Reisebüro Klingsöhr München

Der Einbaum wartet schon: Steigen Sie ein und lassen Sie die Seele in der faszinierenden Wasserwelt des Okavango-Deltas baumeln. Bestaunen Sie während intensiver Pirschfahrten den Tierreichtum im Moremi, Savuti und Chobe.

Reisenummer 52560

Botswana • Sambia: Campingsafari - Auf Pirsch in der Savanne und im Einbaum durchs Delta

Der Einbaum wartet schon: Steigen Sie ein und lassen Sie die Seele in der faszinierenden Wasserwelt des Okavango-Deltas (UNESCO) baumeln. Eine unglaubliche Stille und Ruhe geht von dieser Landschaft aus, die nur durch den Gesang der gefiederten Bewohner unterbrochen wird. Während ausgedehnter Wanderungen durch die Weiten der Buschlandschaft lernen Sie die Delta-Region hautnah kennen. Gut ausgebildete lokale Reiseleiter bereichern die Tour durch sachkundige Erläuterungen zur Pflanzen- und Tierwelt. Bestaunen Sie anschließend während intensiver Pirschfahrten den Tierreichtum in den berühmten Wildreservaten und Nationalparks Moremi, Savuti und Chobe. Ein weiterer Höhepunkt ist das Naturwunder Victoriafälle. Lassen Sie sich von der Magie der Wassermassen einnehmen und nehmen Sie sich Zeit zum Staunen. Komfortabel ausgestattete Campingplätze wechseln sich mit Übernachtungsplätzen inmitten der Wildnis ab. Die Nähe zur Natur wird auch Sie begeistern. Wer wird schon von Tierstimmen geweckt und sieht kurz vom dem Zubettgehen in einen faszinierenden Sternenhimmel? Lauschen Sie am abendlichen Lagerfeuer den Geräuschen von Elefanten und Nilpferden und lassen Sie sich von den zahlreichen Geschichten Ihrer Reiseleiter fesseln. In kleiner Gruppe sind Sie im robusten Geländewagen unterwegs und erleben die Magie des südlichen Afrikas aus erster Hand. Tipp: Allen, die gern komfortabler reisen möchten, empfehlen wir unsere Abenteuersafari auf der gleichen Route.

Sie haben auch die Möglichkeit am 2. Tag (direkt in Maun) die Gruppenreise zu beginnen.

Karte - Auf Pirsch in der Savanne und im Einbaum durchs Delta

Höhepunkte

  • Intensives Naturerlebnis mit Lagerfeuergeschichten und Pirschfahrten
  • Fußpirsch und Spuren lesen im Okavango-Delta
  • Im Mokoro entlang schilfbewachsener Wasserwege
  • Offenes Safarifahrzeug: gute Ausblicke, hautnah dabei
  • Auf Tuchfühlung mit den Wildtieren im Moremi und Savuti
  • Elefantenbad am Chobe-Fluss
  • Auf Regenwaldpfaden an den Victoriafällen
  • In 2 Varianten buchbar: Übernachtung im Zelt (BOTSWC) oder in festen Unterkünften (BOTSWL)

Reiseverlauf

1. Tag: Johannesburg – Khama-Rhino-Sanctuary (M/A)

Sehr früh am Morgen starten Sie von Johannesburg in Richtung Norden nach Botswana zum Khama-Rhino-Sanctuary. Das Wildschutzgebiet in der Kalahari wird von einer lokalen Stiftung getragen, die sich dem Schutz der Nashörner verpflichtet hat. Es verfügt über mehrere natürliche Wasserlöcher und ist Lebensraum für Spitz- und Breitmaulnashörner, Zebras, Gnus sowie für zahlreiche weitere Wildtiere. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt und spüren die Magie der Wildnis. Übernachtung im Zelt.

2. Tag: Khama-Rhino-Sanctuary – Maun (F/M)

Heute durchqueren Sie die Kalahari in Richtung Maun, dem Tor zum Okavango-Delta. Der Name leitet sich vom San-Wort „Maung“ ab, was so viel bedeutet wie „Platz des kurzen Schilfs“. Nachdem Sie Ihren gut ausgestatteten Zeltplatz erreicht und das Camp errichtet haben, steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Nehmen Sie eine Erfrischung im Swimmingpool oder genießen Sie einfach den Moment der Entspannung. Übernachtung im Zelt.

3.–5. Tag: Maun – Okavango-Delta (3×F/3×M/2×A)

Mit den traditionellen Mokoros (Einbäumen) bringen Sie Ihre einheimischen Reiseleiter tief ins Okavango-Delta. Das weitverzweigte Labyrinth des Okavango ist das weltweit einzige Binnendelta und mit 20.000 km² eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas – ein Meisterwerk der Natur! Das Zeltcamp wird mitten in der Wildnis auf einer Insel errichtet. Mit lokalen Reiseleitern erkunden Sie zu Fuß die Landschaft, lesen Spuren und spüren Wildtiere wie Zebras und Elefanten auf. Am Abend gleiten Sie im Mokoro dem Sonnenuntergang entgegen, genießen die Stille und beobachten die Flusspferde. Beim Gespräch mit den Einheimischen erfahren Sie mehr über das Leben und den Alltag in der Delta-Region. Am späten Nachmittag des 5. Tages kehren Sie nach Maun zurück. Interessierte können am Nachmittag einen Rundflug über das Delta unternehmen und den faszinierenden Naturraum aus der Vogelperspektive genießen. 3 Übernachtungen im Zelt, Tag 3 & 4: Buschdusche und Toilettenzelt.

