Reisebüro Klingsöhr München

Lassen Sie sich auf dieser Kultur- und Gourmetreise verzaubern von der wunderbaren Küche Georgiens, dem überaus schmackhaften Wein sowie den uralten Kirch- und Klosterbauten des Landes, die es zu erforschen gilt.

Reisenummer 57668

Georgien: Kulinarische Reise - Haute cuisine des Kaukasus

Georgien bzw. Grusinien war schon zu Sowjetzeiten die Republik mit der schmackhaftesten Küche und dem besten Wein. Bis heute erreichen andere nicht diese Qualität und Vielfalt. Bei jeder Georgienreise begegnet man noch immer der großartigen Gastfreundschaft. Aufgrund des besonderen Klimas an der Südseite des Kaukasus quellen die Märkte in den Saisonmonaten über. Beste Voraussetzungen um sich in großer Bandbreite kulinarisch zu verwirklichen. Für die Weinproduktion finden sich hier ideale Bedingungen. Lassen Sie sich verzaubern von der wunderbaren Küche des Landes, dem überaus schmackhaften Wein sowie den uralten Kirch- und Klosterbauten des Landes, die es zu erforschen gilt. Ausgehend von Tiflis begeben Sie sich zunächst nach Osten in die bekannteste Weinregion des Landes – Kachetien. Im zweiten Teil der Reise geht es nach Westen ins sogenannte Land des Goldenen Vlieses. Eine Woche interessantes und zugleich entspanntes Verwöhnprogramm für die Seele und den Gaumen!

Karte - Haute cuisine des Kaukasus

Höhepunkte

  • Kompakte Kulturreise
  • Kachetien – Weinregion und Perle Georgiens
  • Führungen und Verkostungen in bekannten Weingütern
  • Die kaukasische Tafel – Kulinarischer Zauber Grusiniens
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes
  • Alle Übernachtungen in liebevoll ausgesuchten Unterkünften
  • Durchführung ab 4 Personen!

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Flug nach Tiflis.

2. Tag: Tiflis – Hauptstadt Georgiens (F/A)

Ankunft und Begrüßung durch den Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Zeit zum Ausruhen. Nach dem Frühstück geht es zu einem ersten überblicksmäßigen Rundgang in die Alt- und Neustadt. Unter anderem besichtigen Sie die Metechi-Kirche, die Sioni-Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird und die Schwefelbäder. Weiter geht es zum Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen Blick auf den Fluss Kura, die Altstadt und die Umgebung von Tiflis. Über den Maidan geht es hinauf zur Nariqala Festung (4. Jh.). Am Nachmittag findet eine erste Weinverkostung im Chateau Mukhrani statt. In einem der vielen Restaurants nehmen Sie an einem Kochkurs teil. Ein erfahrener Koch weiht Sie in die Geheimnisse der georgischen Küche ein und Sie versuchen sich selbst an einigen georgischen Gerichten. Abendessen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Tiflis – Signagi – Velisziche – Telawi (F/M/A)

Fahrt nach Kachetien, in das bekannteste Weinanbaugebiet Georgiens. Zunächst geht es in die vielleicht schönste Stadt des Landes – nach Signagi. Die Umgebung wird auch Toskana des Ostens genannt. Diese altertümliche Stadt, gebaut von König Erekle II., thront auf einem Berg und ist von einer riesigen Schutzmauer mit insgesamt 23 Wehrtürmen umgeben. Der Blick hinüber zum Kaukasus-Hauptkamm ist unvergleichlich. Die Häuser sind im klassisch-süditalienischen Stil mit typisch georgischen Elementen gebaut. Zum Mittag sind Sie bei einer Bauernfamilie eingeladen. Seien Sie dabei, wenn georgisches Brot in einem Tonkrug – “Tone” gebacken und georgischer Schaschlik auf Spießen gebraten wird. Weiterfahrt und Weinverkostung im Weinkeller Kindzmarauli in Kvareli. Anschließend Fahrt nach Telawi. Abendessen mit lokalem Wein. Übernachtung im Gästehaus.

