Reisebüro Klingsöhr München

Das kleine Balkanland Montenegro, an der südlichen Adriaküste zwischen Kroatien, Bosnien, Serbien und Albanien gelegen, mit einer Fläche, die etwa einem Drittel der Schweiz und mit seinen etwas über 600 000 Einwohnern der Bevölkerung einer deutschen mittleren Großstadt entspricht, ist nach wie vor ein Geheimtipp. Denn in diesem kleinen Land, das erst seit 2006 unabhängig ist, begegnet uns eine ungeheure dichte Attraktionsfülle, topographisch und kulturhistorisch. Hier finden wir die „Schluchten des Balkan", u.a. die Tara-Schlucht, als zweitgrößter Canyon der Erde ein "Weltwunder" der Natur, verträumte Seen, aber auch den größten See Südosteuropas, den Skutari-See, den man sich mit Albanien teilt. Dazu die überwältigende Fjordlandschaft der Boka Kotorska (Kotorbucht), an der die herrliche Altstadt von Kotor (UNESCO-Weltkulturerbe) liegt, die uralten Küstenstädte Ulcinj und Budva mit ihrem pulsierenden Leben, die Berge des Nationalparks Durmitor und nicht zuletzt zahlreiche historische Klöster. Das Ganze ist auf so engem Raum konzentriert und die Topographie wechselt so schnell, dass der Montenegriner gerne mit dem Slogan für sein Land wirbt: „Morgens an der Mittelmeerküste baden und nachmittags in den Bergen Ski fahren“. Diese Besichtigungsdichte lässt sich kaum in einer Woche bewältigen. Wir versuchen es dennoch, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dabei kommt uns die überschaubare Größe des Landes zugute, so dass wir unsere Ausflüge von einem Standort an der Küste aus - bis auf eine Nacht im Hinterland - sternförmig durchführen können. Zu guter Letzt ein kleiner aber nicht unwichtiger Aspekt des Reisens in Montenegro: Wir wissen auch zu schätzen, dass „unser“ Euro die Nationalwährung Montenegros ist, das lästige Geldwechseln entfällt also.

Reisenummer 65767

Montenegro: Erlebnisreisen - Montenegro entdecken

Das kleine Balkanland Montenegro, an der südlichen Adriaküste zwischen Kroatien, Bosnien, Serbien und Albanien gelegen, mit einer Fläche, die etwa einem Drittel der Schweiz und mit seinen etwas über 600 000 Einwohnern der Bevölkerung einer deutschen mittleren Großstadt entspricht, ist nach wie vor ein Geheimtipp. Denn in diesem kleinen Land, das erst seit 2006 unabhängig ist, begegnet uns eine ungeheure dichte Attraktionsfülle, topographisch und kulturhistorisch. Hier finden wir die „Schluchten des Balkan", u.a. die Tara-Schlucht, als zweitgrößter Canyon der Erde ein "Weltwunder" der Natur, verträumte Seen, aber auch den größten See Südosteuropas, den Skutari-See, den man sich mit Albanien teilt. Dazu die überwältigende Fjordlandschaft der Boka Kotorska (Kotorbucht), an der die herrliche Altstadt von Kotor (UNESCO-Weltkulturerbe) liegt, die uralten Küstenstädte Ulcinj und Budva mit ihrem pulsierenden Leben, die Berge des Nationalparks Durmitor und nicht zuletzt zahlreiche historische Klöster. Das Ganze ist auf so engem Raum konzentriert und die Topographie wechselt so schnell, dass der Montenegriner gerne mit dem Slogan für sein Land wirbt: „Morgens an der Mittelmeerküste baden und nachmittags in den Bergen Ski fahren“. Diese Besichtigungsdichte lässt sich kaum in einer Woche bewältigen. Wir versuchen es dennoch, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dabei kommt uns die überschaubare Größe des Landes zugute, so dass wir unsere Ausflüge von einem Standort an der Küste aus - bis auf eine Nacht im Hinterland - sternförmig durchführen können. Zu guter Letzt ein kleiner aber nicht unwichtiger Aspekt des Reisens in Montenegro: Wir wissen auch zu schätzen, dass „unser“ Euro die Nationalwährung Montenegros ist, das lästige Geldwechseln entfällt also.

