Reisebüro Klingsöhr München

Bangkok + Battambang + Tonle Sap + Angkor + Siem Reap + Phnom Penh + Kampot

ab € 3299

Reisenummer 49191

Asien Thailand/Kambodscha: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Angkor - 15 Tage Wunderwelten-Reise

15 Tage Wunderwelten-Reise Thailand / Kambodscha p.P. ab € 3299

Bangkok + Battambang + Tonle Sap + Angkor + Siem Reap + Phnom Penh + Kampot

Magic Moments

Auf jede erdenkliche Art durch das historische Bangkok.
Fußsohlen aus Perlmutt, der Rest in Gold, so liegt Buddha.
Ein bisschen Mut steht Ihnen gut, wir empfehlen die Bambusbahn.
Vom Bett ins Wasser: die schwimmenden Dörfer im Tonle Sap.
Terrasse des Leprakönigs, die 200 Steingesichter, Zitadelle der Frauen, Thom und Wat: die unermesslich kostbaren Meisterwerke von Angkor.
Natur sprengt Tempel. Wie aus dem Zahn der Zeit ein Bild wird.
Schöner kochen, vom Markt in die Töpfe auf den Teller.
Phnom Penh, die Rückkehr der Lebensfreude.
Wetten, dass Sie am Ende im Zentralmarkt landen?
Ein schöner Schluss ziert alles: Wonnestunden auf Rabbit Island.

Reiseverlauf

1. Abreise ins Land des Lächelns

Endlich ist es soweit: Sie reisen per Bahn oder Flugzeug nach Frankfurt, von wo aus es am Nachmittag weiter nach Thailand geht.

2. Hauptstadt Bangkok

Mit der aufgehenden Sonne landen Sie voraussichtlich um 6:20 Uhr in Bangkok, wo Ihr thailändischer Reiseleiter Sie schon freudig erwartet. Angekommen in Ihrer ersten Unterkunft, haben Sie erst mal Zeit für ein gemütliches Frühstück und können spätestens jetzt in den Urlaubsmodus schalten. Machen Sie sich frisch, bevor Sie losziehen, um Bangkok zu erkunden. Anschließend lernen Sie zu Fuß, per Skytrain und mit dem öffentlichen Boot die thailändische Metropole kennen. Sie sehen u.a. den Grand Palace, der früher die offizielle Residenz der Könige war. Erkunden Sie die zahlreichen imposanten Gebäude und Hallen und lassen Sie den Palast in seiner einzigartigen Schönheit auf sich wirken. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant erleben Sie auf einer abenteuerlichen Tuk-Tuk-Fahrt das chaotische Treiben der energiegeladenen Stadt hautnah und Sie werden erstaunt sein, wie sicher und raffiniert Ihr Fahrer das Tuk-Tuk durch die belebten Straßen bewegt. Das adrenalinfördernde Erlebnis endet am Wat-Pho-Tempel, wo Sie den berühmten liegenden Buddha zu Gesicht bekommen. Lassen Sie beim gemeinsamen Abendessen die Eindrücke des ersten Tages Revue passieren.

3. Von Bangkok über Chantaburi zum Soi-Dao-Wildreservat

Bereits am frühen Morgen starten Sie in Richtung Chantaburi, die Gartenprovinz Thailands. Sie ist bekannt wegen ihres fruchtbaren Bodens, der reichliche Ernte an Früchten spendet, besonders die tropischen Genüsse Mango, Rambutan und Durian. Außerdem hat die Erde Rubine und Saphire hervorgebracht und auch wenn die Edelsteinminen fast gänzlich abgebaut worden sind, bleibt die Stadt Chantaburi ein wichtiger Handelsplatz für wertvolle Steine. Der Fluss Chantaburi verstärkt den Charme der Stadt und ihre Einwohner sind eine farbenfrohe Mischung verschiedener Kulturen. Sie schlendern entlang des Flussufers bis Sie die berühmte Kathedrale Notre Dame, Thailands größte katholische Kathedrale, erreichen. Nach einem leckeren Mittagessen fahren Sie weiter in das Soi-Dao-Wildreservat. Sie wandern ein Stück durch das saftig grüne Reservat zum sehenswerten Soi-Dao-Wasserfall. Dann haben Sie Zeit, sich in Ihrem Resort zu entspannen und die wunderschöne Umgebung zu genießen.

