Reisebüro Klingsöhr München

Tahiti und seine Inseln sind auch heute noch ein Traumziel, Bilder und Reiseberichte dieser Südseeparadiese verzaubern noch genauso wie zu Zeiten von Captain Cook und Captain Bligh. Doch sind viele Mythen in unserer Zeit entzaubert, die vielbesungene "absolute" Gastfreundschaft der Einheimischen mancherorts nicht mehr so authentisch wie einst. Insofern lohnt sich bei einer Reise nach Tahiti ein Komfortverzicht gleich auf zweierlei Weise: Zum einen schont er die Reisekasse, zum anderen erleben wir Polynesien hautnah, da wir in den Pensionen stets die Gegenwart unserer Gastgeber genießen und auch an den von ihnen organisierten Ausflügen teilnehmen. Die Unterkünfte also idyllisch und familiär geführt, Unterbringung meist in Einzelbungalows in schöner Lage. Die Verpflegung, wo nicht bereits enthalten, kann günstig in einfachen Restaurants oder aus lokalen Geschäften organisiert werden. Besonders reizvoll die Möglichkeit, anschließend einen ausführlichen Besuch der Cook Inseln anzuhängen, die noch mehr abseits der bekannten Routen im Südpazifik liegen und sich den ursprünglichen Charme Polynesiens bewahren konnten. Bei dem Grundprogramm auf den Gesellschaftsinseln konzentrieren wir uns nicht nur auf das bekannte Tahiti und die schöne "Schwesterinsel" Moorea, sondern beziehen auch weniger besuchte "Geheimtipps" wie Huahine, Tahaa und Raiatea mit ein, mit dem Abschluss auf der Vulkaninsel Bora Bora, geradezu Inbegriff der Südsee. Die Verlängerung hängt hier eine kontrastreiche Kombination an: Rarotonga, umgeben von Stränden und dominiert von dem gebirgigen Kern, die herrliche Atoll-Insel Aitutaki und das dünn besiedelte Atiu, welches nur sehr wenige Besucher hat und wo die Einheimischen uns entsprechend herzlich willkommen heißen.

Reisenummer 65843

Französisch-Polynesien: Erlebnisreisen - Polynesien für Entdecker

Tahiti und seine Inseln sind auch heute noch ein Traumziel, Bilder und Reiseberichte dieser Südseeparadiese verzaubern noch genauso wie zu Zeiten von Captain Cook und Captain Bligh. Doch sind viele Mythen in unserer Zeit entzaubert, die vielbesungene "absolute" Gastfreundschaft der Einheimischen mancherorts nicht mehr so authentisch wie einst. Insofern lohnt sich bei einer Reise nach Tahiti ein Komfortverzicht gleich auf zweierlei Weise: Zum einen schont er die Reisekasse, zum anderen erleben wir Polynesien hautnah, da wir in den Pensionen stets die Gegenwart unserer Gastgeber genießen und auch an den von ihnen organisierten Ausflügen teilnehmen. Die Unterkünfte also idyllisch und familiär geführt, Unterbringung meist in Einzelbungalows in schöner Lage. Die Verpflegung, wo nicht bereits enthalten, kann günstig in einfachen Restaurants oder aus lokalen Geschäften organisiert werden. Besonders reizvoll die Möglichkeit, anschließend einen ausführlichen Besuch der Cook Inseln anzuhängen, die noch mehr abseits der bekannten Routen im Südpazifik liegen und sich den ursprünglichen Charme Polynesiens bewahren konnten. Bei dem Grundprogramm auf den Gesellschaftsinseln konzentrieren wir uns nicht nur auf das bekannte Tahiti und die schöne "Schwesterinsel" Moorea, sondern beziehen auch weniger besuchte "Geheimtipps" wie Huahine, Tahaa und Raiatea mit ein, mit dem Abschluss auf der Vulkaninsel Bora Bora, geradezu Inbegriff der Südsee. Die Verlängerung hängt hier eine kontrastreiche Kombination an: Rarotonga, umgeben von Stränden und dominiert von dem gebirgigen Kern, die herrliche Atoll-Insel Aitutaki und das dünn besiedelte Atiu, welches nur sehr wenige Besucher hat und wo die Einheimischen uns entsprechend herzlich willkommen heißen.

