Reisebüro Klingsöhr München

Andalusien – die begeisterndste Region Spaniens, bei der wir automatisch an Flamenco und Kastagnetten, an üppige Gärten und Natur, an weiße Dörfer, Paläste, Moscheen und Kathedralen denken. Wollte man nur eine einzige Region Spaniens besuchen und sich dabei auf die alles in allem attraktivste beschränken, so würde man sich sicherlich für Andalusien entscheiden. Aus dem Zusammenspiel christlichen und maurischen Erbes entstand eine reiche, eigenständige und unverwechselbare Kultur, die sich in Baustil und ganz eigenen Traditionen zeigt. Andalusische Mentalität, Kultur und Geschichte offenbaren sich in den bedeutenden Zentren Córdoba, Granada und Sevilla. Aber unser Programm lässt uns auch die landschaftliche Vielfalt zwischen Sierra Morena, Sierra Nevada, dem Tal des Guadalquivir und zwischen Mittelmeer und Atlantik erfahren. Die Reise, in kleiner Gruppe, mit nicht allzu langen Fahretappen führt uns zu den Höhepunkten Andalusiens. Wir haben meist zentral gelegene Hotels ausgewählt, idealer Ausgangspunkt für eigene Erkundungen und um das besondere Flair Andalusiens auf sich wirken zu lassen. Am Ende der Reise steht uns ein Tag für eigene Unternehmungen oder zur Erholung in Sevilla zur Verfügung. Unser Reiseleiter, ein wahrer "Insider", lebt seit Jahren in Spanien und wird uns einen Einblick in die verborgenen Plätze, Patios und hinter die Kulissen des touristischen Spaniens geben, damit wir Andalusien intensiv mit Herz und Seele entdecken.

Reisenummer 65947

Spanien: Studienreisen - Zauber Andalusiens

Andalusien – die begeisterndste Region Spaniens, bei der wir automatisch an Flamenco und Kastagnetten, an üppige Gärten und Natur, an weiße Dörfer, Paläste, Moscheen und Kathedralen denken. Wollte man nur eine einzige Region Spaniens besuchen und sich dabei auf die alles in allem attraktivste beschränken, so würde man sich sicherlich für Andalusien entscheiden. Aus dem Zusammenspiel christlichen und maurischen Erbes entstand eine reiche, eigenständige und unverwechselbare Kultur, die sich in Baustil und ganz eigenen Traditionen zeigt. Andalusische Mentalität, Kultur und Geschichte offenbaren sich in den bedeutenden Zentren Córdoba, Granada und Sevilla. Aber unser Programm lässt uns auch die landschaftliche Vielfalt zwischen Sierra Morena, Sierra Nevada, dem Tal des Guadalquivir und zwischen Mittelmeer und Atlantik erfahren. Die Reise, in kleiner Gruppe, mit nicht allzu langen Fahretappen führt uns zu den Höhepunkten Andalusiens. Wir haben meist zentral gelegene Hotels ausgewählt, idealer Ausgangspunkt für eigene Erkundungen und um das besondere Flair Andalusiens auf sich wirken zu lassen. Am Ende der Reise steht uns ein Tag für eigene Unternehmungen oder zur Erholung in Sevilla zur Verfügung. Unser Reiseleiter, ein wahrer "Insider", lebt seit Jahren in Spanien und wird uns einen Einblick in die verborgenen Plätze, Patios und hinter die Kulissen des touristischen Spaniens geben, damit wir Andalusien intensiv mit Herz und Seele entdecken.

Karte

Highlights

  • Linienflüge mit LUFTHANSA nach Sevilla
  • Busrundreise in exklusiver, kleiner Reisegruppe mit vielen Höhepunkten
  • ausgewählte, zumeist zentrale Hotels mit andalusischem Flair
  • Tapas-Hopping in Cordoba
  • Besuch einer traditionellen Olivenölpresse in Cordoba
  • Führung durch eine Sherry-Bodega in Jerez de la Frontera mit Verkostung und Tapas
  • Audio-Guide Kopfhörersystem
  • Studienreiseleitung durch z. B. Almuth Intemann sowie zusätzliche örtliche Stadtführer
  • optionale Extratour Granada; Abendessen in einer Gartenvilla mit Blick auf die festlich beleuchtete Alhambra
  • optionale Extratour Sevilla; Abendessen in einem sevillaninschen Herrenhaus mit exzellenter, traditioneller Küche

weiße Dörfer

Reiseverlauf

1. Tag: 10-Tage-Tour Nonstop-Flug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Sevilla. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt über Cramona nach Córdoba. Besuch der römischen Nekropolis in Carmona und des alten Ortskerns. Abends durchstreifen wir mehrere Tapas-Bars in der cordobeser Altstadt, und verkosten die hiesigen Tapas. (T)

