Reisebüro Klingsöhr München

Seien Sie willkommen auf einer Reise, welche Sie in den Norden Argentiniens, in das bolivianische Altiplano und in die chilenische Atacama-Wüste führt. Neben der farbenprächtigen Humahuaca-Schlucht können Sie sich noch auf weitere Naturwunder freuen!

Reisenummer 50197

Argentinien • Bolivien • Chile: Kultur- und Naturreise - Höhepunkte im Dreiländereck

Seien Sie willkommen auf einer Reise, welche Sie in den Norden Argentiniens, in das bolivianische Altiplano und in die chilenische Atacama-Wüste führt. Die Tour startet in der schönen Kolonialstadt Salta im Norden Argentiniens. Auf Ihrem Weg besuchen Sie die farbenprächtige Humahuaca-Schlucht, skurrile Felsformationen in der Quebrada de las Conchas und kleine, verschlafene Bergdörfer. Tagtäglich begegnen Ihnen unzählige Vicuñas, Alpakas und Lamas, die die Region bevölkern. In Bolivien erkunden Sie bei einer Jeeptour den unendlich erscheinenden Salar de Uyuni – den größten Salzsee der Welt – sowie die bunten Lagunen des Hochlands mit ihren rosa Flamingos. Am Geysirfeld Sol de Mañana haben Sie auf knapp 5000 m den höchsten Punkt der Reise erreicht. Im Norden Chiles erwartet Sie als krönender Abschluss das mystische Mondtal nahe San Pedro und die beeindruckende Atacama-Wüste, die trockenste Wüste der Welt. Die Reise lässt sich ideal mit einem Vor- und Nachprogramm kombinieren. Im Vorfeld bieten sich die imposanten Iguazu-Wasserfälle oder die argentinische Hauptstadt Buenos Aires an. Als Verlängerung empfehlen wir Ihnen Chiles Hauptstadt Santiago und einen Abstecher auf die Osterinsel.

Karte - Höhepunkte im Dreiländereck

Höhepunkte

  • Atemberaubende Naturwunder dreier Länder
  • Gigantische Salzwüsten im Altiplano – Salar de Uyuni und Salar de Atacama
  • Farbenfrohe Quebrada de Humahuaca
  • Mystische Mondlandschaft im Valle de la Luna
  • Laguna Colorada mit tausenden Flamingos

Reiseverlauf

1. Tag: Salta

Individuelle Anreise nach Salta. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunfszeit steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung, um das Zentrum der kolonialen Stadt zu erkunden. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Salta – Cafayate (F)

Am Morgen fahren Sie in den Nordwesten des Landes zur vielfarbigen Landschaft im Nationalpark Los Cardones. Im Calchaqui-Tal besuchen Sie die Stadt Cachi, bei der sich koloniale Architektur mit indianischer Baukunst vermischt. Am Nachmittag geht es weiter entlang der legendären Ruta 40 nach Cafayate. Unterwegs besichtigen Sie kleine, charmante Städte und die zerklüftete Schlucht Quebrada de las Flechas. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Weingut – Quebrada de las Conchas – Salta (F)

Am Vormittag besuchen Sie ein Weingut, wo Sie auch Weinsorten aus der Region verkosten. Auf der Rückfahrt nach Salta passieren Sie die Quebrada de las Conchas. Bei einigen Fotostopps können Sie die von der Erosion geschaffenen skurrilen Felsformationen (z.B. Fantasie-Schloss, Geisterschlucht) fotografisch festhalten. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Salta – Purmamarca (F)

Entlang der Zugstrecke des berühmten „Tren a las Nubes“ (Zug in die Wolken) kommen Sie an Präinkaruinen, kleinen Dörfern und herrlichen Landschaften vorbei. Am Nachmittag fahren Sie über den beeindruckenden Pass Cuesta de Lipan nach Purmamarca. Hier haben Sie Zeit, den farbenprächtigen Cerro de los Siete Colores, den Berg der sieben Farben zu besichtigen und über den geschäftigen Kunsthandwerksmarkt zu schlendern. Lassen Sie die Farbschattierungen auf sich wirken! Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Humahuaca-Schlucht (F)

Heute geht es durch die farbenprächtige Humahuaca-Schlucht. In dieser Region könnte man meinen, die Uhren seien stehen geblieben. In Tilcara besuchen Sie eine indianische Festungsanlage. Anschließend geht es weiter zum malerischen Dorf Humahuaca, wo Sie Zeit zum Flanieren haben. Rückfahrt nach Tilcara. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Tilcara – La Quiaca – Tupiza (F)

Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach La Quiaca (ca. 5h). Unterwegs können Sie den interessanten Wechsel der Landschaft beobachten. In La Quiaca werden Sie von Ihrer bolivianischen Tourenleitung begrüßt und fahren zum kleinen Ort Tupiza (ca. 1,5h). Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Tupiza – Uyuni (F/M (LB))

