Reisebüro Klingsöhr München

Das aus 88 Inseln bestehende Bijagos-Archipel fasziniert durch seine einzigartige, unberührte Natur, einer Mischung aus traumhaften Sandstränden, weit verzweigten Sümpfen und scheinbar undurchdringlichen Mangrovenwälder.

Reisenummer 53589

Guinea-Bissau: Natur- und Kulturrundreise - Magisches Inselparadies

Das aus 88 Inseln bestehende Bijagos-Archipel fasziniert durch seine einzigartige, unberührte Natur, einer Mischung aus traumhaften Sandstränden, weit verzweigten Sümpfen und scheinbar undurchdringlichen Mangrovenwälder. Nur ein Viertel der Inseln ist dauerhaft bewohnt und die hier ansässigen Ethnien leben im Einklang mit dem Meer und dem Land. Lernen Sie mehr über uralte Traditionen und Rituale, welche immer noch Bestand im Alltag haben. Auch ist das Archipel ein Paradies für Tierliebhaber. Salzwassernilpferde, Seekühe oder Meeresschildkröten lassen sich hier mit etwas Glück beobachten. Eine großartig vielfältige Reisedestination abseits ausgetretener Touristen-Pfade erwartet Sie!

Karte - Magisches Inselparadies

Höhepunkte

  • Traditionelles Maskenfestival „Vaca bruto“ (je nach Termin)
  • Unberührte Mangrovenwälder und Sümpfe
  • Entspannen an unberührten weißen Sandstränden
  • Seltene Archipel-Tierwelt: Süßwassser-Hippos und Seekühe
  • Traditionsreiches und authentisches Insel-Leben
  • Koloniales Erbe in Bolama

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bissau

Ankunft in Bissau, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Manjaco Kultur (F/M (LB)/A)

Fahrt zu den Manjaco, die bis heute viele Traditionen bewahren konnten. Besonders bekannt sind sie für ihre heiligen Holzpfähle, die für die Geister der Vorfahren stehen. Mit Erlaubnis des Fetischpriesters nehmen Sie an einer Zeremonie teil, die die Zukunft voraussagen kann. Übernachtung in einem einfachen Hotel in Cachungo oder Quinhamel.

3. Tag: Zu Gast bei den Felupes and Baiotes (F/M (LB)/A)

Weiter geht es gen Norden. Am Cacheu-Fluss angekommen, steigen Sie auf ein Boot um und erkunden die Flora und Fauna des seit dem Jahr 2000 zum Parque Natural dos Tarrafes do Rio Cachaeu gehörenden Flusssystems. Hier leben u.a. Nilpferde, Grünmeerkatzen, Krokodile, Buschböcke und sogar Delfine und Seekühe lassen sich regelmäßig im Gewässer erspähen. Ihr erfahrener Kapitän navigiert Sie immer tiefer in ein verwirrend wirkendes Kanalsystem, bis Sie die Dörfer der Felupes und Baiotes erreichen. Erfahren Sie hier mehr über den landwirtschaftlichen und rituellen Alltag in einem scheinbar gänzlich isolierten Ökosystem. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Bei den Pepel (F/M (LB)/A)

Am Morgen besuchen Sie eine alte Rum Destillery, die noch von den Portugiesen gebaut worden ist. Am Nachmittag durchstreifen Sie die kleinen Dörfer der Pepel, die bis heute ihren animistischen Glauben pflegen. Eine Visite in einer traditionellen Klinik, wo Patienten dank scheinbar magischen Berührungen und Kräutern geheilt werden, steht außerdem auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Bissau – Orango Island (F/M (LB)/A)

Der Bissagos-Archipel liegt ca. 40 Meilen vom Afrikanischen Kontinent entfernt und besteht aus 88 Inseln, von denen 22 permanent bewohnt sind. Der Archipel gilt aufgrund seiner einzigartigen Landschaft, der seltenen Tier- und Pflanzenwelt und den bewahrten Traditionen der Bevölkerung als geographisches und kulturelles Juwel. Am späten Nachmittag erreichen Sie Orango Island. Übernachtung im Hotel.

Je nach Termin erleben Sie einen „Vaco-Bruto“-Maskentanz – zu Ehren des Büffelgottes oder brechen auf zu einen Besuch der weltweit einzigartigen Salzwasser-Flusspferde.

6. Tag: Die „versteckten Inseln“ (F/M (LB)/A)

Der Tag steht ganz im Sinne der vielen kleinen Inseln und Siedlungen. Noch immer sind hier Touristen-Besuche eine Seltenheit. In den Dörfern gilt es zunächst dem traditionellen Chef die Ehre zu erweisen, bevor man einen spannenden Einblick das Leben der Insulaner erhält. Vielleicht haben Sie sogar das Glück, einen der seltenen sakralen Schreine zu besichtigen. Am Nachmittag Rückkehr auf Orango Island. Übernachtung wie am Vortag.

Je nach Termin können mit etwas Glück Salzwassernilpferde oder die Eiablage der Grünen Meeresschildkröte beobachten.