Karte

Highlights

  • Traumreise in bekannte und weniger bekannte Gefilde Polynesiens
  • das Grundprogramm gut zwei Wochen auf den Gesellschaftsinseln: Vulkane, Strände, Lagunen, üppige Natur, freundliche Bewohner
  • eine gut einwöchige Verlängerung auf den Cook Inseln bietet die perfekte Ergänzung, mit Rarotonga, dem Atoll Aitutaki und dem ursprünglichen Atiu
  • entlegene Ziele, abseits der Touristenströme, wo der Besucher noch als Gast empfangen wird
  • Unterbringung in ausgewählten Pensionen und kleineren, gemütlichen Hotels, stets in idyllischer Lage, viel Kontakt zur Bevölkerung
  • eine Reiseform, wie wir sie selbst in diesem Zielgebiet bevorzugen
  • Abflug wöchentlich zum Wunschtermin möglich
  • sehr preiswert angesichts von Reiseziel und Tourdauer!

Reiseverlauf

1. Tag: Tour A: 17-Tage-Tour Mittags Linienflug nach London, nachmittags weiter mit AIR NEW ZEALAND und AIR TAHITI NUI über Los Angeles nach Papeete. ()

2. Tag: Frühmorgens Ankunft in Tahiti, zentrales Hotel in Papeete (2 Nächte, einschließlich der "Vor-Nacht" für sofortigen Zimmerbezug). Tag zur freien Verfügung, Gelegenheit für eine Rundfahrt über die Insel oder eine Erkundung der abwechslungsreichen Landschaft auf einer geführten Wanderung, z.B. durch das Fautaua Valley bis zu einem Wasserfall (optional). ()

3. Tag: Mittags Flug nach Moorea. Beeindruckend die dicht bewachsenen Vulkanberge, aus denen schroffe Felsspitzen herausragen, und die tiefblauen Buchten. Unsere Pension mit Blick auf die Opunohu Bay (2 Nächte). (F)

4. Tag: Auf Moorea bietet sich eine große Auswahl an Ausflügen an: Eine Inselrundfahrt mit Auffahrt zum Aussichtspunkt Belvedere, eine Jeep-Safari oder eine Wanderung auf dem alten "Coconut-Trail". Lohnend auch Schnorcheltouren und Lagunenfahrten mit Fütterung von Haifischen und Mantas. (F)

5. Tag: Flug nach Huahine, eine Doppelinsel, aus zwei Vulkanmassiven geformt, üppig bewachsen, mit blauen Buchten und türkisfarbenen Lagunen (3 Nächte). (F)

6.-7. Tag: Freie Zeit auf Huahine, für eine Jeeptour mit Besichtigung der Maraes (alt-polynesischer Kultstätten), für eine Kajak- und Schnorcheltour in der Lagune oder eine Erkundung der Insel mit dem Fahrrad. (F)

8. Tag: Kurzer Flug nach Raiatea. Bootsfahrt zur Nachbarinsel Tahaa, in der gleichen Lagune gelegen. Die "Vanille-Insel" liegt abseits der üblichen touristischen Pfade, ist nur per Boot erreichbar und konnte sich ihren authentischen Charme bewahren. Unsere Pension im Angesicht von Bora Bora (3 Nächte). (FA)

9.-10. Tag: Aufenthaltstage auf Tahaa, unsere Gastgeber bieten viele Ausflüge ohne Mehrkosten an! (FA)

11. Tag: Bootsfahrt zurück nach Raiatea. Die Insel war das alte und eigentliche religiöse, kulturelle und politische Zentrum, von hier aus begannen die großen Besiedlungsfahrten der Polynesier. Pension am Strand (2 Nächte). (F)

