Reisebüro Klingsöhr München

Namibia hautnah, intensiv und familiär erleben! Von Süd nach Nord, vom Sossusvlei bis zum Etosha-Nationalpark, spannt sich der Bogen dieser klassischen Namibia-Reise. Aufenthalte auf Privatfarmen bieten Einblicke in das alltägliche Leben.

Reisenummer 57745

Namibia: Familiensafari - Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Von den klassischen Höhepunkten Namibias lassen sich die Großen schnell beeindrucken und schwärmen von Weite, Stille und grandiosen Landschaften. Damit jedoch die Kleinen begeistert sind, bedarf es gut dosierter, nicht zu anstrengender und kindgerechter Abenteuer. Von Süd nach Nord, vom Sossusvlei bis zum Etosha-Nationalpark, spannt sich der Bogen dieser Familienreise. Auf den Gästefarmen sind Sie Teil der Familie, nehmen am Farmalltag mit Rindern, Ziegen, Schafen und anderen Haustieren teil, genießen die Mahlzeiten am großen Familientisch und lauschen den Farmgeschichten. Das Farmgelände erkunden Sie bei einer Fahrt in einem traditionellen Eselkarren. Danach lockt der größte Sandkasten der Welt: die Dünen in den Weiten der Zentral-Namib. Lassen Sie das farbenreiche Spiel der Morgensonne auf sich wirken, surfen Sie zusammen mit Ihren Kindern über den Dünengrat und rutschen Sie um die Wette die Sandberge hinab. Die Küste des Atlantiks ist ein faszinierender Gegensatz. Haben Sie schon einmal eine Ohrenrobbe gestreichelt oder einen Palmato-Gecko in der Hand gehalten? Während der Ausflüge in und um Swakopmund gibt es Gelegenheiten dazu. Akkus aufladen können Sie bei Schwarzwälder Kirschtorte unter Palmen im Café Anton. Freuen Sie sich weiterhin auf den Besuch einer Löwenfarm sowie auf Namibias „große Pfanne“. So spannend war Autofahren noch nie: jede Regung im Buschwerk wird verfolgt und mit etwas Glück sehen Sie einige der tierischen Hauptdarsteller Namibias, z.B. Elefanten, Löwen, Giraffen und Nashörner. Im „Lebenden Museum“ der San erhalten Sie mit Ihren Kindern Einblicke in deren Alltag und in das ursprüngliche Leben dieser Jäger und Sammler. Spannend ist es zu sehen, wie San Kinder und Jugendliche aufwachsen. Alles in allem: eine Reise mit grandiosem Spaß für die ganze Familie!

Karte - Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Höhepunkte

  • Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet
  • Neu: Übernachtung stets in festen Unterkünften
  • Einblicke in das Farmleben & Lagerfeuergeschichten
  • Riesenrutsche und größter Sandkasten der Welt: Dünenmeer im Sossusvlei
  • Versteckte tierische Schätze in der Namib: die „5 Kleinen“ (The Little 5)
  • Schiff Ahoi! Bootsfahrt in der Walvis Bay und Kontakt zu den Robben
  • Schmuckherstellung und Pfeil- und Bogenbau mit den San
  • Auf Tuchfühlung mit großen Wildtieren im Etosha NP
  • Gut gebrüllt Löwe: Besuch auf der Wildtierfarm Harnas

Reiseverlauf

1. Tag: Windhoek – Farm Heimat (M/A)

Herzlich Willkommen in Namibia! Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen in Windhoek und die Familiensafari beginnt mit der Fahrt zur Farm Heimat. Die deutschstämmige Familie Seifart heißt Sie herzlich willkommen und zeigt Ihnen einen traditionellen Farmbetrieb mit Rindern, Ziegen, Schafen und allem was sonst noch dazugehört. Verwöhnt werden Sie mit hauseigenen Marmeladen, Brot, Eiern, Quark, serviert wird Biofleisch von der Farm. Bei den Mahlzeiten nehmen sich Ihre Gastgeber reichlich Zeit, mit Ihnen über Land und Leute zu sprechen. Gestalten Sie den restlichen Tag ganz nach Ihren Wünschen. Sie können an einer Farmrundfahrt teilnehmen, eine Eselskarrenfahrt machen, das farmeigene Museum besuchen, mit einem der Oldtimer fahren oder einfach entspannen. Den ersten Abend in Namibia lassen Sie am Lagerfeuer ausklingen. Inklusive ist eine kleine Sternenkunde, die Groß und Klein begeistert. Übernachtung auf der Farm Heimat.