Karte

Highlights

  • Montenegro in intensiver und konzentrierter Form
  • einwöchige konzentrierte Entdeckertour durch das Land zwischen Adria und Balkan
  • bequemes Reisen durch nur einen Hotel-Standort an der Küste und kurze Tagesetappen
  • unser Hotel liegt in einem ruhigen Badeort, trotzdem Nähe zum quirligen Budva
  • eine Übernachtung im seltener besuchten Durmitor-Nationalpark in den Bergen
  • fakultativer Ausflug nach Albanien (Shkodra)
  • Reisen in kleiner Gruppe, schon ab 7 Personen
  • ausreichend Zeit für Erholung und Muße
  • einheimische Reiseleitung mit umfassenden Kenntnissen über das Land
  • empfehlenswert: individuelle Badeverlängerung in unserem Standorthotel o.a.
  • die wesentlichen Höhepunkte des Landes zu einem sehr guten Reisepreis

Insel, Panorama, Montenegro

Reiseverlauf

1. Tag: 8-Tage-Tour Linienflug von verschied. dt. Flughäfen nach Podgorica. Abholung durch die Reiseleitung am Flughafen und Transfer an die Küste nach Petrovac. Dort unser Hotel. Rest des Tages frei. (A)

2. Tag: Heute gleich eine längere Tagesetappe mit Fahrt nach Norden ins Hinterland mit seinen einzigartigen ursprünglichen Landschaften. Zunächst vorbei am Skadar-See und an Podgorica, folgen wir dann dem Fluss Moraca und seinem Canyon, Stopp an dessen schönstem Punkt. Besuch des Moraca-Klosters (13. Jhd.) mit seinen authentischen Fresco-Malereien. Weiterfahrt in den wunderbaren Nationalpark Durmitor (UNESCO-Weltnaturerbe). Kurzer Spaziergang durch einen riesigen Wald von Schwarzen Pinien. Anschließend weiter nach Norden zur Tara-Brücke (gebaut 1939) über den gleichnamigen Fluss, von der wir einen fantastischen Panorama-Blick über Fluss und Tara-Canyon haben. Weiterfahrt nach Zabljak. Orientierende Fahrt durch den Ort und Stopp am Schwarzen See, dem größten von 18 Gletscherseen im Nationalpark. Hotel in Zabljak. (FA)

3. Tag: Fahrt von Zabljak Richtung Savnik auf einer malerischen engen Straße durch traumhafte Landschaften. Weiter über Niksic zum Kloster Ostrog (17.Jhd.), ein Wallfahrtsort sowohl für orthodoxe und katholische Christen als auch für Muslime. Das Kloster ist dem Hl. Basil von Ostrog geweiht, dem Heilfähigkeiten nachgesagt wurden. Nach der Besichtigung kurze Mittagspause, Weiterfahrt nach Podgorica, der Hauptstadt. Stadtbesichtigung und Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt nach Petrovac, unterwegs Abendessen in einem Restaurant am Skadar See. Wieder in unserem Hotel, ReiseStandort für weitere 5 Nächte. (FA)

4. Tag: Fahrt nach Kotor, an der imposanten gleichnamigen Bucht gelegen, eine der sehenswertesten Altstädte der Ostadria (UNESCO-Weltkulturerbe). Besichtigung der Altstadt, von einer pittoresken, venezianischen Stadtmauer umgeben, des Marktes, der Kathedrale St. Triphun und Besuch des Maritim-Museums. Kurze Weiterfahrt nach Risan mit den römischen Mosaiken, weiter nach Perast. Bootsfahrt zur künstlichen Insel "Gospa od Skrpjela" mit der barocken „Kirche unserer Frauen“. Auf der Rückfahrt nach Petrovac Stopp in Budva und Altstadtführung mit einem lokalen Führer. Freie Zeit für eigene Erkundungen, Abendessen in einem beliebten Restaurant in der Nähe der Strandpromenade. Abends zurück im Hotel. (FA)

5. Tag: Vorm. Fahrt auf einer serpentinenreichen Panorama-Straße über der Kotor-Bucht nach Cetinje, ehemalige Hauptstadt von Montenegro. Unterwegs Stopp im Dorf Njegusi mit Verkostung von selbstgemachtem Schinken und Käse. In Cetinje Besichtigung des ehem. Königspalastes und des Klosters. Nach kurzer Pause am Nachmittag Fahrt in das Dorf Rijeka Crnojevica, am Zufluss zum Skutari-See gelegen. Kurzer Spaziergang, dann ca. zweistünd. Bootsfahrt über den Skutari-See, größter See der Balkan-Halbinsel und ein Reservat für viele Vogelarten. Auf dem Boot kleine Snacks und Getränke. Fahrt bis zum Dorf Virpazar, Rückkehr zum Hotel. (FA)

6. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung, z.B. um die schönen Strände von Petrovac oder im nahen Budva zu genießen oder für eigene Erkundungen in der Umgebung. Alternativ als fakult. Ganztagesausflug ein Abstecher nach Albanien buchbar: Fahrt Richtung Süden über Bar und von dort über die albanische Grenze nach Shkodra. Besichtigung der alten Rozafa-Festung, von der man einen beeindruckenden Panoramablick auf die Flüsse Bojana und Drim und den albanischen Teil des Skutari-Sees hat. Anschließend Fahrt über die Hauptstraße von Shkodra mit Stopp im Stadtzentrum und Besichtigung der katholischen Kathedrale und der Moschee. Mittagessen in einem Bektashi-Restaurant, dem ältesten der Stadt. Am späten Nachmittag Rückfahrt (Buchung vor Ort, Preis je nach Teilnehmerzahl, keine Durchführungsgarantie). (F(M)A)

7. Tag: Heute ein weiterer Küstentag mit Fahrt zur südlichsten Stadt Montenegros – Ulcinj. Unterwegs Halt in der Stadt Bar, Besuch der Altstadt Stari-Bar am Fuß des 1.593m hohen Rumija und des Marktes. Wir sehen auch einen ca. 2000 Jahre alten Olivenbaum. In Ulcinj, eine Stadt mit ca. 90 Prozent albanischer Bevölkerung, direkt an der Grenze zu Albanien, Stadtbesichtigung u.a. mit dem 13 km langen Sandstrand, Panoramablick auf die Mündung des Flusses Bojana ins Meer und die Insel Ada, ein bekanntes Badeparadies. Abschiedsabendessen im Restaurant in Stari-Bar. (FA)

8. Tag: Morgens noch etwas freie Zeit. Vorm. längerer Transfer zum Flughafen von Podgorica und Rückflug nach Deutschland. (F)

Ein offenes Wort: ()

Reiseinformationen

Fußnote
*Termine -02, -03 mit garantierter Durchführung

Hinweis
Zum Grundpreis gibt es alternativ Flüge von München mit ADRIA AIRWAYS via Ljubljana bzw. von Berlin und Düsseldorf mit AIR SERBIA nach Podgorica oder Tivat an der Küste. Gegen Aufpreis fliegt auch AUSTRIAN AIRLINES von sieben dt. Flughäfen via Wien - alles auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Garantierte Durchführung des 2. und 3. Termins ab 2 Personen

Highlights

  • Montenegro in intensiver und konzentrierter Form
  • einwöchige konzentrierte Entdeckertour durch das Land zwischen Adria und Balkan
  • bequemes Reisen durch nur einen Hotel-Standort an der Küste und kurze Tagesetappen
  • unser Hotel liegt in einem ruhigen Badeort, trotzdem Nähe zum quirligen Budva
  • eine Übernachtung im seltener besuchten Durmitor-Nationalpark in den Bergen
  • fakultativer Ausflug nach Albanien (Shkodra)
  • Reisen in kleiner Gruppe, schon ab 7 Personen
  • ausreichend Zeit für Erholung und Muße
  • einheimische Reiseleitung mit umfassenden Kenntnissen über das Land
  • empfehlenswert: individuelle Badeverlängerung in unserem Standorthotel o.a.
  • die wesentlichen Höhepunkte des Landes zu einem sehr guten Reisepreis

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Nonstop-Linienflüge mit MONTENEGRO AIRLINES ab/bis Frankfurt nach/von Podgorica inkl. Steuern und Gebühren (oder mit anderen Fluggesellschaften von verschied. dt. Flughäfen mit Umstieg, s.u.)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskategorie) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen, davon 3 x im Restaurant)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • Beförderung in Minibussen oder Bussen
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Hotel in Petrovac
  • ein Reisehandbuch nach Wahl

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Petrovac

WGRAND/DANICA ***

6

Zabljak

POLAR STAR ***

1

Zuschläge
 Preis in Euro

Einzelzimmerzuschlag:

€ 180,-

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,-

Flüge mit AUSTRIAN AIRLINES ab/bis verschied. dt. Flughäfen:

a. A.

vor Ort optional buchbar: an Tag 6 Ausflug nach Shkodra/Albanien (s. Reiseverlauf):

ab € 59,-
 

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag:

+ 200,-

Flüge mit AUSTRIAN AIRLINES
ab/bis Zürich:

+70,-

vor Ort optional buchbar: an Tag 6 Ausflug nach Shkodra/Albanien (s. Reiseverlauf):

ab + 65,-

Termine

Termine

Montenegro: Erlebnisreisen - Montenegro entdecken

04.09.2017Montag, 4. September 2017 - Montag, 11. September 2017
8 Tage / 7 Nächte

1290 EUR

 

04.09.2017Montag, 4. September 2017 - Montag, 11. September 2017
8 Tage / 7 Nächte

1470 EUR

 

25.09.2017Montag, 25. September 2017 - Montag, 2. Oktober 2017
8 Tage / 7 Nächte

1240 EUR

 

25.09.2017Montag, 25. September 2017 - Montag, 2. Oktober 2017
8 Tage / 7 Nächte

1420 EUR