Auf einer Rundtour von knapp 100 km in der Umgebung von Tupiza erleben Sie grandiose Steinformationen, malerische Orte, Täler, Flüsse, Schluchten, Canyons und Gebirgszüge. Auf dem Tagesausflug überwinden Sie 1200 Höhenmeter. Am Abend fahren Sie mit dem Andenexpress „Expreso del Sur“ nach Uyuni. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Salar de Uyuni (F/M (LB)/A)

Heute steht die mit 12.000 km² größte Salzwüste der Welt auf dem Programm. Per Allradfahrzeug geht es über den Salzverarbeitungsort Colchani zur „Insel“ Incahuasi, die mitten im Salzsee liegt und wo bis zu 12 Meter hohe Kakteen in den Himmel ragen. Nachmittags fahren Sie zum Fuß des majestätischen Vulkans Tunupa. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Salar de Uyuni – Lagunen – Siloli-Wüste (F/M/A)

Am Morgen besuchen Sie die Ruinenanlage Pucara de Chiquini. Auf der Weiterfahrt erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft: Vorbei am aktiven Vulkan Ollague gelangen Sie zum Tal der Lagunen, an dessen Ufer sich Flamingos tummeln. Anschließend erreichen Sie die Wüste Siloli, eine fantastische surreale Landschaft. Übernachtung im Tayka Hotel del Desierto.

10. Tag: Lagunen – Mondtal (F/M (LB))

Vorbei am Steinbaum und an der Laguna Colorada fahren Sie zum Geysirfeld Sol de Mañana. Weiter geht es zum Valle de las Damas del Desierto – oder auch „Salvador-Dali-Wüste“ genannt. Entlang der türkisfarbenen Laguna Verde am Fuße des majestätischen Vulkans Licancabur geht es zum Grenzübergang nach Chile in Hito Cajon. Weiterfahrt in die Atacama-Wüste. Am Nachmittag erkunden Sie das Mondtal. Von einem Aussichtspunkt aus haben Sie einen fantastischen Blick auf dem Andenhauptkamm, San Pedro und die Küstenkordillere. Anschließend starten Sie zu einer leichten, ca. 30-minütigen Wanderung im Marstal durch ein Labyrinth aus Canyons. Im Mondtal angekommen, besichtigen Sie eine Salzhöhle und die Felsformationen „Las Tres Marias“ und das Amphitheater, um den Sonnenuntergang mit einem unvergleichlich schönen Farbenspiel zu genießen. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Optionaler Ausflug zu den Hochlandlagunen und zum Salar de Atacama (F)

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ein optionaler Ausflug (Zusatzkosten: 90 €) bringt Sie nach Süden. Sie statten dem Dorf Toconao mitten in der Atacama-Wüste einen Besuch ab. Von hier aus erreichen Sie die Salzformationen des Salar de Atacama. Ein kleiner Lehrpfad führt Sie zur Laguna Chaxa, die einen Teil des Nationalreservates Los Flamingos bildet. Schließlich setzen Sie die Fahrt zu den Hochlandlagunen Miscanti und Meñiques fort. Die tiefblauen Seen befinden sich auf einer Höhe von 3500 m. Zahlreiche Vogel- und Säugetierarten sind hier heimisch, wie der Andenfuchs und das Vicuña. Rückkehr nach San Pedro am Nachmittag. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: San Pedro – Calama (F)

Transfer zum Flughafen von Calama und individuelle Abreise.

Leistungen

  • ab Salta/an Calama
  • Wechselnde englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten und Transfers in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Zugfahrt von Tupiza bis Uyuni
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 1×M, 3×M (LB), 2×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Informationen

DIAMIR Privat
buchbar ab 2890 EUR zzgl. Flug, wöchentlich donnerstags ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung

Hinweise

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Die Fahrten in öffentlichen Bussen und die Zugfahrt von Tupiza nach Uyuni sind unbegleitet.

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Tourenänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind möglich.

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 12 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 1250
  • EZ-Zuschlag (bis 30.06.2017) EUR 570
  • EZ-Zuschlag (ab 01.07.2017) EUR 695
  • Ausflug Hochlandlagunen (11.Tag) EUR 110

Termine

Termine

Höhepunkte im Dreiländereck

21.09.2017Donnerstag, 21. September 2017 - Montag, 2. Oktober 2017
12 Tage / 11 Nächte

2990 EUR

 

09.11.2017Donnerstag, 9. November 2017 - Montag, 20. November 2017
12 Tage / 11 Nächte

2990 EUR

 

05.04.2018Donnerstag, 5. April 2018 - Montag, 16. April 2018
12 Tage / 11 Nächte

2990 EUR