Reisebüro Klingsöhr München

Das einzige noch heute von einem Monarchen regierte Himalayaland öffnet sich für seine Gäste. Auf dieser Reise über Kalkutta in Indien besuchen Sie das Land des Donnerdrachen umfassend und entdecken Bhutan von Ost nach West.

Reisenummer 50223

Bhutan: Kultur- und Naturrundreise - Auf den Spuren des Donnerdrachen

Das einzige noch heute von einem Monarchen regierte Himalayaland öffnet sich für seine Gäste und erklärt das Glück seiner Bewohner zum höchsten Staatsziel. Auf dieser Reise besuchen Sie das Land des Donnerdrachen umfassend und entdecken Bhutan von Ost nach West. Nach dem Flug von Kalkutta nach Guwahati fahren Sie zum Grenzort Samdrup Jongkhar und erleben in den ersten Tagen den wilden und ursprünglichsten Teil Bhutans. Von Trashigang und Mongar ausgehend unternehmen Sie Tagesausflüge in besonders abgelegene Gebiete wie das Tal von Trashiyangtse und nach Lhuntse – berühmt für seine Webkunst. In der zentralbhutanischen Region Bumthang besichtigen Sie bei einer leichten Wanderung den 1300 Jahre alten Jampey Lhakhang. Es ist beeindruckend zu sehen, welchen Stellenwert das klösterliche Leben im Alltag der Bhutaner einnimmt! Lassen Sie sich auf dem Weg in die Hauptstadt Thimphu vom lieblichen Punakha-Tal und dem gleichnamigen, wunderschön am Fluss gelegenen Dzong verzaubern. In Paro wandeln Sie auf den Spuren ehrwürdiger Lamas und besuchen mit dem Tigernest den heiligsten Platz Bhutans. Zum Abschluss dieser faszinierenden Tour fliegen Sie zurück in die indische Metropole Kalkutta und können Ihre Reise in Sikkim oder in den Sundarbans verlängern.

Karte - Auf den Spuren des Donnerdrachen

Höhepunkte

  • Komplette Bhutandurchquerung von Ost nach West
  • Ursprüngliches Ostbhutan und abgelegene Täler
  • Zentralbhutan: Bumthang mit Jampey Lhakhang
  • Klosterburgen in Paro, Thimphu, Punakha und Trongsa
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)
  • Fantastische Bergpanoramen mit mehreren 7000ern
  • Bogenschießen, Kochkurs, Besuch bei Bauernfamilie

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Flug nach Kalkutta.

2. Tag: Kalkutta (F/A)

Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel, wo Sie gemütlich frühstücken können. Lassen Sie sich bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt vom Charme dieser Stadt mit ihren vielen Gesichtern verzaubern. Sie besichtigen u.a. den Dalhousie Square und das Writers Building, die Hauptpost, das hohe Gericht von Kalkutta, die berühmten Howrah-Brücke sowie die St.-Johns-Kirche. Beim Abendessen lernen Sie die bengalische Küche kennen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Flug nach Guwahati, Fahrt nach Samdrup Jongkhar (bhutanische Grenze) (F/A)

Flug nach Guwahati (Assam, Indien) und Fahrt zum bhutanischen Grenzort Samdrup Jongkhar. Bei der Übernachtung in einem einfachen familiengeführten Hotel erhalten Sie einen ersten Eindruck vom ursprünglichen Ostbhutan. (Fahrzeit ca. 4-5h, 110 km).

4. Tag: Samdrup Jongkhar – Trashigang (F/M/A)

Von der indischen Tiefebene geht es heute auf kurvenreicher Straße hinauf in die Berge Bhutans, nach Trashigang (1070 m), der größten Stadt im östlichen Bhutan. Hoch über dem Ort thront der Dzong. Unterwegs legen Sie mehrere Pausen ein, um unter anderem eine Weberei und eine Blindenschule zu besuchen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 180 km).

5. Tag: Tagesausflug nach Trashiyangtse (F/M/A)

53 km nördlich von Trashigang befindet sich das liebliche Tal von Trashiyangtse (1700 m). Auf dem Weg in diesen abgelegenen Landstrich besichtigen Sie den Gom-Kora-Tempel, ein für die Bhutaner heiliger Platz. In Trashiyangtse angekommen, besichtigen Sie den Kora Chörten und den Dzong. Anschließend Rückfahrt nach Trashigang. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 110 km).