4. Vom Soi-Dao-Wildreservat nach Battambang in Kambodscha

Am Morgen besuchen Sie einen lokalen Markt, wo Sie einheimische Früchte probieren können. Lassen Sie sich die saftigen süßen Früchte aus der Region schmecken oder nehmen Sie welche als Snack für zwischendurch mit. In Pailin sagen Sie ihrem thailändischen Reiseleiter auf Wiedersehen und überqueren Sie die Grenze nach Kambodscha, wo Sie herzlich von Ihrem kambodschanischen Reiseleiter empfangen werden. Sie fahren weiter nach Battambang, welches auch als die Reisschüssel Kambodschas bekannt ist. Die Böden gehören zu den fruchtbarsten des Landes, weshalb sich landwirtschaftliche Produkte aus der Region, vor allem Reis und Orangen, großer Nachfrage erfreuen. Am Nachmittag schlendern Sie am Fluss entlang in die Stadt und erkunden den charmanten Ortskern sowie die belebten Märkte.

5. Die Reisschüssel Kambodschas

Heute erkunden Sie die Umgebung Battambangs mit ihren vielen kleinen Dörfern und zahlreichen Reisfeldern. Es geht per Bus, zu Fuß und – wenn Sie möchten – auch mit der Bambusbahn voran. Dieses ganz besondere Fortbewegungsmittel haben die Franzosen nach der Kolonialzeit zurückgelassen. Es gleicht nur wenig einer Bahn, die Sie kennen. Es handelt sich hier nur um eine kleine Plattform aus Bambus, ein Fahrgestell und einen kleinen Motor. Aber die Fahrt verspricht eine Menge Spaß, auch wenn sie nicht sehr komfortabel ist. Auf Ihrer Erkundungstour lernen Sie auch das Projekt Phare Ponleu Selpak kennen. Die Organisation unterstützt Kinder und deren Familien in den Bereichen Bildung und Gesundheit. Außerdem besuchen Sie den Banan-Tempel, einen sehenswerten Bergtempel, der erst seit wenigen Jahren für Besucher zugänglich ist. Allein schon wegen der tollen Aussicht lohnt es sich, die etwa 300 Stufen hinaufzusteigen. Vom Bergtempel Wat Sampou haben Sie ebenfalls einen herrlichen Blick auf die Umgebung. Über den senkrechten Felswänden, die von üppiger Vegetation überwuchert sind, stehen auf dem Gipfel zwei Pagoden. Die 150 Höhenmeter gestalten sich als mühsam, doch in etwa 15 Minuten erreichen Sie Ihr Ziel und werden mit einer grandiosen Aussicht auf die weiten Reisfelder um Battambang und auf die schroffen Karsthügel Richtung Pailin belohnt.

6. Von Battambang zum Tonle Sap und weiter nach Siem Reap

Auf dem Weg nach Siem Reap erkunden Sie den Tonle Sap, den größten und fischreichsten See in Südostasien. Eine fremde Welt mit schwimmenden Dörfern, versunkenen Wäldern und einer beeindruckenden Artenvielfalt an Vögeln erschließt den See, der durch seinen ständig schwankenden Wasserstand ganz eigene faszinierende Lebensformen entstehen ließ. Während einer Bootsfahrt lernen Sie das Leben auf dem See mit seinen Fischfarmen und schwimmenden Dörfern kennen. Die Menschen hier leben überwiegend von Fisch- und Krokodilzucht. Anschließend fahren Sie weiter nach Siem Reap, wo Sie sich in Ihrem Hotel erfrischen können. Am Nachmittag besuchen Sie einen kleinen lokalen Markt, auf dem Sie Näherinnen bei der Arbeit beobachten können. Hier können Sie günstig handgefertigte Textilien kaufen.