4. Tag: Telawi – Tsinandali – Kissichevi – Tiflis (F/M)

Vormittag Spaziergang und Besichtigung von Telawi sowie Besuch eines wunderschönen Fürstenhauses aus dem 19. Jh. in Tsinandali. Weiter geht es zum bekanntesten Weingut des Landes: Schuchmann! Führung und Vortrag über Technologien der Herstellung. Eben dieser deutsche Unternehmer gründete hier ein Weingut und benutzt noch heute traditionelle georgische und europäische Methoden der Weinherstellung. Verkostung verschiedener Weine. Mittagessen auf dem Weingut. Gegen Nachmittag Fahrt zurück nach Tiflis und Besuch der Weinbrandfabrik Sarajishvili. Einführungsvortrag über Verfahrensweisen der Herstellung des dortigen Weinbrandes, gefolgt von einer Verkostung. Im Jahre 1884 gründete David Sarajishvili die erste Brennerei in Georgien, die zugleich die erste im gesamten russischen Reich war. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Tiflis – Mzcheta – Mukhrani – Kutaissi (F/M/A)

Morgens Fahrt via Tiflis nach Mzcheta. Vorab geht es aber auf einen ausgesetzten Felsen zum Jvari-Kloster, von wo Sie einen sehr guten Überblick über die Stadt und die Umgebung haben. Der Fluss Aragvi, aus Norden kommend, mündet hier in die Kura. Besichtigung der alten Hauptstadt und des religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO-Weltkulturerbe) mit der Dschwari-Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoveli-Kathedrale (11. Jh.), in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Weiterfahrt zu einer georgischen Familie, die mit Ihnen zusammen die überaus schmackhaften Teigtaschen Chinkali kocht. Ebenso besuchen Sie das Chateau Mukhrani, den früheren Palast des Prinzen. Rundgang und Führung in der Anlage sowie Besuch des angeschlossenen Weinbetriebes mit Kelleranlagen. Vortrag zur Weinherstellung sowie Verkostung. Über Gori geht die Fahrt weiter in die zweitgrößte Stadt des Landes – Kutaissi. Freizeit. Abendessen. Übernachtung im Gästehaus.

6. Tag: Kutaissi – Senaki – Tiflis (F/M/A)

Bevor es in die Region Mingrelien geht, besuchen Sie am Vormittag das Kloster und die zugleich altertümliche Akademie von Gelati aus dem 12. Jh. (UNESCO Weltkulturerbe). Insbesondere wegen der Wandmalereien und Mosaiken (12.-17. Jh.) hat Gelati hohen Bekanntheitsgrad erfahren. Weiterfahrt nach Senaki. Bei einer Gastfamilie werden Sie die Vielfalt der mingrelischen Küche kennenlernen. Hier kocht man besonders scharf und allerlei Gewürze finden Anwendung. Sie verkosten u.a. die besondere mingrelische Käsesorte Sulguni sowie Gomi, eine Art Maisbrei. Nach dem Mittag Rückfahrt nach Tiflis. Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant mit georgischer Livemusik. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Reiseliteratur
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 5×F, 4×M, 4×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Besichtigungen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Mentalitäten, Sitten und Bräuchen ist Grundvoraussetzung für eine Reise in den Kaukasus.

Informationen

Hinweise

Schwierigkeit: 0

Reisedauer: 7 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung) EUR 40
  • EZ-Zuschlag EUR 130
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Termine

Termine

Haute cuisine des Kaukasus

03.09.2017Sonntag, 3. September 2017 - Samstag, 9. September 2017
7 Tage / 6 Nächte

1450 EUR

 

17.09.2017Sonntag, 17. September 2017 - Samstag, 23. September 2017
7 Tage / 6 Nächte

1450 EUR

 

01.10.2017Sonntag, 1. Oktober 2017 - Samstag, 7. Oktober 2017
7 Tage / 6 Nächte

1390 EUR

 

08.10.2017Sonntag, 8. Oktober 2017 - Samstag, 14. Oktober 2017
7 Tage / 6 Nächte

1390 EUR