Kambodscha / Myanmar: Angkor und Burma - Privatreise

24 tägige Individualreise Entdecken Sie die beiden faszinierenden Länder in Südostasien gemeinsam mit Ihrem privaten Reiseleiter. Sie bestimmen das Tempo, er bringt Ihnen die faszinierenden Kulturen, die eindrucksvolle Geschichte und abwechslungsreiche Küche nahe. Dabei bleibt genügend Zeit für eigene Erkundungen oder auch einmal das Entspannen und Eindrücke wirken lassen. Gerne stellen wir Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zusammen

Preis auf Anfrage

Reisenummer 29185

Privatreise Angkor und Myanmar

Reiseverlauf:



1. Tag : ANKUNFT IN SIEM REAP

Ankunft in Siem Reap, Empfang durch Ihren deutschsprachigen Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Siem Reap.


2. Tag: SIEM REAP

Nach dem Frühstück im Hotel besuchen Sie die Roluos Gruppe (Preah Ko, Ba Kong & Lo Lei). Am Nachmittag besuchen Sie mit dem "Tuk Tuk" Angkor Thom, die letzte Hauptstadt des großen Khmer Imperiums unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Sie betreten das Gebiet durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeißelt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen welche die heilge Naga Schlange halten. Sie besuchen weiterhin den Bayon Tempel, welcher genau in der Mitte der Stadt liegt und mit seinen 54 Türmen die 54 Provinzen des großen Khmer Imperiums repräsentiert. Ihr Weg führt weiter zur Terrasse der Elefanten gleich neben der Terrasse des Leprakönigs. Sie haben die Möglichkeit den Sonnenuntergang auf dem Berg Phnom Bakheng oder vor Angkor Wat zu erleben bevor Sie zurück ins Hotel fahren.
Übernachtung in Siem Reap.


3. Tag: SIEM REAP 

Nach dem Frühstück beginnen Sie das Programm mit dem Besuch des größten religiösen Tempel der Welt, den prächtigen Angkor Wat. Im frühen 12.Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmaß. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeißelten Apsaras "himmlische Tänzerinnen" bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht.
Am Nachmittag besuchen Sie den bekannten Ta Prohm Tempel. Im Jahre 1186 fertiggestellt, wurde dieser Tempel zu Ehren der Mutter von König Jayavarman VII erbaut. Ta Prohm wurde Ende des 19.Jahrhunderts von den Franzosen entdeckt und blieb bewusst so erhalten wie die Restauratoren ihn vorfanden. Der halb zerfallen Zustand und die den Tempel durchschlingenden Wurzeln der Baumreisen verleihen dem Tempel eine mystische Atmosphäre. Im Anschluss besuchen Sie den Tempel Banteay Kdei und Srah Srang sowie je nach Zeitplan weiterhin Thommanon und Chau Say Tevoda bevor Sie ins Hotel zurückfahren.
Übernachtung in Siem Reap.


4. Tag: SIEM REAP 

Am Vormittag Ihres letzten Tages in Siem Reap besuchen Sie den Kulen Berg, und auf dem Weg zurück zum Hotel machen Sie einen Stopp zur Besichtigung des Banteay Srei Tempels. Der 967 aus rosa Sandstein gebaute Tempel ist eine der kleinsten Anlagen und zugleich einer der aller schönsten. Er präsentiert eine der perfektesten Ornamentik der Khmer-Architektur und außergewöhnlich detaillierte Flachreliefs.
Am Nachmittag besichtigen Sie mit dem Boot schwimmende Dörfer auf dem Tonle Sap Fluss. Danach zurück zum Hotel. Übernachtung in Siem Reap.


5.Tag: SIEM REAP 

Abschied von Kambodscha, Flug via Bangkok nach Yangon.

6. Tag:

Ankunft in Yangon mittags. Abholung am Flughafen, Transfer zum Hotel Yuzana Garden, einem kleinen, nahe zur Altstadt gelegenen Hotel. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleiterin.

7. Tag:

Vormittags fliegen Sie nach Heho in Zentralburma. Weiter geht es mit dem Minibus ins Shan-Bergland nach Nyaungshwe am Inlesee, der ältesten und größten der etwa 200 Intha-Siedlungen am malerisch gelegenen See. Zwei Übernachtungen in einem der typischen Pfahlbauhotels (sehr komfortabel) am Seeufer.

8. und 9. Tag:

An diesen beiden Tagen genießen Sie auf geruhsamen ganztägigen Bootsfahrten die zauberhafte Landschaft des Inlesees und besuchen die Schwimmenden Gärten, den Schwimmenden Markt und die Phaung-Daw-Oo-Pagode. Sie bewundern die Fischer, die ihre Boote mit den Beinen fortbewegen, und können das ursprüngliche Alltagsleben der Seebewohner beobachten.