6. Tag: Trashigang – Mongar (F/M/A)

Am Morgen besuchen Sie eine Käsefabrik in Trashigang, bevor Sie weiter in Richtung Westen nach Mongar fahren. Je nach Straßenverhältnissen und Ankunftszeit haben Sie noch Gelegenheit, die Ortschaft auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 92 km).

7. Tag: Tagesausflug nach Lhuntse (F/M/A)

Über die ausgesetzte Straße gelangen Sie nach erlebnisreicher Fahrt in den abgelegenen Distrikt Lhuntse. Vom malerischen Lhuntse Dzong haben Sie einen schönen Blick über das Kuru-Chu-Tal. Anschließend Rückfahrt nach Mongar. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 152 km).

8. Tag: Mongar – Thumsing-La-Pass – Ura – Bumthang (F/M/A)

Über Shongar und Sengor gelangen Sie auf der Hochebene zum aussichtsreichen Thumsing La (3800 m) – den höchsten Pass auf Ihrer Reise durch Bhutan. Ihnen wird ab hier auffallen, dass sich die Landschaft und auch der Entwicklungsstand der Ortschaften ändern. Sie verlassen heute den im Vergleich zum westlichen Landesteil viel ursprünglicheren und weniger erschlossenen Ostteil Bhutans. Auf Ihrer Weiterfahrt passieren Sie das Dorf Ura sowie den Ura-La-Pass (3600 m) – mit Sichtmöglichkeit auf den höchsten Berg Bhutans, den 7541 m hohen Gangkar Puensum – und erreichen schließlich das Bumthang-Tal. Übernachtung im Hotel in Jakar. (Fahrzeit ca. 6-7h, 198 km).

9. Tag: Besichtigungen im Bumthang-Tal & Kochkurs (F/M/A)

Der ganze Tag gehört heute dem lieblichen Tal von Bumthang: Sie erleben eine Mischung aus Besichtigungen und einer leichten Wanderung. Neben dem Besuch einer Bauernfamilie stehen noch der Kurjey Lhakhang, der Jampey Lhakhang und der Dzong von Bumthang auf dem Programm. Bei einem Kochkurs können Sie sich in die Geheimnisse der bhutanischen Küche einweihen lassen. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Bumthang – Trongsa (F/M/A)

Sie verlassen das Bumthang-Tal und fahren nach Trongsa (2180 m). Der wunderschöne Dzong von Trongsa ist schon von weitem zu sehen. Er klammert sich spektakulär an einen großen Felsvorsprung hoch über dem gleichnamigen Tal. Sie besuchen den Dzong und bummeln anschließend durch die kleine Gemeinde Trongsa. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 68 km).

11. Tag: Trongsa – Punakha (F/M/A)

Am Vormittag besuchen Sie das sehr sehenswerte Nationalmuseum in einem Wachturm oberhalb von Trongsa. Es beinhaltet neben uralten Statuen Buddhas auch die bhutanische Krone „The Ravencrown“. Anschließend fahren Sie in das liebliche Tal von Punakha (1250 m). Falls noch Zeit ist, wandern Sie zum Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten (Gehzeit ca. 1,5h) oder besuchen eine bhutanische Bauernfamilie. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 142 km).

12. Tag: Punakha – Thimphu (F/M/A)

In Punakha erwartet Sie der gleichnamige, über 400 Jahre alte Dzong – eine der prächtigsten Anlagen Bhutans. Vor dem Mittags-Picknick am Flussufer haben Sie die Möglichkeit, Bhutans Nationalsport Bogenschießen auszuprobieren. Kurz hinter Punakha machen Sie eine kurze Wanderung (Gehzeit ca. 1h) zum Fruchtbarkeitstempel Chime Lhakhang, um dessen Entstehung sich eine alte Sage rankt. Eine erlebnisreiche Fahrt führt Sie über den Dochu-La-Pass (3150 m) nach Thimphu (2320 m). Von der mit 108 kleinen Chörten markierten Passhöhe haben Sie an klaren Tagen einen fantastischen Blick über die Bergwelt des Osthimalaya. In Thimphu fahren Sie am Abend zum beeindruckenden Tashi Chodzong. Übernachtung im Hotel in Thimphu. (Fahrzeit ca. 2-3h, 70 km).

