Reisebüro Klingsöhr München

Diese einzigartige Tour konzentriert sich auf die für ausländische Touristen bis heute noch nahezu unbekannten Regionen Südchinas. Südchina hat - gegenüber Ganzchina und insbesondere gegenüber Nordchina - einige Vorzüge: Es ist auch in unserem Winter mit klimatischem Genuss besuchbar, denn die Zone südlich des Yangtze-Flusses fällt in den subtropischen Bereich. Auch ist alles lockerer, flexibler, sehr sympathisch in Südchina. Die Menschen sind sehr kommunikativ. Sie sind farbiger gekleidet und die ethnischen Minderheiten bezaubern größtenteils mit ihren Trachten. Der Süden Chinas ist ein für China in vielerlei Beziehung ausgefallenes und ungewöhnliches Reiseziel. Dies ist der "un-chinesischste" Teil Chinas: Die Bevölkerung setzt sich zu großen Teilen aus sog. ethnischen "Minderheiten" zusammen, wobei sich die Han-Chinesen gelegentlich sogar in der Minderzahl befinden. Darüber hinaus ist dies der Teil des Kernlandes China, der noch große Wildflächen und in ihrem natürlichen Waldzustand belassene Naturflächen aufweist, ohne das fast jeder Quadratmeter landwirtschaftlich genutzt wird. Wir haben bei dieser Reise zwei Schwerpunkte: Erstens die Begegnung mit den unterschiedlichen Minoritäten bei der Überlandfahrt von Guilin nach Guiyang, bei der wir abgeschiedene Dörfer, umgeben von pittoresken Reisterrassen, erkunden. Zweitens das fantastische Naturparadies Guizhou und die großartige Nachbarprovinz Yünnan. Herrliche Landschaften mit üppiger Vegetation und eine Vielzahl an ethnischen Volksgruppen mit ihren farbenprächtigen Trachten erwarten uns. Eine echte "Kenner-Tour".

Reisenummer 65882

China: Erlebnisreisen - Südchina überland

Diese einzigartige Tour konzentriert sich auf die für ausländische Touristen bis heute noch nahezu unbekannten Regionen Südchinas. Südchina hat - gegenüber Ganzchina und insbesondere gegenüber Nordchina - einige Vorzüge: Es ist auch in unserem Winter mit klimatischem Genuss besuchbar, denn die Zone südlich des Yangtze-Flusses fällt in den subtropischen Bereich. Auch ist alles lockerer, flexibler, sehr sympathisch in Südchina. Die Menschen sind sehr kommunikativ. Sie sind farbiger gekleidet und die ethnischen Minderheiten bezaubern größtenteils mit ihren Trachten. Der Süden Chinas ist ein für China in vielerlei Beziehung ausgefallenes und ungewöhnliches Reiseziel. Dies ist der "un-chinesischste" Teil Chinas: Die Bevölkerung setzt sich zu großen Teilen aus sog. ethnischen "Minderheiten" zusammen, wobei sich die Han-Chinesen gelegentlich sogar in der Minderzahl befinden. Darüber hinaus ist dies der Teil des Kernlandes China, der noch große Wildflächen und in ihrem natürlichen Waldzustand belassene Naturflächen aufweist, ohne das fast jeder Quadratmeter landwirtschaftlich genutzt wird. Wir haben bei dieser Reise zwei Schwerpunkte: Erstens die Begegnung mit den unterschiedlichen Minoritäten bei der Überlandfahrt von Guilin nach Guiyang, bei der wir abgeschiedene Dörfer, umgeben von pittoresken Reisterrassen, erkunden. Zweitens das fantastische Naturparadies Guizhou und die großartige Nachbarprovinz Yünnan. Herrliche Landschaften mit üppiger Vegetation und eine Vielzahl an ethnischen Volksgruppen mit ihren farbenprächtigen Trachten erwarten uns. Eine echte "Kenner-Tour".