10. Tag:

 Morgens fahren Sie - wieder mit Boot und Minibus - zurück nach Heho und mit einer Schmalspurbahn weiter nach Kalaw, auf 1300 m Höhe am Rande des Shan-Plateaus in den Bergen gelegen. Die Stadt war einst als "Hill Station" bei den Briten ebenso beliebt wie bei christlichen Missionaren, die sich in der Umgebung der Bekehrung der Bergstämme widmeten.

11. Tag:

Leichte Wanderungen zu verschiedenen Dörfern der hier ansässigen Bergstämme Palaung, Danu oder Pa-O, Marktbesuch, Übernachtung wieder in Kalaw.

12. Tag:

Es geht zurück nach Heho, nach einem kurzen Flug erreichen Sie Mandalay, die "Goldene Stadt" im Zentrum Nordburmas. Übernachtung in Mandalay.

13. Tag:

Mandalay - die letzte Königsstadt Burmas ist heute eine geschäftige Metropole mit unübersehbar chinesischem Einfluss in der "Downtown". Sie besichtigen die Zeugen der Königszeit: den wiederaufgebauten Palast, das Goldene Kloster - einziges original aus dem Palast erhaltene Bauwerk, die Kuthodaw-Pagode, auch das größte Buch der Welt genannt, und überschauen vom Mandalay Hill aus die weite Stromebene des Ayeyarwardy. Der Nachmittag ist den zahlreichen Handwerkern Mandalays gewidmet: die Stadt bezeichnet sich nicht ohne Recht als die kulturelle Hauptstadt des Landes. Ob Goldschläger, Marmorbildhauer, Teppichweber, Marionettenhersteller, Seidenweber oder Bronzegießer - die Auswahl ist schier endlos. Natürlich fehlt auch ein Besuch beim Mahamuni-Buddha, dem meistverehrten des Landes, nicht.

14. Tag:

Mit dem Boot geht es vom geschäftigen Hafen Mandalays aus stromaufwärts nach Mingun. Dieses verschlafene Dorf war zu Zeiten des größenwahnsinnigen Königs Bodawphayas für höchste Ehren vorgesehen: hier sollte der größte Stupa der Welt entstehen - nicht weniger als 170 m hoch sollte er in den Himmel ragen. Der Tod des Bauherrn setzte diesen Plänen ein Ende, ein Erdbeben besorgte den Rest. Allein, was blieb ist eindrucksvoll genug! Sie fahren zurück nach Mandalay und setzen die Reise mit dem
PKW fort - ihr nächstes Ziel ist Sagaing, die Klosterstadt. Nicht weniger als 800 Klöster gibt es hier, in ihnen wohnen Tausende von Mönchen und Nonnen. Vom Umin-Thonze-Tempel aus schauen Sie über die Hügel von Sagaing mit ihren pittoresken Bauten. Vom Sun-U-Ponnyashin-Stupa aus bietet sich ein fantastischer Blick über den Ayeyarwardy bis hin zur Tempelanlage von Shwekyetyet am Ostufer: hier soll einst der Erleuchtete in einer früheren Existenz als Huhn gelebt haben ...

15. Tag:

Ein weiterer Tag in Mandalay - der Vormittag ist frei für Einkaufsbummel etc., am Nachmittag besuchen Sie Amarapura. Die "Stadt der Unsterblichen" war im 18. und 19. Jahrhundert zweimal die Hauptstadt des Königreiches Burma, bis dann König Mindon 1857 den Umzug nach Mandalay befahl. Was blieb sind etliche Klöster, Stupas und Tempel sowie die berühmte U-Bein-Brücke, die den Thaungtaman-See überspannt und die längste Teakholzbrücke der Welt ist. Beim Spaziergang über die Brücke in der Abenddämmerung lässt sich burmesisches Leben pur betrachten, und der Blick von der Brücke über die Felder in die untergehende Sonne ist einfach unvergleichlich!

16. Tag:

Ein geruhsamer Tag auf dem mächtigen Ayeyarwady liegt vor Ihnen. Vom Oberdeck des großen Flussschiffes aus genießen Sie den Ausblick: ab und an sieht man am Ufer eine Pagode, Palmhaine, ein paar Bauern bei der Feldarbeit oder Fischer, die im Strom ihre Netze auslegen. Gegen Abend erreichen Sie Bagan, die einst bedeutendste südostasiatische Tempel- und Pagodenstadt am Ostufer des Irrawaddy. Zwei Übernachtungen in Bagan.