7. Tempel von Angkor

Endlich ist es soweit! Heute erkunden Sie die Tempel von Angkor, I-Tüpfelchen und Namensgeber dieser Reise. Per Fahrrad geht es zur letzten Hauptstadt des Angkor-Imperiums, Angkor Thom mit dem südlichen Tor. Während der Blütezeit lebten in Angkor Thom mehr Menschen als in jeder europäischen Stadt im 20. Jahrhundert. Im Zentrum von Angkor Thom liegt der Bayon. Aus der Ferne wirkt der Tempel wie ein massiver Felsklotz im Dschungel. Doch bei näherer Betrachtung entpuppt er sich als architektonisches Meisterwerk. Nehmen Sie sich Zeit, um den Tempel ganz für sich zu erkunden. Anschließend fahren Sie weiter durch die Anlage und entdecken noch weitere, kleinere Tempel. Sie fahren zum ehemaligen Kloster Ta Prohm mit seinem von den Wurzeln riesiger Feigenbäume romantisch durchdrungenen Mauerwerk. Auch dieser märchenhafte Tempel wird Ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben. Lassen Sie sich am Abend bei einer Massage im herrlichen Frangipani-Spa verwöhnen. Ein perfekter Abschluss für den Tag.

8. Tempel von Angkor

Am frühen Morgen fahren Sie per Tuk-Tuk zum lang ersehnten Angkor Wat, das Sie schon so oft in den Medien gesehen haben. Das größte und wohl bekannteste sakrale Bauwerk der Welt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nachdem Sie diesen bei Sonnenaufgang betrachtet haben, besichtigen Sie ausgiebig das Innere der atemberaubenden Tempelanlage. Zum Mittagessen besuchen Sie die Familie eines einheimischen Künstlers im Dorf Angkor und bekommen einen Eindruck in deren Alltag. Anschließend fahren Sie zum etwa 30 Kilometer nordöstlich von Angkor gelegenen gut erhaltenen Tempel Banteay Samre und erkunden dessen Umgebung. Am Nachmittag haben Sie Zeit, um die kleine Stadt Siem Reap auf eigene Faust zu erkunden. Besuchen Sie den alten Markt oder lassen Sie sich in einem der zahlreichen Restaurants mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen.

9. Beng Mealea, Kobal Spien und Tempel von Angkor

Heute fahren Sie zum »verlorenen« Tempel von Beng Mealea, einer kleineren Version von Angkor Wat. Der Dschungel ist um die Tempel herumgewachsen, so dass die riesigen Blöcke und Galerien mit den Wurzeln und Ästen der Bäume überwuchert sind und eine ganz besondere Atmosphäre entstanden ist. Danach geht’s zum Kobal Spien, einem kleinen Bach mitten im dichten Urwald, dessen kühles, glasklares Wasser über zahllose in Fels gehauene Linga-Ornamente fließt. Hier essen Sie zu Mittag, und je nach Wasserstand können Sie sich im Wasserfall erfrischen. Am Nachmittag besichtigen Sie den wunderschönen und gut erhaltenen Tempel Banteay Srei, auch als Zitadelle der Frauen bekannt.

10. Siem Reap und Flug nach Phnom Penh

Mit einem kambodschanischen Chefkoch gehen Sie auf den Markt in Siem Reap, um die Zutaten für Ihr Khmer-Mittagessen auszuwählen, das Sie unter seiner Anleitung selbst kochen werden. Was für ein Spaß! Lassen Sie sich anschließend das gemeinsam zubereitete Essen schmecken. Sie werden begeistert sein, was Sie sich für ein leckeres Gericht zaubern! Am Nachmittag fliegen Sie in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. Nachdem Sie sich im Hotel erfrischt haben, unternehmen Sie eine erste Erkundungstour auf einem der farbenfrohen Märkte. Am Abend erleben Sie während einer romantischen Bootsfahrt auf dem Mekong den Sonnenuntergang über Phnom Penh vom Wasser aus. Beobachten Sie unterwegs die Skyline von Phnom Penh und die nahe gelegenen Fischerdörfer am Flussufer.