12. Tag: Gelegenheit für eine Flussfahrt mit Besuch des Marae Taputapuatea oder eine Fahrt mit dem Ausleger-Kanu mit Stopps an einer Perlenfarm, einer Vanilleplantage und Picknick auf einem "Motu", einer vorgelagerten Insel. (F)

13. Tag: Mittags kurzer Flug von Raiatea nach Bora Bora, der "Perle von Polynesien". Die dramatischen Landschaftsformationen sind schon beim Anflug überwältigend. Die vulkanische Insel, geprägt von der Silhouette der Berge und umgeben von einem Kranz kleiner, vorgelagerter "Motus", gilt zu Recht als eine der schönsten Inseln der Welt. Nach der Landung Bootsfahrt durch die riesige, türkisfarben schillernde Lagune zur Hauptinsel. Unterbringung in einem Bungalow in unserer Pension am Matira Point (3 Nächte). (F)

14.-15. Tag: Bora Bora bietet zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten. Eine Inselrundfahrt in einem typischen "Truck", ein Ausflug in das Lagoonarium und zu einer Haifischfütterung oder eine Fahrt mit dem Glasbodenboot. Unvergesslich ein Rundflug mit dem Hubschrauber über die riesige Lagune. (F)

16. Tag: Flug zurück zur Hauptinsel Tahiti. Spätabends Rückflug nach Europa. (F)

17. Tag: Umsteigen und kurzer Aufenthalt in Los Angeles. ()

18. Tag Vormittags Ankunft in London, am frühen Nachmittag Weiterflug zum Heimatflughafen. ()

1.-16. Tag: Tour B: 28-Tage-Tour Mit einer Zusatzübernachtung auf Tahiti. ()

17. Tag: Mittags Flug nach Rarotonga, die fast kreisrunde, vulkanisch geprägte Hauptinsel der Cook Inseln. Gemütliches Hotel direkt am Strand (3 Nächte). (F)

18.-19. Tag: Aufenthaltstage auf Rarotonga, dabei eine halbtägige Rundfahrt zum ersten Kennenlernen der Insel. Die weitere Zeit programmfrei, viele Aktivitäten bieten sich an. Unsere Empfehlung eine Fahrradtour in das Hinterland unter kundiger Führung, für Einblicke in den Alltag und das Leben der Polynesier (optional). (F)

20. Tag: Kurzer Flug nach Aitutaki, Teil eines Atolls und umgeben von einer riesigen Lagune, gesäumt von einem Kranz kleiner und kleinster Koralleninseln. Unser Hotel am herrlichen weißen Sandstrand (4 Nächte). (F)

21.-23. Tag: Die Lagune von Aitutaki bietet eine unvergleichliche Farbenpracht, Blau- und Türkisfarben des Wassers kontrastieren mit dem schneeweißen Sand der Strände. Auf einer ganztägigen Lagunenfahrt nach "One-Foot-Island" tauchen wir ein in dieses unberührte Paradies, genießen ein Insel-Picknick und haben Zeit zum Schnorcheln. Die weiteren Tage sind programmfrei, zum Tauchen, Schnorcheln und für eine Erkundung der Insel selbst. (F)

24. Tag: Kurzer Flug nach Atiu, ein selten besuchtes Kleinod, entstanden auf einem erloschenen Vulkan und gebildet aus fossilen Korallenriffen. Die Insel ist wohltuend ursprünglich geblieben. Gemütliche Bungalows (2 Nächte). ()

25. Tag: Atiu bietet für den aktiven Reisenden viele Möglichkeiten - zum Wandern, Radfahren, für die Entdeckung der Höhlen der Insel, und zur Beobachtung von Vögeln, die hier im größten Artenreichtum des Archipels auftreten. Ein geführter Ausflug dieser Art ist bereits enthalten. Außerdem, begeisternd die Tauchgründe! ()

26. Tag Tagsüber kurzer Rückflug nach Rarotonga. Spätabends Rückflug. ()

27.-28. Tag: ()

Reiseinformationen

Hinweis
Alternativ zu den Cook Inseln ist ein Besuch der Austral-Inseln Tubuai und Rurutu möglich. Auch hier einmalige Kontraste: Tubuai, eine Insel mit einer traumhaften Lagune, einsamen Motus und zwei markanten Bergen, und Rurutu, eine Insel ohne schützendes Riff, mit einsamen Stränden und gewaltigen Höhlen und Grotten.

