Reisebüro Klingsöhr München

Zentralasien, ist nach dem Ende der Sowjetunion politisch wieder in seine historischen Einzelstaaten zerfallen. Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Turkmenistan haben eigene Selbstständigkeit zu entwickeln versucht, wenngleich der Weg in die Moderne recht dornenreich war und ist. Das kulturhistorische Kernstück Zentralasiens ist zweifelsohne das heutige Usbekistan. Hier glänzt unverändert das gloriose Städte-Dreieck Chiwa - Buchara - Samarkand. Dies sind Namen, die exotische Ferne, Geheimnisse und Traumwelten aus 1001 Nacht suggerieren. Die Karawanen der Großen Seidenstraße zogen hier durch, ebenso Alexander d.Gr. mit seinem Heer unterwegs nach Indien, verschiedene Großreiche - Choresmien, Sogdien, Baktrien, die Achämeniden und Griechen, die Parther und Kuschanen, die Sassaniden, auch die Araber und Samaniden fühlten sich hier zuhause, bevor Timur (oder Tamerlan), ein ideologisch-kriegerischer Nachkomme Dschingis Khans, hier ein Großreich errichtete. Die Moghul-Herrscher Indiens kamen von hierher. Vieles verknüpft sich miteinander, verschiedene Kulturschichten lagern sich übereinander. Leuchtend unverändert sind bis heute die Bauten und Monumente der verschiedenen historischen Epochen. Folgen wir auf dieser Traumtour nach Usbekistan und tauchen ein in die märchenhafte Welt der Seidenstraße. Jahrhunderte lang wurden über diesen Handelsweg die kostbarsten Stoffe und Waren aus China über Gebirge und durch Wüsten bis in den Westen gebracht.

Reisenummer 65906

Usbekistan: Erlebnisreisen - Usbekistan - das Herz Zentralasiens

Zentralasien, ist nach dem Ende der Sowjetunion politisch wieder in seine historischen Einzelstaaten zerfallen. Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Turkmenistan haben eigene Selbstständigkeit zu entwickeln versucht, wenngleich der Weg in die Moderne recht dornenreich war und ist. Das kulturhistorische Kernstück Zentralasiens ist zweifelsohne das heutige Usbekistan. Hier glänzt unverändert das gloriose Städte-Dreieck Chiwa - Buchara - Samarkand. Dies sind Namen, die exotische Ferne, Geheimnisse und Traumwelten aus 1001 Nacht suggerieren. Die Karawanen der Großen Seidenstraße zogen hier durch, ebenso Alexander d.Gr. mit seinem Heer unterwegs nach Indien, verschiedene Großreiche - Choresmien, Sogdien, Baktrien, die Achämeniden und Griechen, die Parther und Kuschanen, die Sassaniden, auch die Araber und Samaniden fühlten sich hier zuhause, bevor Timur (oder Tamerlan), ein ideologisch-kriegerischer Nachkomme Dschingis Khans, hier ein Großreich errichtete. Die Moghul-Herrscher Indiens kamen von hierher. Vieles verknüpft sich miteinander, verschiedene Kulturschichten lagern sich übereinander. Leuchtend unverändert sind bis heute die Bauten und Monumente der verschiedenen historischen Epochen. Folgen wir auf dieser Traumtour nach Usbekistan und tauchen ein in die märchenhafte Welt der Seidenstraße. Jahrhunderte lang wurden über diesen Handelsweg die kostbarsten Stoffe und Waren aus China über Gebirge und durch Wüsten bis in den Westen gebracht.

Karte

Highlights

  • Eine konzentrierte Rundreise zwischen Chiwa und Taschkent
  • überland nach Samarkand, Shahrisabz und Buchara
  • Strecke von Urgentsch zurück nach Taschkent mit einem Inlandsflug
  • Naturerlebnis im ländlichen Derbent in den Ausläufern des Pamir - Gebirges
  • Chiwa, das "Pompeji Zentralasien"
  • mythische Oasenstädte in den Wüsten Zentralasiens
  • Shahrisabz, dem Geburtsort Timurs
  • unterwegs im klimatisierten Bus

Reiseverlauf

1. Tag: 11-Tage-Tour Vormittags Abflug ab Frankfurt, direkter Linienflug nach Taschkent mit UZBEKISTAN AIRWAYS. Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel. ()

2. Tag: Morgens Zugfahrt von Taschkent nach Samarkand. Am Nachmittag eine Stadtrundfahrt mit dem Registanplatz mit den drei Medresen Ulugbek, Tilla Kori und Scher Dor, einer der schönsten Stadtplätze der Erde. Dann das Gur Emir Mausoleum, was übersetzt so viel wie “Grab des Gebieters" bedeutet, es wurde Ende des 14. bis Mitte des 15. Jhd. als Grabstätte Timurs errichtet. Abendessen in einem lokalen Restaurant. (FA)

3. Tag: Weitere Besichtigungen in der historischen Stadt mit ihren verwinkelten Altstadtgassen, Moscheen, Medresen und überkuppelten Basaren: Die Bibi Khanum Moschee, das Ulugbek Observatorium, die Nekropole Shahi Zinda und Besuch des lokalen Basar. Rest des Tages zur freien Verfügung. Zum Abendessen sind wir zu Gast bei einer usbekischen Familie. Wir probieren typisch usbekische Speisen und erhalten interessante Einblicke in die Lebensweise unserer Gastgeber. (FA)

4. Tag: Fahrt nach Shahrisabz, Geburtsort Timurs. Besichtigung der mächtigen Ruinen des Ak Serai-Palastes, der Moschee Gok Gumbas und des Mausoleums Dorus Saodats. Anschließend fahren wir weiter nach Derbent, nach der Beschreibung griechischer Historiker ein Bergdorf an der Grenze zwischen Sogda und Baktrien, Schauplatz der Hochzeit Alexanders d.Gr. mit Roxane. Hier zogen im Laufe der Jahrhunderte die Handelskarawanen auf der südlichen Seidenstraße nach Indien. (FA)