17. und 18. Tag:

Ein neuer Höhepunkt erwartet Sie: Die Besichtigung des größten Pagodenfeldes der Erde, das in seiner Blütezeit im 11. bis 13. Jahrhundert über 13.000 Sakralbauten beherbergte. Sie besuchen die Shwezigon-Pagode, den Gubyaukkyi- und Ananda-Tempel, besichtigen eine Werkstatt für Lackarbeiten und bummeln über den malerischen Markt von Nyaung Oo. An einem der beiden Abende erleben Sie den hier wieder besonders schönen Sonnenuntergang vom Thatbyinnyu-Tempel aus.

19. Tag:

Eine etwa zweistündige Fahrt bringt Sie zum Mt. Popa, einem erloschenen Vulkan in der Zentralebene Burmas, der als Sitz der Geister gilt. Der eigentliche Geisterberg ist jedoch nicht der Mt. Popa selbst, sondern der Taungkalat, ein Basaltkegel an seiner Flanke. Ein Besuch des Geisterschreins führt Sie in die bunte Welt der Geister ein: viele von ihnen kamen auf grausame Art und Weise ums Leben und finden keine Ruhe - daher spuken sie auch nach ihrem Tod herum und es ist ungemein wichtig, sich mit ihnen gut zu stellen ... Übernachtung im herrlich gelegenen Popa Mountain Resort, das mitten im Nationalpark am Hang des Vulkans liegt und einen atemberaubenden Blick auf den Taungkalat bietet.

20. Tag:

Vormittags Erholung oder Spaziergänge, nachmittags Fahrt zum Flughafen und Flug nach Yangon.

21. Tag:

Schon geht es weiter: Fahrt nach Pegu (Bago), in die alte Hauptstadt der Mon mit der eindrucksvollen Shwemadaw-Pagode und dem 60 m langen "Liegenden Buddha". Anschließend Fahrt nach Kyaikhtiyo, zum "goldenen Felsen". Im Basisort Kinpun steigen Sie auf einen einfachen Pick-up um, der Sie auf den heiligen Berg bringt. Von der Endstation aus wandern Sie rund 45 Minuten bis zum goldenen Felsen, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft sich das recht einfache Mountain Top Hotel befindet, das bei klarem Wetter einen einmaligen Ausblick über die Bergwelt des Südens bis zum Meer hinunter bietet.

22. Tag:

Morgens können Sie den traumhaften Sonnenaufgang am Goldenen Fels genießen, bevor Sie nach Yangon zurückfahren. Der Tag findet einen krönenden Abschluss mit dem Besuch der Shwedagon-Pagode in der Abenddämmerung.

23. Tag:

Dieser Tag steht zur ausführlichen Besichtigung von Yangon zur Verfügung: Besuch der Sule-Pagode, die den sozialen und religiösen Mittelpunkt der Stadt bildet, sowie des Maha-Bandoola-Parks mit dem Unabhängigkeitsmonument, und Bummel durch die koloniale Altstadt. Vielleicht nehmen Sie einen Abschiedsdrink im legendären Strand Hotel?

24. Tag:

Fahrt zum Flughafen, Abschied von Burma, Flug - wieder über Bangkok - zurück nach Deutschland


Enthaltene Leistungen:
· Rundfahrt ab/bis Yangon wie beschrieben, im PKW mit Fahrer sowie Privatboot und Linienschiff,
· Inlandsflüge wie angegeben
· deutschsprachige Reiseleitung,
· Aufenthalt in den angegebenen Hotels,
· Halbpension während der Rundreise, in Yangon nur Frühstück,
· Eintritte, Besichtigungen lt. Programm

 

 Dieser Reisevorschlag ist beispielhaft zu verstehen; Änderungen des Reiseverlaufs, der Hotels und weiterer Details nehmen wir gerne für Sie vor.
Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

 

 

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Reisebüro Klingsöhr e.K., Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Kambodscha/ Myanmar: Angkor und Burma

Entdecken Sie die beiden faszinierenden Länder in Südostasien gemeinsam mit Ihrem privaten Reiseleiter. Sie bestimmen das Tempo, er bringt Ihnen die faszinierenden Kulturen, die eindrucksvolle Geschichte und abwechslungsreiche Küche nahe. Dabei bleibt genügend Zeit für eigene Erkundungen oder auch einmal das Entspannen und Eindrücke wirken lassen.
Gerne stellen wir Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zusammen

03.04.2018Dienstag, 3. April 2018 - Dienstag, 31. Dezember 2019
div. Termine

 

Kontakt

Reisebüro Klingsöhr - Kontakt



Wir freuen uns darauf, Sie bei der Planung Ihrer perfekten Reise zu unterstützen.
Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und der/die zu Ihrem Reiseziel passende Berater/in im Haus ist, vereinbaren Sie bitte einen Termin:



Reisebüro Klingsöhr
Oberföhringer Strasse 172
81925 München

Telefon 089/9570001
eMail: info@klingsoehr-reisen.de

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart

Empfehle unsere Webseite!