11. Phnom Penh

Sie besuchen zunächst das Tuol-Sleng-Genozid-Museum, um eine Vorstellung von der Situation in den Jahren 1975 bis 1979 und von der Furcht der Kambodschaner vor einer Rückkehr der Roten Khmer zu bekommen. Eine Fahrradrikscha-Tour durch die geschäftigen Straßen Phnom Penhs macht Sie anschließend mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bekannt. Erleben Sie wie Ihr persönlicher Chauffeur Sie sicher durch das große Verkehrsaufkommen der Stadt befördert. Prachtvolle Jugendstilvillen, von blühenden Bäumen gesäumte Boulevards und frische Baguettes an den Straßenecken machen den Einfluss Frankreichs unübersehbar. Sie besuchen u.a. das Nationalmuseum und die Silberpagode auf dem eindrucksvollen Gelände des Königspalastes. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Hauptstadt für sich zu erkunden, und entdecken dabei vielleicht noch den einen oder anderen Markt.

12. Von Phnom Penh nach Kampot

Im idyllisch am Fluss gelegenen Kampot, Ihrem heutigen Ziel, unternehmen Sie zunächst eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Hier lernen Sie Flora und Fauna kennen und können auf Wunsch im kleineren Kajak durch die tropisch bewachsenen Seitenarme weiterfahren. Anschließend machen Sie einen Spaziergang durch Kampot und besuchen die Schule und die Pagode in der Nähe. So erhalten Sie einen Eindruck vom ländlichen Leben und können lokale Spezialitäten, wie die typischen lokalen Süßigkeiten probieren. Achtung, sie sind sehr süß!

13. Kampot und Kep

Heute fahren Sie an die Küste nach Kep und von hier auf die Insel Koh Tonsay, auch »Rabbit Island« genannt. Genießen Sie dieses kleine Paradies und lassen Sie die Seele baumeln.  Die kleinen palmengesäumten Sandstrände laden herrlich zum Baden und Entspannen ein. Am Nachmittag kehren Sie nach Kampot zurück und besuchen eine Pfefferfarm. Kampot ist weltberühmt für seinen Pfeffer. Sie erfahren, wie dieses Gewürz angebaut wird und was es mit seinen verschiedenen Farben auf sich hat. Beobachten Sie am Strand Ihres Resorts bei einem Sundowner den Sonnenuntergang und nehmen Sie Abschied von diesem schönen Fleckchen Erde.

14. Von Kampot nach Phnom Penh und Abflug

Genießen Sie noch einmal die herrliche Aussicht auf den Fluss und die Ruhe in Kampot oder unternehmen Sie am Vormittag einen Spaziergang. Mit einer Träne im Auge verabschieden Sie sich von Ihrem kambodschanischen Reiseleiter und Ihrer Reisegruppe und werden am späten Nachmittag zum Flughafen gebracht. Gegen 20:35 Uhr fliegen Sie über Bangkok zurück in die Heimat.

15. Ankunft zu Hause

Am frühen Morgen landen Sie in Frankfurt und reisen weiter in Ihren Heimatort.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Thai Airways von Frankfurt nach Bangkok und zurück von Phnom Penh über Bangkok
  • Inlandsflug mit Cambodia Angkor Air von Siem Reap nach Phnom Penh
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage, Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Bangkok, Fahrt mit der Bambusbahn in Battambang, Bootsfahrten auf dem Tonle Sap, dem Mekong und zur Insel Koh Tonsay, Fahrradtour in der Tempelstadt Angkor
  • Übernachtungen in Hotels und Resorts
  • Täglich Frühstück, 11 x Mittagessen, 5 x Abendessen
  • Kochkurs in Siem Reap
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen und Preishinweise

  • Einzelzimmerzuschlag: 499 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 3.600 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Bangkok bzw. von Phnom Penh: 49 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 €
  • *Diese Reisen werden als reine Kambodscha-Reise durchgeführt. Der Thailand-Teil entfällt. Hier finden Sie das vorläufige Tag-für-Tag-Programm.

Termine

Termine

Angkor - Asien Thailand/Kambodscha: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 499

04.11.2017Samstag, 4. November 2017 - Samstag, 18. November 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 499

10.02.2018Samstag, 10. Februar 2018 - Samstag, 24. Februar 2018
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 499

24.03.2018Samstag, 24. März 2018 - Samstag, 7. April 2018
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 499

14.04.2018Samstag, 14. April 2018 - Samstag, 28. April 2018
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR