Reisebüro Klingsöhr München

Eine fantastische Tour, die kompletteste Seidenstraßen-Rundreise, wie sie heute in einem zeitlich begrenzten Rahmen möglich ist. Eine Überland-Tour, weitestgehend auf der Straße (fast 4.000 km) fortwährende Bodenberührung also. Während der letzten fast zwanzig Jahre haben wir diese Tour in Pakistan beginnen lassen, mit einer Gebirgsfahrt zwischen dem Hindukusch und dem Karakorum und über den Khunjerab-Pass. Die Tücke politischer Entwicklung ließ uns die Anreise über Almaty, Kasachstan, prüfen. Und siehe da, es ergab sich eine mehr als äquivalente Alternative. Zumal als weiterer Tour-Höhepunkt sich die Möglichkeit einer Durchquerung der Taklamakan-Wüste und des Tarim-Beckens ergab. Letzteres nicht direkt gerade die Seidenstraße, doch wer wollte wohl auf diese Landschafts-Höhepunkte verzichten, wenn sie in "greifbarer" Nähe liegen. Und es gibt noch mehr großartige und vielfältige Landschaftsszenarien, wie das Tianshan-Gebirge mit seinen schneebedeckten Bergketten und unendlichem Grasland und der, seit kurzem erst für ausländische Touristen geöffnete, Geo-Park in Zhang Ye mit seinem besonderen Farbenspiel. Die antike Seidenstraße ist aber auch für den Kulturliebhaber ein wahrer und abwechslungsreicher Genuss. Keine komfortable Studienreise, denn wir verbringen, gerade während der langen Überlandstrecken, viel Zeit im Bus. Diese jedoch meist auf geteerten Straßen in robustem Bus. Die Hotels von einfachem Komfort, Wir empfehlen diese Tour für Reisende für die das Erlebnis "Antike Seidenstraße" im Vordergrund steht, die deshalb einige Flexibilität und Komfortzugeständissen akzeptieren. Gerade für diese Tour gilt: Der Weg ist das Ziel!

Reisenummer 65539

China: Studienreisen - Antike Seidenstrasse

Eine fantastische Tour, die kompletteste Seidenstraßen-Rundreise, wie sie heute in einem zeitlich begrenzten Rahmen möglich ist. Eine Überland-Tour, weitestgehend auf der Straße (fast 4.000 km) fortwährende Bodenberührung also. Während der letzten fast zwanzig Jahre haben wir diese Tour in Pakistan beginnen lassen, mit einer Gebirgsfahrt zwischen dem Hindukusch und dem Karakorum und über den Khunjerab-Pass. Die Tücke politischer Entwicklung ließ uns die Anreise über Almaty, Kasachstan, prüfen. Und siehe da, es ergab sich eine mehr als äquivalente Alternative. Zumal als weiterer Tour-Höhepunkt sich die Möglichkeit einer Durchquerung der Taklamakan-Wüste und des Tarim-Beckens ergab. Letzteres nicht direkt gerade die Seidenstraße, doch wer wollte wohl auf diese Landschafts-Höhepunkte verzichten, wenn sie in "greifbarer" Nähe liegen. Und es gibt noch mehr großartige und vielfältige Landschaftsszenarien, wie das Tianshan-Gebirge mit seinen schneebedeckten Bergketten und unendlichem Grasland und der, seit kurzem erst für ausländische Touristen geöffnete, Geo-Park in Zhang Ye mit seinem besonderen Farbenspiel. Die antike Seidenstraße ist aber auch für den Kulturliebhaber ein wahrer und abwechslungsreicher Genuss. Keine komfortable Studienreise, denn wir verbringen, gerade während der langen Überlandstrecken, viel Zeit im Bus. Diese jedoch meist auf geteerten Straßen in robustem Bus. Die Hotels von einfachem Komfort, Wir empfehlen diese Tour für Reisende für die das Erlebnis "Antike Seidenstraße" im Vordergrund steht, die deshalb einige Flexibilität und Komfortzugeständissen akzeptieren. Gerade für diese Tour gilt: Der Weg ist das Ziel!

Karte

Highlights

  • Die Antike Seidenstraße in ihrem Verlauf von Zentralasien ins Reich der Mitte
  • unser Seidenstraßen-"Klassiker" - mit fast 20-Jahre Routen-Know-How
  • überland mit dem Bus von Kasachstan durch das westliche Xinjiang nach Kashgar
  • dabei Durchquerung der Landschaftswunder der Taklamakan-Wüste und des Tarim-Beckens
  • fehlen darf natürlich auch nicht Turfan und Dunhuang, die absoluten kulturhistorischen Höhepunkte
  • neu mit dabei, da gerade erst für touristen zugänglich, der Geo-Park in Zhangye
  • Linienflüge mit der rennomierten LUFTHANSA
  • unsere Empfehlung für "erfahrene" Reisende, bei denen die "Antike Seidenstraße" auf dem Reise-Wunschzettel steht und die bereit sind, Komfortzugeständnisse und auch die eine oder andere Programmänderung zu akzeptieren

Nomadenjurten, Xinjiang

Reiseverlauf

1. Tag: 24-Tage-Tour Ggf. innerdeutscher LUFTHANSA-Anschlussflug nach Frankfurt, vormittags siebenstünd. LUFTHANSA-Linienflug nonstop nach Almaty (früher: Alma Ata) in Kasachstan. Ankunft gegen Mitternacht. *** Hotel. ()

2. Tag: Stadtrundfahrt in Almaty, Ausflug nach Medeo in den Vorbergen des Zailiysky Alatau. (FMA)

3. Tag: Vorm. Busfahrt von Almaty nach China (ca. 400 km). Grenzübertritt nach China am Korgoss-Pass. Weiterfahrt nach Yining (ca. 80 km). Übern. im *** Hotel. (FMA)

4. Tag: Busfahrt Yining - Bayinbulak (ca. 400 km), die Bergwelt des Borohoro Shan durchquerend und durch unendliches Grasland. Übernachtung im einfachen Hotel in Bayinbulak. (FMA)

5. Tag: Erenhaberga Shan durchquerend, Fahrt durch das Naturschutzgebiet Bayinbulak nach Kuqa (ca. 390 km). Alternativ fahren wir via Korla nach Kuqa. Am Nachmittag Besichtigung der Ruinenstadt Subashi in Kuqa. *** Hotel. (FMA)

6. Tag: Morgens der Freitags-Basar in der Altstadt von Kuqa mit einer urtümlichen uighurischen Atmosphäre. Auf dem Weg nach Aksu machen wir einen Abstecher zu den Tausend-Buddha-Höhlen von Kizil, ein Höhepunkt der Seidenstraßen-Kultur. Sie zählen zu den Ältesten und sind von den frühen europ. Entdeckern und deren portativem Ehrgeiz verschont geblieben. Weiterfahrt nach Aksu (266 km). *** Hotel. (FMA)

7. Tag: Busfahrt durch den Westteil der Taklamakan-Wüste nach Kashgar (480 km). *** Hotel (2 Nächte). (FMA)

8. Tag: Der Sonntagsmarkt in Kashgar ist das wichtigste Wochenereignis in Xinjiang. Vorm. Bummel auf dem (inzwischen überdachten) Sonntagsmarkt. Danach Besichtigungen in Kashgar: Hodja-Mausoleum, Idkab-Moschee. (FMA)

9. Tag: Fahrt am südl. Rand der Taklamakan-Wüste entlang, über Yarkand nach Hotan (500 km). Einfaches Hotel. (FMA)

10. Tag: Weiterfahrt nach Minfeng, einst das antike Neya, eine der wichtigsten Stationen der südlichen Seidenstraße. Einfaches Hotel. (FMA)

11. Tag: Auf der neuen Teerstraße (780 km) Durchquerung der Taklamakan-Wüste. Hier wäre Sven Hedin (Stichwort "Kamel-Urin") beinahe verdurstet. Der letzte Abschnitt durch das Tarim-Becken. **** Hotel in Korla. (FMA)

12. Tag: Von Korla Fahrt in die "Tiefe" des Turfan-Beckens (154 m.ü.M.). In Turfan *** Hotel (2 Nächte). (FMA)

13. Tag: Vormittags Beginn unserer Besichtigungen. Im "Ofen Zentralasiens" sehen wir Jiaohe, die Flammenden Berge, das Kiziltagh-Tal. (FMA)

14. Tag: Fortsetzung der Besichtigung: die Beizeklek-Höhlen, Gaochang, die Hastana-Gräber. Übernachtung noch in Turfan. (FMA)

15. Tag: Vorm. Bahnfahrt von Turfan nach Liuyuan, Bahnhof von Dunhuang. Transfer zum **** Hotel. Fahrt zu den Sanddünen im Randbereich der Wüste Gobi und zum Mondsichel-See. Nach dem Abendessen empfehlen wir einen indiv. Rundgang über den Nachtmarkt von Dunhuang. (FMA)

16. Tag: Besichtigung der Mogao-Höhlen (27 km entf.) mit den Tausend-Buddha-Grotten, dem Höhepunkt der Seidenstraßen-Hochkultur. Nachm. Fahrt entlang der Antiken Seidenstraße nach Jiayuguan, früher Suzhou (knapp 400 km). Übern. im *** Hotel in Jiayu Guan. (FMA)

17. Tag: Besichtigung des Jiayu-Passes, Ende der Chinesischen Mauer. Weiterfahrt nach Zhangye (ca. 230 km). Kurz vor Zhangye (ca. 40 km) Abstecher zum Danxia-Geo-Park, ein Naturwunder. Übern. im **** Hotel in Zhangye. (FMA)

18. Tag: Vorm. Besichtigungen: Tempel des Großen Buddhas mit fantastischen Wandmalereien aus der Ming-Dynastie und Matisi Grotten. Lange Busfahrt nach Xining (ca. 370 km), Hauptstadt der Provinz Qinghai, einst Amdo. Ankunft abends. **** Hotel. (FMA)

19. Tag: Besuch des Gelbmützen-Großklosters Kumbum (23 km entf.), Geburtsort von Tsongkhapa. Weiterfahrt nach Tongren. In Tongren besuchen wir das Großkloster Wutunshangxiasi und das Kloster Longwu. Übern. im *** Hotel in Tongren. (FMA)

20. Tag: Große Überlandfahrt durch die Löss-Szenerien zum Gelben Fluss. Durch das Grasland des Nomadengebiets Auffahrt zum tibet. Hochplateau, zum Großkloster Labrang (3.000m) nach Xiahe. *** Hotel. (FMA)

21. Tag: Vormittags Besichtigung des Klosters Labrang. Rundgang im Groß-Kloster, neben Kumbum das bedeutendste in Amdo, heute in großen Teilen wiederaufgebaut. Nachmittags Busfahrt nach Linxia, eine Kreisstadt von Gansu. Übern. im **** Hotel. (FMA)

22. Tag: Vorm. Fahrt zum Stausee. Bootsfahrt zu den Grottentempeln von Bingling Si am Gelben Fluss, ein kulturhistor. Höhepunkt der Seidenstraßen-Kultur (40 Boots-km entf.). Anschließend Busfahrt nach Lanzhou. Abends Transfer zum Flughafen, Flug nach Peking. Übernachtung im **** Hotel. (FMA)

23. Tag: Ein Tag in Peking zur freien Verfügung. Gelegenheit für eine indiv. Tour. Heute Abend unser Abschiedsessen bei einem berühmten Peking-Ente-Dinner. (FA)

24. Tag: Vormittags LUFTHANSA-Linienflug von Peking nach Frankfurt. Ankunft nachmittags. (F)

23. Tag: Individuelle Verlängerung: Am Vorabend des 22. Reisetags Flug nach Xian. Ganztägige Besichtigungen in Xian: Kaisergrab, Hua Qing Park, Wildgans-Pagode, Große Moschee. Übern. im **** Hotel. (FM)

24. Tag: Besuch des Historischen Museums der Provinz Shanxi und der kleinen Wildgans-Pagode mit dem Xian-Museum. Nachmittags Flug nach Peking. **** Hotel (3 Nächte). (FM)

25. Tag: Besichtigungen in der Hauptstadt: Kaiserpalast, Sommerpalast, Himmelstempel, Tiananmen-Platz. Am Abend Besuch einer Peking-Oper. (FM)