7. Tag: Canhabaque Island – Rubane Island (F/M/A)

Mit dem Schnellboot fahren Sie nach Canhabaque Island (Ilha Roxa), wo Sie einen Spaziergang machen. Aufgrund der Abgeschiedenheit der Inselgruppe, des Mangels an Transportmöglichkeiten und einer starken Traditionsgebundenheit, ist auch hier der Einfluss der globalisierten Welt bis heute sehr gering geblieben. Die Frauen tragen noch immer Strohröcke. Die Insel Canhabaque ist die traditionellste der Inseln; in manchen Dörfern müssen junge Männer nach ihrer Initiation noch heute sieben Jahre in einer einfachen Hütte am Rand der Dörfer oder im Wald verbringen – ohne jeden Kontakt zu Frauen während der gesamten Zeit. Anschließend erreichen Sie die kleine Bucht auf Rubane Island. Übernachtung im Bungalow.

Je nach Termin können mit etwas Glück Salzwassernilpferde oder die Eiablage der Grünen Meeresschildkröte beobachten.

8. Tag: Anguruma – Bubaque (F/M)

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug nach Anguruma mit seiner großen Flamingo-Kolonie. Anschließend geht es weiter nach Bubaque. Der Hauptort der Insel ist mit seiner einmal wöchentlich fahrenden Fähre die einzige regelmäßige Verbindung zum Festland. Dementsprechend pulsiert hier das Leben: der Markt, lokale Bars und ein ausgeprägter Handel laden zum Verweilen ein. Falls geöffnet lohnt ebenfalls ein Besuch des kleinen ethnographischen Museums. Am Nachmittag Rückkehr nach Rubane und Zeit zum Entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Bolama – Bissau – Individuelle Abreise oder Verlängerung (F/M (LB))

Auf dem Weg zurück nach Bissau machen Sie einen Zwischenstopp in Bolama, der ehemaligen Hauptstadt von Portugiesisch-Guinea. Diese scheinbar im „Dornröschen-Schlaf“ befindliche Regenwald-Stadt und ihre Monumente aus der kolonialen Ära verbreiten eine surreale Atmosphäre. Sie erkunden die Stadt mit ihren Plätzen, Springbrunnen und einstmaligen Verwaltungsgebäuden. Im Anschluss Weiterfahrt nach Bissau. Hier angekommen, werden Sie per Auto zum Flughafen gebracht oder treten Ihre individuelle Verlängerung an. Tageszimmer.

Leistungen

  • ab/an Bissau
  • Englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen laut Programm
  • Alle Bootsfahrten laut Programm
  • Eintrittgelder laut Programm
  • Mineralwasser (2 Flaschen á 1 Liter/pro Tag)
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 8×F, 2×M, 6×M (LB), 6×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise Bissau; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 60 €); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Die Reise führt in sehr abgelegene Gegenden, in denen der Besuch von Fremden noch heute eine Seltenheit ist. Schlechte Straßenverhältnisse und eine nicht den europäischen Verhältnissen entsprechende Hotelausstattung sind die Regel. Wasserknappheit und Stromausfälle sind häufig, viele Dinge sind nicht oder nur schwer erhältlich. Verständnis für die Verhältnisse und Flexibilität sind Grundvoraussetzungen dafür, die ganze Faszination der bereisten Region zu genießen – und die spontane Gastfreundschaft der Einheimischen sowie deren Bereitschaft, ihr Wissen, ihre Erfahrungen mit ihren Gästen zu teilen. Auf dem Atlantik fahren Sie in offenen Booten.

Informationen

Beim Besuch der Dörfer sollte der Fotoapparat nicht das erste sein was die Bewohner von Ihnen sehen, sondern Ihr freundliches Gesicht. Natürlich können Sie ausgiebig fotografieren. Wir bitten aber um respektvolle Aufmerksamkeit gegenüber der jeweiligen Situation. Bei Porträts holen Sie sich am besten kurz das Einverständnis der betreffenden Person. Dazu reicht oftmals ein Lächeln und ein freundliches deuten auf die Kamera. Bitte treten Sie den Menschen freundlich und respektvoll gegenüber.

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Der Charakter der Reise macht eine Beschränkung auf 20 kg Gepäck pro Reisegast notwendig. Aufgrund der häufigen Bootstransfers empfehlen wir Ihnen die Nutzung einer Reisetasche aus wasserfestem Material.

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 9 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 13

Zuschläge

  • EZ-Zuschlag EUR 320
  • Kleingruppenzuschlag (2-5 Teilnehmer) EUR 410
  • Internationale Flüge ab EUR 860

Termine

Termine

Magisches Inselparadies

18.11.2017Samstag, 18. November 2017 - Sonntag, 26. November 2017
9 Tage / 8 Nächte

2580 EUR

 

30.12.2017Samstag, 30. Dezember 2017 - Sonntag, 7. Januar 2018
9 Tage / 8 Nächte

2690 EUR