2. Tag: Das im Herzen der autonomen Region Andalusien gelegene Córdoba ist ein Schmelztiegel von Vergangenheit und Gegenwart. Die tausendjährige Stadt, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein lebendiges Vermächtnis der verschiedenen Kulturen, die sich dort im Laufe der Geschichte niederließen. Besichtigung der Moschee-Kathedrale, dem überragendsten Bau der Stadt, mit ihrem beeindruckenden Säulenwald. Anschließend Besuch des Barrio Judio mit Synagoge und der Kirche San Bartolomé. Bummel durch das christliche Córdoba zur Plaza del Potro, Plaza de la Corredera, Cristo de los Faroles und Besuch des kleinen archäologischen Museums, das einen schönen Überblick über 5.000 Jahre iberische, römische und maurische Stadtgeschichte gibt. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. (F)

3. Tag: Vormittags Besuch der Palastanlage und Ausgrabungen von Medina Az-Zahra, einst prachtvolle Residenzstadt der spanisch-ommayadischen Kalifen. Anschließend Besuch einer traditionellen Olivenölpresse mit Verkostung des „flüssigen Goldes“. Weiterfahrt nach Granada, der letzten großen Bastion der Mauren in Spanien. Spaziergang durch das malerische Altstadtviertel des Albayzín, wo mit verwinkelten Gassen und unverhofften Einblicken in zauberhafte Innenhöfe das maurische Erbe der Stadt noch ebenso gegenwärtig ist, wie in den großen Monumenten. Hotelbezug für zwei Nächte in Granada. (F)

4. Tag: Ganztägige Besichtigungen in Granada. Die Alhambra mit den Königshöfen, dem Generalife, in dem die prachtvollen Gartenanlagen der Sommerresidenz der Sultane zu sehen sind, und dem Palast Karls V. bilden den Höhepunkt des heutigen Tages. Bummel durch die Altstadt zur Kathedrale (Außenbesichtigung) und der Capilla Real mit dem Grabmal der Katholischen Könige, der Medrese sowie der ehemaligen Karawanserei. Der Tagesverlauf wird der Eintrittszeit für die Alhambra angepasst. Fakultativ: Abendessen mit Alhambrablick im Albaycín - Genießen wir das bezaubernde Ambiente einer ehemals maurischen Gartenvilla. Noch lange werden die kulinarischen Köstlichkeiten und besonders der nächtliche Blick auf die festlich beleuchtete Alhambra in Erinnerung bleiben (EUR 56,- pro Person ab 2 Personen inkl. Transfer; buchbar vor Ort). (F)

5. Tag: Fahrt nach Antequera. Besuch der Megalithengräber, seit 2016 UNESCO-Weltkulturerbe. Weiterfahrt nach Ronda la Vieja und Besuch der römischen Ausgrabungsstätte Acinipo. Ronda ist eine der schönsten und ältesten Städte Spaniens. Sie liegt auf einem 780m hoch gelegenen Felsplateau und wird durch eine 100m tiefe Schlucht dramatisch geteilt. Stadtrundgang zur imposanten, aus dem 18. Jhd. stammenden, Steinbrücke, die über die Schlucht hinüber zur Altstadt führt. Besichtigung der Stierkampfarena, Casa Don Bosco, Stiftskirche Santa María la Mayor sowie der Parkanlagen. Weiter auf der Route der Weißen Dörfer, Übernachtung im Weißen Dorf Grazalema. (F)

6. Tag: Beeindruckende Fahrt entlang der Meerenge von Gibraltar nach Tarifa, südlichster Punkt Festland-Europas. Wir entdecken das geschichtsträchtige Kap Trafalgar und besuchen Vejer de la Frontera, eines der schönsten weißen Dörfer an der Küste. Ein Spaziergang durch die so typischen engen weiß getünchten Gassen weckt Erinnerungen an die maurische Zeit. Hotelbezug für eine Nacht in El Puerto de Santa María. (F)

7. Tag: Cadiz ist eine faszinierende Stadt und die älteste in Europa. Spaziergang durch die Altstadt mit einem quirligen Marktviertel, historischen Gebäuden, Denkmälern und Gassen, die oftmals an wunderschönen Plätzen enden. Rundgang durch die schöne Altstadt mit Kathedrale (Außenbesichtigung) und Marktviertel sowie Besuch des Torre Tavira. Anschließend Fahrt nach Jérez de la Frontera. Jeréz ist berühmt für Pferde, Sherry und Flamenco. Besuch des Alcazar. Der Duft des berühmten Jeréz-Weines, der aus den zahlreichen Bodegas, den sogenannten „Kathedralen des Weines“, strömt, liegt in der Luft. Eine Führung durch eine traditionelle Bodega wird mit einer Kostprobe verschiedener Sherrysorten, begleitet von kalten Tapas, abgerundet. Weiterfahrt nach Sevilla und erste Annäherung an die Stadt bei einer Panoramafahrt über prachtvolle Avenidas, Parque Maria Luisa mit Plaza de España und den Pavillons der iberoamerikanischen Ausstellung von 1929. (F)