26. Tag: Ein ganztägiges Ausflugsprogramm zur Großen Mauer und zu den Ming-Gräbern. Heute Abend zum Abschiedsessen eine Peking-Ente. (FMA)

27. Tag: Vormittags Rückflug und Ankunft am selben Tag nachmittags in Frankfurt. (F)

Reiseinformationen

Charakteristik / Komfort: Ein durchgehendes Überland-Erlebnis von Almaty durch das Tianshan-Gebirge nach Kashgar, durch die Taklamakan-Wüste und das Tarim-Becken nach Turfan und Dunhuang. Weiterfahrt nach Xining und Lanzhou, die Provinzhauptstädte von Qinghai bzw. Gansu. Zwei Seidenstraßen-Höhepunkte anschließend: Die Grottentempel von Dunhuang und Bingling Si, beide mit einzigartigem Skulpturenschmuck, vor dem Endpunkt - oder Anfang - der Antiken Seidenstraße in der Kaiserhauptstadt Changan bzw. im heutigen Xian. Als individ. Verlängerung bieten wir drei Besichtigungstage in Xian und Peking an. Keine komfortable Studienreise. Der Ehrgeiz einer enzyklopädischen Vollständigkeit unserer Auslotung der Antiken Seidenstraße fordert einige Kompromisse. Sehr viel "Sitzfleisch" für die Überlandfahrten, doch diese meist auf geteerten Straßen in robustem Bus. Die Hotels von einfachem Komfort, was eine realistische Erwartungshaltung auf Seiten der Teilnehmer erfordert. Um es deutlich zu sagen: Es sollten sich nur Teilnehmer anmelden, für die das Erlebnis der Antiken Seidenstraße im Vordergrund steht, die deshalb einige Flexibilität und Komfortzugeständisse akzeptieren. Gerade für diese Tour gilt: Der Weg ist das Ziel!

Highlights

  • Die Antike Seidenstraße in ihrem Verlauf von Zentralasien ins Reich der Mitte
  • unser Seidenstraßen-"Klassiker" - mit fast 20-Jahre Routen-Know-How
  • überland mit dem Bus von Kasachstan durch das westliche Xinjiang nach Kashgar
  • dabei Durchquerung der Landschaftswunder der Taklamakan-Wüste und des Tarim-Beckens
  • fehlen darf natürlich auch nicht Turfan und Dunhuang, die absoluten kulturhistorischen Höhepunkte
  • neu mit dabei, da gerade erst für touristen zugänglich, der Geo-Park in Zhangye
  • Linienflüge mit der rennomierten LUFTHANSA
  • unsere Empfehlung für "erfahrene" Reisende, bei denen die "Antike Seidenstraße" auf dem Reise-Wunschzettel steht und die bereit sind, Komfortzugeständnisse und auch die eine oder andere Programmänderung zu akzeptieren

Visum
Kasachstan: bis 15 Tage nicht erforderlich China: € 165 -

Impfungen
nicht vorgeschrieben

Individualreisen_Seiten_Hinweis
230

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerchinesische Flüge einschl. der dabei anfallenden Flughafensteuern
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • deutsch spr. Reiseleitung während der Rundreise, z.T. örtl. englisch spr.

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ 750

innerdt. Anschlussflüge:

+ 50

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ 86

indiv. Verlängerung: Xian und Peking:

+ 650

Einzelzimmerzuschlag Verlängerung: Xian und Peking:

+ 130

 

 

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag

830

Indiv.verlängerung Xian und Peking

715

Einzelzimmerzuschlag Verlängerung Xian und Peking

145

Termine

Termine

China: Studienreisen - Antike Seidenstrasse

27.08.2017Sonntag, 27. August 2017 - Dienstag, 19. September 2017
24 Tage / 23 Nächte

4398 EUR

 

27.08.2017Sonntag, 27. August 2017 - Dienstag, 19. September 2017
24 Tage / 23 Nächte

5148 EUR

 

10.09.2017Sonntag, 10. September 2017 - Dienstag, 3. Oktober 2017
24 Tage / 23 Nächte

4398 EUR

 

10.09.2017Sonntag, 10. September 2017 - Dienstag, 3. Oktober 2017
24 Tage / 23 Nächte

5148 EUR