2. Tag: Farm Heimat – Namib-Region (F/M)

Durch die Berglandschaft der kontinentalen Bruchkante führt Sie der heutige Reisetag hinab an den Rand des Dünengürtels der Namibwüste (930m). Schon jetzt erleben Sie die charakteristische Weite dieses sehr ariden Teiles Namibias. Der Blick aus dem Fenster bleibt spannend und nach etwa vier Stunden abwechslungsreicher Fahrt erreichen Sie Ihre Unterkunft. Sie werden begeistert sein von der im Architekturstil der San erbauten Lodge, die sich hervorragend an die Wüstenumgebung anpasst. Das Abendessen genießen Sie im Restaurant. Übernachtung in der We Kebi Safari Lodge.

3. Tag: Sossusvlei und Sesriem-Canyon (F/M)

Der heutige Tag führt Sie direkt in die Dünen des Dünengürtels der Namib, für Kinder der größte Sandkasten der Welt. Bereits während der Fahrt durch den Namib-Naukluft-Nationalpark erkennen Sie die Mächtigkeit dieses Sandmeeres. Bis zu 400 m hoch ragen die Dünen in den Himmel. Am Sossusvlei angekommen, haben Sie die Möglichkeit, die berühmte Sicheldüne zu besteigen. Vor allem Kinder und Jugendliche lieben es, über den Dünengrat zu surfen. Bei der Rutschfahrt die Hänge hinunter toben sich alle richtig aus. Bei wem rieselt am Ende der Sandpartie der größte Sandberg aus den Schuhen? Wer noch Kondition und Ausdauer besitzt, der kann das Deadvlei durchwandern. Auf dem Weg zurück zur Lodge besuchen Sie den Sesriem-Canyon. Auch den kleinen Reisegästen gelingt der Abstieg in diesen nur 30m tiefen Canyon. Neben vielen attraktiven Fotomotiven bietet dieser anschauliche Einblicke in die jüngere Erdgeschichte. Noch nie war Geografieunterricht so spannend und anschaulich wie in Namibia. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Namib-Region – Swakopmund (F/M)

Auf guter Sandstraße führt Sie die heutige Route durch den Namib-Naukluft-Nationalpark. Unterwegs besuchen Sie den Kuiseb-Canyon. Nach einer Kurzwanderung zum „Karpfenkliff“ gibt es eine kleine Vorlesestunde. Ihr Reiseleiter nimmt Sie mit in eine frühere Zeit und liest ein Kapitel aus dem Buch von Henno Martin und Hermann Korn vor. Die beiden Geologen versteckten sich während des zweiten Weltkrieges hier in einer Höhle und führten einen zweijährigen Überlebenskampf in der Wüste. Erwachsene, ältere Kinder und Jugendliche sind gleichermaßen beeindruckt von den aufgezeigten Gegensätzen. Tagesziel ist aber die Küstenstadt Swakopmund, ein extremer Gegensatz zur Wüste. Als „Kontrastbewältigung“ empfehlen wir allen Familienmitgliedern eine Schwarzwälder Kirschtorte oder Bienenstich unter Palmen im Café Anton. Beim Abendessen, z.B. auf der Landungsbrücke mit freiem Blick auf den Atlantik, lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung in einer Pension.

