und Abend nach Lust und Laune. Vielleicht wollen Sie ins Marionettentheater oder ins Konzert – Ihr Reiseleiter hilft Eintrittskarten zu besorgen. Zwei Übernachtungen in Tiflis.

    14. Tag: Zeitensprung nach Mzcheta

    Ein glanzvoller Morgen erwartet uns im Historischen Museum von Tiflis mit seiner Schatzkammer. Danach machen wir einen echten Zeitensprung: von der aktuellen Hauptstadt in die ehemalige, nach Mzcheta. Wie könnten wir unsere Reise würdiger beschließen als mit den reich geschmückten Kirchen (UNESCO-Welterbe), von der Sweti-Zchoweli-Kathedrale bis zur Dschwari-Kirche mit ihrem weiten Ausblick? 60 km. Zurück in Tiflis werfen wir uns noch einmal in Schale und stoßen beim Abendessen in einem ausgewählten Restaurant auf unsere Erlebnisse zwischen Ararat und Kaukasus an – was für ein Höhenflug!

    15. Tag: Bis bald, Georgien!

    Nachts Transfer zum Flughafen von Tiflis und Rückflug über Warschau, Wien oder München. Ankunft morgens.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit LOT (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Eriwan und zurück von Tiflis, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 145 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • Fahrt mit dem Expresszug (1. Klasse) von Batumi nach Tiflis
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels, in Alaverdi mit Swimmingpool
  • Frühstück, 3 Mittagessen in familiären Lokalen, 4 Abendessen im Hotel, 6 Abendessen in typischen Restaurants
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Picknick
  • Auffahrt mit Minibussen zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 EUR)
  • Eriwan/Armenien, Hotel Holiday Inn Republic Square****

    Hell und frisch, stylish und direkt am zentralen Platz der Republik gelegen. So lassen sich die Vorzüge dieses Hotels zusammenfassen. Freuen Sie sich außerdem über einen großen Indoor-Pool und einen Fitnessraum im schönen Spa-Bereich. Ein reichhaltiges Frühstück und armenische Spezialitäten erwarten Sie im Lobby-Restaurant; eine tolle Aussicht, Cocktails und Snacks auf der Dachterrasse der Skybar. Die 191 Zimmer bieten jeden Komfort.

    Gyumri/Armenien, Art Hotel Berlin***

    Im Stadtzentrum von Gyumri erwartet Sie dieses sympathische Hotel. Die interessante Geschichte hinter dem Hotelnamen erfahren Sie sicherlich direkt vor Ort! Die 15 geräumigen und individuell gestalteten Zimmer verfügen über Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn sowie Tee- und Kaffeezubereiter. In allen Zimmern, Fluren und öffentlichen Bereichen des Hotels sind Originalkunstwerke armenischer und internationaler Künstler ausgestellt. Der große, liebevoll gepflegte Garten lädt zum Entspannen ein.

    Stepantsminda/Georgien, Hotel Stancia****

    Das kleine, feine Hotel liegt im Zentrum von Stepantsminda am Tergi-Fluss. Von der grandiosen Terrasse erspäht man mit etwas Glück den 5047 m hohen Kasbek und die Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Im geschmackvollen Panoramarestaurant genießen Sie das reichhaltige, georgische Frühstück und Abendessen. Die 20 Zimmer sind modern und ansprechend mit vielen Naturelementen gestaltet und verfügen alle über einen Balkon.

    Kutaissi/Georgien, Hotel Kutaisi Inn***

    Im Stadtzentrum der hübschen, lebensfrohen Stadt Kutaissi liegt dieses moderne, stylische Hotel mit 52 Zimmern. Auf der Terrasse können Sie abends bei einem Glas Wein den Tag angenehm ausklingen lassen. Eine kleine Sauna und ein Fitnessraum dienen außerdem zur Erholung. Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstück im Restaurant. Die Zimmer sind in warmen Farbtönen gehalten und verfügen über Sat.-TV, Minibar, Föhn und Tee-/Wasserkocher.

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Armenien“ -> „Einreise und Zoll“ bzw. „Georgien“ -> „Einreise und Zoll“:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/armenien-node/armeniensicherheit/201872#content_4
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/georgien-node/georgiensicherheit/201918#content_4

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Georgien: Reise- und Sicherheitshinweise“ bzw. „Armenien: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/georgien-node/georgiensicherheit/201918
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/armenien-node/armeniensicherheit/201872
    Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise
    Damit Sie Ihre Reiseentscheidung frei von wirtschaftlichen Überlegungen treffen können, bieten wir Ihnen - in Erweiterung unserer Allgemeinen Reisebedingungen - bei dieser Reise das Recht, bis vier Wochen vor Reisebeginn kostenfrei auf einen späteren Reisetermin oder ein anderes Reiseziel umzubuchen.
     