6.–9. Tag: Okavango-Delta – Moremi- und Savuti-Wildreservat 4×(F/M/A)

Vier Tage stehen zur Verfügung, um die Vielzahl unterschiedlicher Lebensräume der Moremi- und Savuti-Wildreservate kennenzulernen. Im offenen Safarifahrzeug unternehmen Sie am Morgen und am Nachmittag ausgedehnte Pirschfahrten und spüren Wildhunde, Elefanten, Flusspferde, Büffel, Löwen und zahlreiche andere Wildtiere auf. Moremi besticht durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus Grasebenen, Wäldern, Marschland und gewundenen Wasserkanälen. Nach Norden in die Mababe-Senke fahrend, gelangen Sie am 8.Tag nach Savuti. Die offene Graslandfläche dient als riesiger Weideplatz für große Zebra- und Gnuherden. Dieses üppige Nahrungsangebot ist wiederum für die Savuti-Löwen interessant, für deren Vielzahl die Region berühmt ist. Das Zeltcamp wird inmitten der Wildnis aufgebaut und ermöglicht Ihnen ein besonders intensives Naturerlebnis. 4 Übernachtungen im Zelt, Buschdusche und Toilettenzelt.

10.–11. Tag: Savuti-Wildreservat – Chobe-Nationalpark (2×F/2×M/A)

Der träge fließende Chobe-Fluss an der Nordgrenze des Chobe-Nationalparks ist Anziehungspunkt für einige der größten Elefantenherden Afrikas. Am Morgen fahren Sie im offenen Safarifahrzeug durch die faszinierende Schwemmlandschaft des Chobe-Flusses und spüren Wildtiere auf. Am späten Nachmittag ist die Bootsfahrt zum Sonnenuntergang ein weiterer Höhepunkt. Sie können die grauen Riesen beim Trinken am Flussufer beobachten. Am 10. Tag Übernachtung im Zelt mit Buschdusche und Toilettenzelt, am 11. Tag Übernachtung im Zelt mit guten Sanitäranlagen.

12.–13. Tag: Chobe-Nationalpark – Livingstone 2×(F)

Die Victoriafälle – „Mosi oa Tunya“ oder „Der Rauch, der donnert“ – rufen! Zwei Tage zelten Sie in der Nähe der Stadt Livingstone am Ufer des Sambesi. Eine Wanderung durch fantastische tropische Vegetation bringt Sie an den Rand der mächtigen Wasserfälle. Je nach Lust und Laune nutzen Sie den Rest der Zeit, um an den verschiedensten Aktivitäten teilzunehmen: Bungee-Jumping, Rundflüge im Helikopter oder Ultraleichtflugzeug, Wildwasserfahrten oder der Besuch bunter Souvenirmärkte sind nur einige der möglichen Attraktionen (alles optional). 2 Übernachtungen im Zelt.

14. Tag: Heimreise (F)

Die Reise endet nach dem Frühstück in Livingstone. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen einen Transfer zum Flughafen.

Leistungen

  • ab Johannesburg/an Livingstone
  • Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Minibus, Safaritruck oder Safarifahrzeug
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Zelt
  • 6 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • Mahlzeiten: 13×F, 11×M, 8×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfers (30 € p.P./Transfer); Visum Sambia (ca. 50 US$, einmalige Einreise); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Zusatzübernachtung in Johannesburg vor Reisebeginn; Trinkgelder; Vorortzahlung (300 US$ p.P.); Persönliches

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Informationen

Hinweise

Diese Reise ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung von den Gästen selbstständig auf- und abgebaut. Isomatten werden bereitgestellt. Schlafsack und Kissen sind gegen eine Gebühr von 1 € am Tag ausleihbar. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten 6 Nächte auf Zeltplätzen mit guten sanitären Anlagen. Sieben Nächte zelten Sie mitten in der Wildnis. Buschdusche und Toilettenzelt werden in der Nähe vom Camp errichtet.

Anreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus (Road Lodge Rivonia, ab 28 € p.P. im DZ), an dem die Reise beginnt.

Sie haben auch die Möglichkeit am 2. Tag (direkt in Maun) die Gruppenreise zu beginnen. Preis der Gruppenreise: 1540 € p.P.?
Wenn gewünscht bieten wir Ihnen gern ein Vorprogramm in Maun an.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 300 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 990
  • Einzelzelt-Zuschlag EUR 70
  • Rail & Fly EUR 40
  • Vorortzahlung USD 300
  • Transferkosten EUR 30
  • Zusatzübernachtung vor der Reise ab EUR 28

Termine

Termine

Auf Pirsch in der Savanne und im Einbaum durchs Delta

26.11.2017Sonntag, 26. November 2017 - Samstag, 9. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR

 

03.12.2017Sonntag, 3. Dezember 2017 - Samstag, 16. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR

 

10.12.2017Sonntag, 10. Dezember 2017 - Samstag, 23. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR

 

17.12.2017Sonntag, 17. Dezember 2017 - Samstag, 30. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR

 

24.12.2017Sonntag, 24. Dezember 2017 - Samstag, 6. Januar 2018
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR

 

31.12.2017Sonntag, 31. Dezember 2017 - Samstag, 13. Januar 2018
14 Tage / 13 Nächte

1690 EUR