8. Tag: Noch heute zeugen in Sevilla, direkt am Ufer des Guadalquivir gelegen, zahlreiche Spuren von der reichen arabischen Vergangenheit der Stadt. Stadtbesichtigung mit Besuch der drittgrößten Kathedrale der Welt mit der Giralda – einstiges Minarett der Almohaden-Moschee, heute Glockenturm und Wahrzeichen Sevillas. Besichtigung des Alcázar-Mudejar-Palasts von Pedro I., des Hospitals de la Caridad, Rundgang durch das ehemalige jüdische Viertel, Barrio Santa Cruz. Nachmittags Besuch des Museo de Bellas Artes. Fahrt entlang des Guadalquivir mit Torre del Oro, Stierkampfarena Real Maestranza, ehemaliger Tabakfabrik, San Telmo-Palast und dem Triana-Viertel. Zum Ausklang des Tages fahren wir zu dem vor den Toren der Stadt gelegenen Amphitheater und Ausgrabungsstätte von Itálica, erste römische Stadtgründung auf der iberischen Halbinsel. Fakultativ: Abendessen in einem ehemaligen Herrenhaus in der sevillaner Altstadt mit dem Charme des "fin-de-siécle". Es erwartet uns ein ausgezeichnetes Restaurant mit traditioneller spanischer, regionaler Küche (ab EUR 52,- pro Person inkl. Getränke; buchbar vor Ort). (F)

9. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung - Zeit zum Bummeln, Einkaufen oder für eine Bootsfahrt auf dem Guadalquivir. Oder für einen Besuch des Flamenco-Museums. (F)

10. Tag: Transfer zum Flughafen in Sevilla, Rückflug nach Deutschland. (F)

Reiseinformationen

Fußnote

Highlights

  • Linienflüge mit LUFTHANSA nach Sevilla
  • Busrundreise in exklusiver, kleiner Reisegruppe mit vielen Höhepunkten
  • ausgewählte, zumeist zentrale Hotels mit andalusischem Flair
  • Tapas-Hopping in Cordoba
  • Besuch einer traditionellen Olivenölpresse in Cordoba
  • Führung durch eine Sherry-Bodega in Jerez de la Frontera mit Verkostung und Tapas
  • Audio-Guide Kopfhörersystem
  • Studienreiseleitung durch z. B. Almuth Intemann sowie zusätzliche örtliche Stadtführer
  • optionale Extratour Granada; Abendessen in einer Gartenvilla mit Blick auf die festlich beleuchtete Alhambra
  • optionale Extratour Sevilla; Abendessen in einem sevillaninschen Herrenhaus mit exzellenter, traditioneller Küche

Private Anreise auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren (andere Abflughäfen/Fluggesellschaften auf Anfrage möglich; ggf. Aufpreis)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.)
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, T=Tapas)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm
  • Eintrittsgelder: Alcazar Sevilla und Jerez, Kathedrale Sevilla, Hospital de la Caridad, Bellas Artes, Mezquita, Medina Azahra, S. Bartolome, Alhambra mit Generalife, Capilla Real, Kollegiatskirche Santa Maria La Mayor, Stierkampfarena Ronda, Casa Don Bosco, Torre Tavira
  • Besuch einer Sherry-Bodega in Jerez mit Degustation und kalten Tapas sowie einer Ölmühle mit Verkostung
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • Audio-Guide Kopfhörersystem
  • örtliche, deutsch spr. Studienreiseleitung 1. - 8. Reisetag z. B. durch Almuth Intemann

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Cordoba

HOTEL ALFAROS ****

2

Granada

HOTEL GUADALUPE ***

2

Grazalema

HOTEL PUERTA DE LA VILLA ****

1

El Puerto de Santa Maria

HOTEL LOS JANDALOS SANTA MARIA ***

1

Sevilla

BOUTIQUE HOTEL ALCOBA REY ***

3

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ 460

Zubringerflüge ab anderen deutschen Flughäfen

a. A.

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ 86

Termine

Termine

Spanien: Studienreisen - Zauber Andalusiens

03.10.2017Dienstag, 3. Oktober 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017
10 Tage / 9 Nächte

2035 EUR

 

03.10.2017Dienstag, 3. Oktober 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017
10 Tage / 9 Nächte

2495 EUR