    Sehr geehrter Reisegast,
    Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Als wichtigste Quelle – zusätzlich zu unseren vielen lokalen Kontakten - dienen uns die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts. Den kompletten Wortlaut finden Sie im Internet unter http://www.auswaertiges-amt.de. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.
    Im Herbst 2023 kam es - trotz eines zuletzt 2022 erneuerten Waffenstillstandsabkommens zwischen Armenien und Aserbaidschan - seitens Aserbaidschans zu einem Militäreinsatz in der Konfliktregion Bergkarabach woraufhin Armenien die Konfliktgebiete aufgab. Damit ist die Militäraktion offiziell als beendet erklärt worden. Außerhalb der Region Bergkarabach ist es bisher im Grenzgebiet der beiden Staaten zu keinen bewaffneten Auseinandersetzungen gekommen.
    Ausflüge in die Grenzgebiete sind für uns selbstverständlich genauso tabu wie Aufenthalte in Bergkarabach.
    Die innenpolitische Lage in Armenien ist stabil, vereinzelt kann es landesweit jedoch zu Demonstrationen gegen die Haltung der armenischen Regierung zum Konflikt in Bergkarabach kommen.
    Unverändert stabil ist die innenpolitische Situation in Georgien. Reisen in dieses eindrucksvolle Land am Südrand des Kaukasus sind problemlos möglich. Vereinzelt kam es im März 2023 in den größeren Städten zu Protesten gegen die Regierungspolitik, die jedoch überwiegend friedlich verlaufen. Eine internationale Klärung des Status der „abtrünnigen“ Provinzen Südossetien und Abchasien ist nach wie vor nicht in Sicht. Deshalb meiden wir weiterhin die Grenzgebiete zu diesen Provinzen.
    Die Kriminalität ist in dieser Region im weltweiten Vergleich eher niedrig, dennoch gibt es an touristischen Brennpunkten sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen, z.B. gegen Taschendiebe. Bitte folgen Sie im eigenen Interesse den einschlägigen Hinweisen Ihrer Reiseleitung.
    Zusammen mit unseren Partnern vor Ort beobachten wir die Sicherheitslage sehr sorgfältig. Sollten sich bis zu Ihrer Abreise neue Gesichtspunkte ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.
    Wir wünschen Ihnen eine spannende und erlebnisreiche Reise durch Armenien und Georgien.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Studiosus Team
    Stand: Oktober 2023

    Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Georgien: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“  bzw. „Armenien: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/georgien-node/georgiensicherheit/201918#content_5
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/armeniensicherheit/201872#content_5

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Armenien – Georgien – umfassend erleben

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    02.06.2024Sonntag, 2. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    02.06.2024Sonntag, 2. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3660.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    02.06.2024Sonntag, 2. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    16.06.2024Sonntag, 16. Juni 2024 - Sonntag, 30. Juni 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    16.06.2024Sonntag, 16. Juni 2024 - Sonntag, 30. Juni 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3660.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    14.07.2024Sonntag, 14. Juli 2024 - Sonntag, 28. Juli 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    14.07.2024Sonntag, 14. Juli 2024 - Sonntag, 28. Juli 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3770.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    14.07.2024Sonntag, 14. Juli 2024 - Sonntag, 28. Juli 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    28.07.2024Sonntag, 28. Juli 2024 - Sonntag, 11. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    28.07.2024Sonntag, 28. Juli 2024 - Sonntag, 11. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3770.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    28.07.2024Sonntag, 28. Juli 2024 - Sonntag, 11. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    11.08.2024Sonntag, 11. August 2024 - Sonntag, 25. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    11.08.2024Sonntag, 11. August 2024 - Sonntag, 25. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3770.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    11.08.2024Sonntag, 11. August 2024 - Sonntag, 25. August 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    25.08.2024Sonntag, 25. August 2024 - Sonntag, 8. September 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3145.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    25.08.2024Sonntag, 25. August 2024 - Sonntag, 8. September 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3770.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3660.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    08.09.2024Sonntag, 8. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    22.09.2024Sonntag, 22. September 2024 - Sonntag, 6. Oktober 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    22.09.2024Sonntag, 22. September 2024 - Sonntag, 6. Oktober 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3660.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 15 Tage

    22.09.2024Sonntag, 22. September 2024 - Sonntag, 6. Oktober 2024
    15 Tage / 14 Nächte

    3045.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    17.05.2025Samstag, 17. Mai 2025 - Samstag, 31. Mai 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    17.05.2025Samstag, 17. Mai 2025 - Samstag, 31. Mai 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    31.05.2025Samstag, 31. Mai 2025 - Samstag, 14. Juni 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    31.05.2025Samstag, 31. Mai 2025 - Samstag, 14. Juni 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    14.06.2025Samstag, 14. Juni 2025 - Samstag, 28. Juni 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    14.06.2025Samstag, 14. Juni 2025 - Samstag, 28. Juni 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    28.06.2025Samstag, 28. Juni 2025 - Samstag, 12. Juli 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    28.06.2025Samstag, 28. Juni 2025 - Samstag, 12. Juli 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    12.07.2025Samstag, 12. Juli 2025 - Samstag, 26. Juli 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    12.07.2025Samstag, 12. Juli 2025 - Samstag, 26. Juli 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    02.08.2025Samstag, 2. August 2025 - Samstag, 16. August 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    02.08.2025Samstag, 2. August 2025 - Samstag, 16. August 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    23.08.2025Samstag, 23. August 2025 - Samstag, 6. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    23.08.2025Samstag, 23. August 2025 - Samstag, 6. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    06.09.2025Samstag, 6. September 2025 - Samstag, 20. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    06.09.2025Samstag, 6. September 2025 - Samstag, 20. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    13.09.2025Samstag, 13. September 2025 - Samstag, 27. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    13.09.2025Samstag, 13. September 2025 - Samstag, 27. September 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    20.09.2025Samstag, 20. September 2025 - Samstag, 4. Oktober 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    20.09.2025Samstag, 20. September 2025 - Samstag, 4. Oktober 2025
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Kontakt

    Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



    Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
    Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



    Reisebüro Klingsöhr
    Oberföhringer Strasse 172
    81925 München

    Telefon 089/9570001
    eMail: info@klingsoehr-reisen.de

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart

    Empfehle unsere Webseite!