13. Tag: Thimphu und Fahrt nach Paro (F/M/A)

In Thimphu erwartet Sie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm: Im Tiergehege können Sie das bhutanische Nationaltier Thakin, eine Mischung aus Widder und Rind sehen. Anschließend unternehmen Sie eine leichte Wanderung durch einen Pinienwald zum Wangduetse-Tempel (Gehzeit ca. 1,5h). Von hier hat man einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu. Einen ebenfalls schönen Ausblick haben Sie von Kuenselphodrang (Buddha Point, 2600 m) – die 61 Meter hohe Buddha-Statue ist in den letzten Jahren ein Wahrzeichen der Stadt Thimphu geworden. Fahrt nach Paro (2280 m), wo Sie am Abend die Möglichkeit haben, ein traditionelles bhutanisches Gewand (Kira für die Frauen oder Go für die Männer) anzuprobieren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km).

14. Tag: Kloster Taktshang (Tigernest) und Kyichu Lhakhang (F/M/A)

Nordwestlich von Paro unternehmen Sie einen Ausflug zum berühmten Kloster Taktshang (ca. 3150 m). Nach etwa zweieinhalbstündigem Aufstieg auf teilweise unbefestigtem Weg (festes Schuhwerk erforderlich) erreichen Sie diesen für die Bhutaner heiligsten Ort, ca. 900 m über dem Paro-Tal. (Gegen Gebühr von ca. 15 USD ist ein Pferderitt zum Aussichtspunkt möglich.) Das Kloster wird wegen seiner exponierten Lage und einer Sage über den Tantriker Padmasambhava (Guru Rinpoche) auch „Tigernest“ genannt. Nach der Besichtigung steigen Sie wieder ins Tal hinab und nehmen in der Taktshang Cafeteria Ihr Mittagessen ein. Auf der Rückfahrt besichtigen Sie einen der ältesten Tempel Bhutans, den Kyichu Lhakhang aus dem 7. Jh. Die Statue des Avalokiteshvara mit tausend Augen und tausend Armen wird Sie beeindrucken. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, Gehzeit ca. 4h).

15. Tag: Flug nach Kalkutta (F/A)

Heute heißt es Abschied nehmen von Bhutan. Ein etwa zweistündiger Flug bringt Sie zurück nach Kalkutta. Neben der Besichtigung des Victoria Memorial und des Mutter-Teresa-Hauses „Missionaries of Charity“ können Sie im größten botanischen Garten Indiens die Pflanzenpracht den großen Banyan-Baum bewundern. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Abreise (F)

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Emirates oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Linienflug Paro – Kalkutta in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Inlandsflug Kalkutta – Guwahati in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Visum Bhutan
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 11×M, 14×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Indien (ca. 80 €); evtl. Flughafengebühren in Indien; Foto- und Videogenehmigungen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie erlangen einen sehr interessanten Einblick in das Leben der Bhutaner und bewegen sich teilweise abseits ausgetretener Pfade, sollten sich jedoch auch bewusst sein, dass dieses einmalige Erlebnis mit eingeschränktem Reisekomfort verbunden ist. Die Restaurants und Unterkünfte im Osten Bhutans sind teilweise einfacher als im westlichen Landesteil.

Informationen

Die Sitzplätze auf den Flügen Paro – Kalkutta und Kalkutta – Guwahati werden erst beim Check-in vergeben und können durch DIAMIR nicht vorreserviert werden.

DIAMIR Privat

buchbar ab 5290 EUR, täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung

Hinweise

Wir möchten darauf hinweisen, dass es bei den Flügen Kalkutta – Guwahati und Paro – Kalkutta bei z. B. ungünstigem Wetter zu kurzfristigen Verschiebungen und somit zu Programmänderungen kommen kann.

Bitte stellen Sie sich auf die eine oder andere Baustelle sowie auf relativ schlechte Straßen bei den Überlandfahrten zwischen Samdrup Jongkhar und Punakha ein. Trotz komfortabler Fahrzeuge können manche Streckenabschnitte recht anstrengend sein.

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 16 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung) EUR 40
  • EZ-Zuschlag EUR 390
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Termine

Termine

Auf den Spuren des Donnerdrachen

24.11.2017Freitag, 24. November 2017 - Samstag, 9. Dezember 2017
16 Tage / 15 Nächte

4690 EUR

 

15.02.2018Donnerstag, 15. Februar 2018 - Freitag, 2. März 2018
16 Tage / 15 Nächte

4690 EUR

 

22.03.2018Donnerstag, 22. März 2018 - Freitag, 6. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

5090 EUR