Karte

Highlights

  • Exotisch anmutende Rundreise durch Südchina, "auf neuen Wegen"
  • beeindruckende Karst-Landschaften
  • unzählige imposante Szenerien am Li-Fluss
  • Begegnungen mit den Minoritäten der Regionen
  • der gewaltigste Wasserfall Asiens, Huang Guoshu
  • UNESCO-Weltnaturerbe Steinwald und Reisterrassen in Yuanyang
  • die Provinzen Guangxi, Guizhou und Yünnan intensiv entdecken
  • für arrivierte China-Kenner und Natur-Liebhaber, die mit der richtigen Erwartungshaltung auf die Reise gehen

Reisterrassen, Yünnan

Reiseverlauf

1. Tag: 17-Tage-Tour Nachmittags Abflug von Frankfurt, Linienflug nach Chengdu. ()

2. Tag: Vormittags Ankunft in Chengdu, Provinzhauptstadt von Sichuan. Transfer zu einem **** Hotel, wo einige Tageszimmer für uns reserviert sind, in denen wir uns erfrischen können. Anschließend eine orientierende Stadtrundfahrt in der über 2.500 Jahre alten Stadt mit einem Spaziergang durch den Volkspark und das schöne Altstadtviertel. Nachmittags Besuch des Panda-Zentrums in der Vorstadt Chengdus. Später unser Transfer zum Flughafen für den Weiterflug von Chengdu nach Guilin. Nach Ankunft in Guilin Transfer zum **** PARK Hotel. (M)

3. Tag: Bootsfahrt auf dem Li-Fluss, zwischen der beidseitigen Panoramapracht der bizarr geformten Karsthügel, die berühmteste landschaftliche Attraktion Chinas. Vom Endpunkt Yangshuo aus Rückfahrt mit dem Bus (87 km). (FM)

4. Tag: Besichtigung des Elephantrüsselberges am Vormittag. Transfer zum Bahnhof und fahrt mit dem Hochgeschwendigkeitszug von Guilin nach Congjiang in der Nachbarprovinz Guizhou ( 50 Minuten). Bustransfer nach Zhaoxing. Übernachtung im *** YIZHAN Hotel. In Zhaoxing leben vier Minoritäten-Gruppen: die Zhuang, die Yao, die Dong und die Miao. Nach dem Abendessen eine Gesangs-und Tanz-Vorführung von den Miniritäten. (FMA)

5. Tag: Busfahrt durch das Siedlungsgebiet der Dong, Stopps in verschiedenen Dong-Dörfern in Yhaoxing und Tang An.. (FMA)

6. Tag: Busfahrt durch viele kleine Dörfer der Dong nach Rongjiang.Unterwegs Besichtigung des Basha Dorfs der Miao Minorität. Übern. im *** DONGXIANGMI Hotel. (FMA)

7. Tag: Busfahrt nach Kaili, Verwaltungszentrum des autonomen Gebiets der Miao- und Dong-Minderheiten. Unterwegs Besuch des Dorfes Miao in Datang und Langde. In der Umgebung von Kaili leben die Miao in ihren traditionellen Trachten. **** JINGUAN Hotel in Kaili. (FMA)

8. Tag: Vormittags Besichtigungen in Kaili und Umgebung: Ein Ausflug von Kaili aus, zum Dorf von Gejia Minorität, wo man die berühmte Batik der Miao bewundern kann. Vielleicht haben wir Glück und erleben ein Fest der Miao oder einer anderen Minderheiten-Gruppe in der Umgebung. Fahrt nach Guiyang (230 km, knapp 3 Std.), Provinzhauptstadt von Guizhou. Falls wir Zeit haben, fahren wir nach Qingyan, ein wunderschönes Dorf mit seinen 600 Jahre alten Häusern. **** REGAL Hotel in Guiyang. (FMA)

9. Tag: Busfahrt nach Huangguoshu (143 km, ca. 2,5 Std.), wo sich im Gebiet der Bouyi (eines der Thai-Völker) der gewaltigste Wasserfall Asiens befindet. Auf dem Weg dorthin besuchen wir das alte chinesische Dorf Tunpu in Tianlong. Die Dorfbewohner sind die Nachfolger der Ming-Armee vor 600 Jahren. Sie haben die Sprache und Kleidung ihrer Heimat größtenteils beibehalten. **** BALING Hotel in Huang Guoshu. (FMA)

10. Tag: Fahrt durch eine wunderschöne Karstlandschaft nach Zhenfeng (120 km, 2 Std.). Kurzer Besuch in Zhenfeng mit "Busen-Gipfel" und Mittagessen in der Stadt. Nachmittags Wanderung zum Dorf Yuyan, der Heimat der Buyi-Minorität. Weiterfahrt nach Xingyi (130 km, 2 Std.). **** PANJIANG Hotel. (FMA)

11. Tag: Eine etwa zweistündige "Wanderung" durch die Malinhe-Schlucht. Besuch des Wanfengling-Gebietes (Land der zehntausend Gipfel), wo sich uns eine herrliche Karstlandschaft bietet. Wir verlassen Guizhou und fahren nach Luoping in die Provinz Yünnan (90 km, ca. 2 Std.). *** XINGYUAN Hotel. (FMA)