Garantierte Durchführung ab 2 Personen

Highlights

  • Traumreise in bekannte und weniger bekannte Gefilde Polynesiens
  • das Grundprogramm gut zwei Wochen auf den Gesellschaftsinseln: Vulkane, Strände, Lagunen, üppige Natur, freundliche Bewohner
  • eine gut einwöchige Verlängerung auf den Cook Inseln bietet die perfekte Ergänzung, mit Rarotonga, dem Atoll Aitutaki und dem ursprünglichen Atiu
  • entlegene Ziele, abseits der Touristenströme, wo der Besucher noch als Gast empfangen wird
  • Unterbringung in ausgewählten Pensionen und kleineren, gemütlichen Hotels, stets in idyllischer Lage, viel Kontakt zur Bevölkerung
  • eine Reiseform, wie wir sie selbst in diesem Zielgebiet bevorzugen
  • Abflug wöchentlich zum Wunschtermin möglich
  • sehr preiswert angesichts von Reiseziel und Tourdauer!

Visum
nicht erforderlich, Anreise über die USA: ESTA Online-Registrierung US$ 14,-

Impfungen
nicht vorgeschrieben

Individualreisen_Seiten_Hinweis
74

Private Anreise auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit AIR NEW ZEALAND und AIR TAHITI NUI ab/bis versch. deutschen Flughäfen, Wien, Zürich inkl. Steuern und Gebühren
  • Flughafensteuern und Treibstoffzuschläge (Stand August 2016)
  • innerpazifische Flüge
  • Übernachtungen in einfachen Pensionen Hotels lt. Tourverlauf oder gleichwertig, Transfers
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • englisch spr. Betreuung durch die Mitarbeiter der Hotels/Pensionen und unserer örtlichen Agentur

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag Grundprogramm:

+ € 720,-

Aufpreis Tour B:

ab € 2.450,-

Einzelzimmerzuschlag Tour B:

+ € 980,-

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag Grundprogramm:

+ CHF 795,-

Aufpreis Tour B:

ab CHF 2.695,-

Einzelzimmerzuschlag Tour B:

+ CHF 1.080,-

Termine

Termine

Französisch-Polynesien: Erlebnisreisen - Polynesien für Entdecker

22.08.2017Dienstag, 22. August 2017 - Freitag, 8. September 2017
18 Tage / 17 Nächte

4790 EUR

 

22.08.2017Dienstag, 22. August 2017 - Freitag, 8. September 2017
18 Tage / 17 Nächte

5510 EUR

 

19.09.2017Dienstag, 19. September 2017 - Freitag, 6. Oktober 2017
18 Tage / 17 Nächte

4790 EUR

 

19.09.2017Dienstag, 19. September 2017 - Freitag, 6. Oktober 2017
18 Tage / 17 Nächte

5510 EUR

 

10.10.2017Dienstag, 10. Oktober 2017 - Freitag, 27. Oktober 2017
18 Tage / 17 Nächte

4790 EUR

 

10.10.2017Dienstag, 10. Oktober 2017 - Freitag, 27. Oktober 2017
18 Tage / 17 Nächte

5510 EUR

 

14.11.2017Dienstag, 14. November 2017 - Freitag, 1. Dezember 2017
18 Tage / 17 Nächte

4450 EUR

 

14.11.2017Dienstag, 14. November 2017 - Freitag, 1. Dezember 2017
18 Tage / 17 Nächte

5170 EUR