5. Tag: Swakopmund – Living Desert Tour (F)

Der heutige Tag beginnt mit einem Halbtagesausflug in die Dünen. Freuen Sie sich darauf, die faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren in der Wüste kennenzulernen. Besonders herausragend sind die sogenannten fünf Kleinen (Little 5). Besonders für Kinder und Jugendliche sind die Begegnungen mit Wüsteneidechsen, tanzenden Spinnen und Wüstengecko hautnahe und eindrückliche Erlebnisse und sie kommen aus dem Staunen und Beobachten nicht mehr raus. Anfassen und berühren sind unter Aufsicht und Anleitung des versierten Reiseleiters erlaubt. Der Nachmittag steht Ihnen und Ihrer Familie in Swakopmund zur freien Verfügung. Zahlreiche Aktivitäten können optional gebucht werden. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Swakopmund – Bootsfahrt (F)

Erneut lassen Sie einen Tag mit einer erlebnisreichen Halbtagestour beginnen. Im Rahmen einer Bootsfahrt in der Walvis Bay (Walfischbucht) erhalten Sie interessante Details über das maritime Leben im Meer vor der Küste Namibias. Wer hat schon einmal eine Ohrenrobbe gestreichelt? Dieses und andere Tiererlebnisse sind während der Bootstour möglich. Auch der heutige Nachmittag steht Ihnen wieder zur freien Verfügung. Es gibt noch viel zu sehen und zu erleben in Swakopmund, so können Sie gegen Mittag die Fütterung der Fische im Aquarium erleben. Ihr Reiseleiter wird Ihnen und Ihren Kindern noch viele weitere Attraktionen vorschlagen. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Swakopmund – Erongo-Berge (F/M/A)

Heute geht es zurück ins Inland. Auf der Omandumba Gästefarm der Familie Rust erwarten Sie neben namibischer Herzlichkeit auch typisches Farmleben. Darüber hinaus besuchen Sie das „Lebende Museum“ der Ju/'Hoansi-San. Dabei erfahren Sie mehr über das ursprüngliche Leben dieser Jäger und Sammler und deren Balanceakt zwischen Tradition und Moderne. Lassen Sie sich auf die Menschen ein und Sie bekommen einen authentischen Einblick in das frühere und heutige Leben dieser Ethnie. Vor allem für Kinder und Jugendliche ist es spannend zu sehen, wie Gleichaltrige in einem anderen Kulturkreis leben. Und Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht: wer mag, darf gern bei der Herstellung von Schmuck, Medizin, Pfeilen und Bögen mitwirken. Übernachtung auf der Omandumba Gästefarm.

8. Tag: Erongo-Berge – Etosha-Nationalpark (F/M)

Jetzt kommt endlich das, worauf alle gewartet haben: das Tor zum Etosha-Nationalpark! Bereits gegen Mittag beziehen Sie Ihre Unterkunft in unmittelbarer Nähe des Parks. Am Nachmittag geht es auf die erste Pirschfahrt. Sicherlich beobachten Sie zahlreiche Tiere an den Wasserlöchern. Übernachtung im Etosha Safari Camp.

9. Tag: Etosha-Nationalpark (F)

Heute sind Sie vor allem im östlichen Teil des Parkes den ganzen Tag auf der Pirsch. An den vielen Wasserstellen unterwegs werden Sie mit Ihren Kindern verschiedenste Wildtiere teilweise direkt neben dem Fahrzeug erleben. Gegen Mittag ist eine Rast im Camp Halali eingeplant. Bei großer Hitze können Sie mit Ihren Kindern zur Erfrischung in den Swimmingpool springen. Zum Sonnenuntergang verlassen Sie den Park, um vor den Toren Ihre Unterkunft zu beziehen. Übernachtung auf der Gästefarm Sachsenheim.

10. Tag: Etosha-Nationalpark – Waterberg-Plateau-Park (F/M)

Heute geht es weiter in südlicher Richtung zum Waterberg. Nachmittags ist eine Besteigung des Plateaus geplant. Diese Wanderung mit leichten Klettereinlagen über Steine ist besonders auch für Kinder eine willkommene körperliche Abwechslung. Eine Abkühlung in Namibias schönstem Pool rundet diesen Familiensafaritag ab. Übernachtung im staatlichen Rastlager im Bungalow.