12. Tag: Besuch des Neun-Drachen-Wasserfalls in Luoping. Im Frühjahr (Mitte Februar) bilden die hier überall blühenden riesigen Rapsfelder mit den grünen Karstkegeln im Hintergrund ein herrliches Fotomotiv. Weiterfahrt zum Steinwald (150 km, ca. 2 Std.), hier eine kleine Wanderung. *** ASHIMA BUSINESS Hotel. (FMA)

13. Tag: Fahrt nach Jianshui (200 km, 3 Std.), Besuch des Konfuziustempels, des Dorfs Tuanshan, der Doppel-Drachen-Brücke, des Chaoyang-Tors und der Altstadt von Jianshui. *** HONGMANTIAN Hotel. (FMA)

14. Tag: Fahrt nach Yuanyang, (150 km, 2 Std.). Die Kreisstadt Yuanyang ist Heimat des Volksstamms der Hani und bekannt für ihre endlosen Reisterrassen. Besuch des Dorfs Shengcun und Qingkou, die inmitten dieser Reisterrassen liegen. *** Hotel YUNTI. (FMA)

15. Tag: Beobachtung des Sonnenaufgangs beim Dorf Shencun mit einem weiteren atemberaubenden Panoramablick über die herrlichen Reisterrassen. Anschließend Busfahrt nach Kunming, Hauptstadt der Provinz Yünnan. Nachmittags Stadtrundfahrt in Kunming und Besuch des Dianci-Sees.Übern. im **** JINJIANG Hotel. (FMA)

16. Tag: Vormittags Flug nach Chengdu. Besuch der antiken Bewässerungsanlage Du Jiangyan. In Chengdu nehmen wir heite Abend unser Abschiedsessen ein, mit Gerichten aus der berühmten Sichuan-Küche. Anschließend Sparziergang in der Altstadt und dann Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Mitternacht von Chengdu nach Frankfurt. (FMA)

17. Tag: Rückflug nach Mitternacht und Ankunft in Frankfurt frühmorgens. ()

Reiseinformationen

Charakteristik / Komfort: Auch für China gilt, dass je ausgefallener die Destinationen, je weiter man sich von den Haupt-Touristen-Routen entfernt, desto einfacher und wenig entwickelt ist die touristische Infrastruktur. Fast überall betreten wir auf dieser Tour noch touristisches Neuland, d.h. der Teilnehmer muss die örtlichen Unzugänglichkeiten in Kauf nehmen. Daher Achtung: Nur etwas für arrivierte China-Kenner und Natur-Liebhaber, die - mit der richtigen Erwartungshaltung auf die Reise gehend - willens sind, die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten als positive Überraschung zu akzeptieren.

Highlights

  • Exotisch anmutende Rundreise durch Südchina, "auf neuen Wegen"
  • beeindruckende Karst-Landschaften
  • unzählige imposante Szenerien am Li-Fluss
  • Begegnungen mit den Minoritäten der Regionen
  • der gewaltigste Wasserfall Asiens, Huang Guoshu
  • UNESCO-Weltnaturerbe Steinwald und Reisterrassen in Yuanyang
  • die Provinzen Guangxi, Guizhou und Yünnan intensiv entdecken
  • für arrivierte China-Kenner und Natur-Liebhaber, die mit der richtigen Erwartungshaltung auf die Reise gehen

Visum
ca. € 155,-p.P.

Individualreisen_Seiten_Hinweis
230

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit AIR CHINA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerchinesische Flüge einschl. der anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reiseführer nach Wahl
  • örtliche, deutsch spr. Reiseleitung

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+480

 

 

innerdt. Bahnanreise (Rail &Fly):

+45

 

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag

530

Termine

Termine

China: Erlebnisreisen - Südchina überland

06.10.2017Freitag, 6. Oktober 2017 - Sonntag, 22. Oktober 2017
17 Tage / 16 Nächte

3095 EUR

 

06.10.2017Freitag, 6. Oktober 2017 - Sonntag, 22. Oktober 2017
17 Tage / 16 Nächte

3575 EUR

 

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Sonntag, 19. November 2017
17 Tage / 16 Nächte

2895 EUR

 

03.11.2017Freitag, 3. November 2017 - Sonntag, 19. November 2017
17 Tage / 16 Nächte

3375 EUR