5. Tag: Derbent liegt in einem Tal, das von den Ausläufern der Pamir-Gebirgsketten umschlossen ist. Am Vormittag unternehmen wir eine leichte Wanderung in der Umgebung, vorbei an malerischen Schluchten. Am Nachmittag Fahrt nach Buchara mit Ankunft am Abend. (FA)

6. Tag: Besichtigungsprogramm in Buchara, einer der sieben Heiligen Städte des Islam: Ark Festung, Bolo Khauz Moschee, das Samaniden Mausoleum, außerhalb der Altstadt gelegen, und das Chashma Ayub Mausoleum. Weiter mit dem Komplex Poikalon mit der Kalyan Moschee, der Miri Arab Medrese und dem Kalyan Minarett, die Marktkuppelbauten Tagi Zargaron, Tagi Telpak und Tagi Saraffon sowie der Lyabi Haus-Komplex mit Medresen. Abendessen in einem Terrassenrestaurant mit klassischer Musik. (FA)

7. Tag: Vormittags Besuch des Jüdischen Viertels mit der Synagoge, sowie der Chor-Minor-Medrese. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung für individuelle Rundgänge in der Altstadt. (FA)

8. Tag: Frühmorgens Abfahrt durch die Wüste Kizilkum und entlang des Amu Darya Flusses nach Chiwa. Unterwegs halten wir für ein Picknick in der Wüste und machen einen kurzen Spaziergang in den Sanddünen. Am Abend erreichen wir Chiwa und erfreuen uns an einem Candle-Light-Dinner in einzigartiger Atmosphäre. (FMA)

9. Tag: Chiwa erweckt den Eindruck eines riesigen Freilichtmuseums. Ein Rundgang führt uns zu beeindruckenden Palästen, Moscheen, Mausoleen und Medresen wie dem Kelte Minar, der Muhammad Amin Khan Medrese und der Djuma Moschee (Freitagsmoschee). Die Holzbalkendecke der Halle wird von 213 Säulen getragen. Weiter zur Kunya Ark Zitadelle an der westlichen Mauer der Altstadt mit Gebäuden aus dem 17.-19. Jhd. Sie diente als offizielle Residenz des Khans von Chiwa. Anschließend das Islam Khodja Minarett mit Medrese und der Pakhlavan Makhmud Komplex. Besuch des Tash Hauli Palastes. Abendessen mit Folklore im Sommerpalast Toza Bog (wetterbedingt). (FA)

10. Tag: Morgens Fahrt zum Flughafen in Urgentsch zu unserem Flug über die Wüste Kizilkum zurück in die usbekische Hauptstadt Taschkent, die Oasenstadt am Amu Darya, dem antiken Oxus. Nach Ankunft Beginn der Stadtbesichtigung: Altstadt mit Medrese Barachan und Mausoleum Kaffal Shashi. Anschließend Rundfahrt durch die Neustadt: Amir Temur Square mit dem Amir-Temur Denkmal in der Mitte, Platz der Unabhängigkeit und Platz der Völkerfreundschaft, abschließend ein Besuch im Museum für angewandte Kunst in einem historischen Kaufmannshaus. Abends Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant. (FA)

11. Tag: Frühmorgens Transfer und Rückflug nach Frankfurt mit Ankunft am Vormittag. (F)

Reiseinformationen

Fußnote
* Vorschautermin s. S. 10

Highlights

  • Eine konzentrierte Rundreise zwischen Chiwa und Taschkent
  • überland nach Samarkand, Shahrisabz und Buchara
  • Strecke von Urgentsch zurück nach Taschkent mit einem Inlandsflug
  • Naturerlebnis im ländlichen Derbent in den Ausläufern des Pamir - Gebirges
  • Chiwa, das "Pompeji Zentralasien"
  • mythische Oasenstädte in den Wüsten Zentralasiens
  • Shahrisabz, dem Geburtsort Timurs
  • unterwegs im klimatisierten Bus

Visum
€ 120,- (Einzelvisum)

Impfungen
nicht vorgeschrieben

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit UZBEKISTAN AIRWAYS ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • Inlandsflug lt. Reiseverlauf
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungen, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgeldern
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deustch spr. Reiseleitung

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Taschkent

SHODLIK PALACE ****

2

Samarkand

HOTEL KONSTANTIN ***

2

Derbent

GÄSTEHAUS

1

Buchara

MALIKA ***

3

Chiwa

ARKANCHI ***

2
Zuschläge
 Preis in Euro

Einzelzimmerzuschlag März:

+ € 230,00

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,00

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag:

255.-

Termine

Termine

Usbekistan: Erlebnisreisen - Usbekistan - das Herz Zentralasiens

18.09.2017Montag, 18. September 2017 - Donnerstag, 28. September 2017
11 Tage / 10 Nächte

1990 EUR

 

18.09.2017Montag, 18. September 2017 - Donnerstag, 28. September 2017
11 Tage / 10 Nächte

2220 EUR

 

02.10.2017Montag, 2. Oktober 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017
11 Tage / 10 Nächte

1990 EUR

 

02.10.2017Montag, 2. Oktober 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017
11 Tage / 10 Nächte

2220 EUR

 

26.03.2018Montag, 26. März 2018 - Donnerstag, 5. April 2018
11 Tage / 10 Nächte

1990 EUR

 

26.03.2018Montag, 26. März 2018 - Donnerstag, 5. April 2018
11 Tage / 10 Nächte

2240 EUR