11. Tag: Waterberg-Plateau-Park – Löwenfarm Harnas (F/M/A)

Nach einem Frühstück im Speisesaal der ehemaligen deutschen Polizeistation führt Ihre Reiseroute durch die Omaheke, dem traditionellen Stammesgebiet der Herero, in die westliche Kalahari zur berühmten Löwenfarm Harnas. Die Harnas Wildlife Foundation hat durch ihre Einzigartigkeit in der Pflege und im Umgang mit Raubtieren eine hohe Aufmerksamkeit bei den internationalen Medien erlangt. Am Nachmittag bleibt Zeit, um das Gelände zu erkunden. Und das Beste: das Löwengebrüll gibt es gratis dazu! Übernachtung auf der Löwenfarm Harnas.

12. Tag: Löwenfarm Harnas (F/M/A)

Harnas hat sich zu einem Refugium für verletzte, verwaiste und misshandelte Tiere entwickelt. In dem riesigen „Lifeline Camp“ leben Wildtiere so frei wie möglich und so geschützt wie nötig und werden auf eine Auswilderung vorbereitet. Mit Ihrer Familie nehmen Sie an den beiden großen Führungen durch die Kleingehege und die großen Freigehege teil. Dabei erfahren Sie interessante Details über die Problematiken der Tierpflege und der Auswilderung. Die Fütterung der Löwen, Leoparden und Geparden ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Besonders beliebt bei Kindern sind die „Streichelgelegenheiten“, insofern Tierjunge vorhanden sind. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Löwenfarm Harnas – Heimreise (F)

Nach einem gemütlichen Frühstück und einem letzten kurzen Spaziergang über die Farm heißt es Abschied nehmen von Harnas, …aber auch von Namibia! Heute Abend besteigen Sie das Flugzeug in die Heimat!

Leistungen

  • ab/an Windhoek
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise passend zum Reisetermin
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Gästehaus im DZ
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Pension im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 9×M, 4×A

Nicht enthaltene Leistungen

An- und Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Kindersitz (ca. 25 € vor Ort zahlbar); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen, die die Kinder und Jugendlichen i.d.R. super mitmachen. Gemäß nach dem Motto: „Wir fahren durch Namibia! Dort ist alles anders und vor allem völlig entspannt!“ Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Informationen

Hinweise

Gestalten Sie Ihre Ankunft am Flughafen am Anreisetag bitte bis spätestens 11:00 Uhr.

Diese Reise ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet. Wir haben zahlreiche positive Reiseberichte von Familien erhalten, deren Kinder das Reisen im Sinne von „Unterwegs-Sein“ sehr genossen haben. Gewonnen haben die kleinen Gäste und Jugendlichen neben einer Flut von tollen Erlebnissen viele neue Safari-Freunde.

Übernachtet wird entweder im Doppelzimmer mit Verbindungstür oder im Familienzimmer mit 2 Schlafzimmern.

Kindersitze: Anmietung von Kindersitzen möglich (25 € pro Sitz pro 14 Tage Reise; bitte das Alter angeben). Es gibt in Namibia keine Dreipunktgurtpflicht auf den Passagiersitzen. Die Fahrzeuge sind nach den Vorgaben des SADC Standards ausgerüstet und gemäß der Straßenzulassungsordnung in Namibia zum öffentlichen Personentransport registriert und zugelassen. Sie verfügen über Zweipunktgurte auf den Passagiersitzen. Die Kindersitze werden demnach mit Zweipunktgurt gesichert.

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 13 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 990
  • EZ-Zuschlag EUR 180
  • Rail & Fly EUR 40
  • Kinderermäßigung (0-3 Jahre) EUR -800
  • Kinderermäßigung (4-11 Jahre) EUR -500
  • Kinderermäßigung (12-15 Jahre) EUR -200
  • pro Kindersitz pro 14 Tage Reise EUR 25

Termine

Termine

Mit der Familie ins Land der roten Dünen

01.10.2017Sonntag, 1. Oktober 2017 - Freitag, 13. Oktober 2017
13 Tage / 12 Nächte

2490 EUR

 

22.12.2017Freitag, 22. Dezember 2017 - Mittwoch, 3. Januar 2018
13 Tage / 12 Nächte

2490 EUR