Reisebüro Klingsöhr München

Peking + Chinesische Mauer + Xi’an + Wuhan + Yangtze + Guilin + Shanghai

ab € 3299

Reisenummer 49172

Asien China: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Yangtze - 16 Tage Wunderwelten-Reise

16 Tage Wunderwelten-Reise China p.P. ab € 3299

Peking + Chinesische Mauer + Xi’an + Wuhan + Yangtze + Guilin + Shanghai

Magic Moments

Das Zauberwesenmärchenträume-Reich der Kaiserinwitwe Cixi.
8.850 Kilometer lang und heute nur für uns: Sonnenuntergang auf der Chinesischen Mauer.
Peking: ohne Ente, dafür live in den Labyrinthen der Märkte und Garküchen.
Hoch zu Stahlross: auf der Stadtmauer um den Kern der alten Kaiserstadt Xi’an.
Schaufel dabei? 5.000 Soldaten der Terrakotta-Armee müssen noch ausgegraben werden.
Drei Tage, drei Schluchten: unvorstellbare Gänsehaut-Attacken auf der Yangtze-Schifffahrt.
Himmlische Ruhe im chinesischen Garten der größten Stadt der Welt.
Chinesische Poesie: Und aus den Tälern steiget der weiße Nebel wunderbar.

Reiseverlauf

1. Los geht’s!

Der Koffer ist gepackt, der Briefkastenschlüssel beim Nachbarn abgegeben, und jetzt geht es los. Von Frankfurt fliegen Sie mittags, voraussichtlich um 13.55 Uhr, in die Metropole Beijing. Hallo Urlaub oder, wie es nun heißt: Nihao!

2. Weltstadt Beijing und Sommerpalast

Bei der Landung am frühen Morgen erwartet Ihr Reiseleiter Sie bereits und freut sich darauf, Ihnen sein ganz persönliches China zeigen zu dürfen. Sie fahren direkt zum berühmten Sommerpalast der Kaiserinwitwe Cixi, einem idealen Ort, um sich auf China einzustimmen. Der Palast ist ein Beispiel für Tradition und Kultur in China und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Lassen Sie sich von der klassischen Architektur, dem kunstvoll verzierten Tempel und dem Kunming-See im Zentrum der Anlage verzaubern.

3. Verbotene Stadt und Große Mauer

Sie erkunden den geschichtsträchtigen Tian’anmen-Platz im Herzen Beijings. Danach besuchen sie die Verbotene Stadt, in der bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser lebten und regierten – dem normalen Volk allerdings war der Zugang verwehrt. Jetzt ist der ehemalige Kaiserpalast ein nationales Heiligtum und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie betreten die Verbotene Stadt durch das Tor des himmlischen Friedens und haben ausgiebig Zeit, durch die weitläufige Palastanlage zu spazieren. Besonders schön ist der Blick vom Kohlehügel auf die geschwungenen Dächer. Am Nachmittag verlassen Sie Beijing und fahren in Richtung Norden zur Großen Mauer, dem wohl berühmtesten Bauwerk in China und gleichzeitig größtem Bauwerk der Welt sowie UNESCO-Weltkulturerbe. Bei Sonnenuntergang, wenn die meisten Besucher schon weg sind, können Sie den atemberaubenden Ausblick ungestört auf sich wirken lassen. Auf der Rückfahrt nach Beijing halten Sie für einen Fotostopp am bekannten Vogelnest, dem Olympiazentrum.

4. Beijing und Himmelstempel sowie per Hochgeschwindigkeitszug nach Xi’an

Frühmorgens, wenn die Einheimischen mit sportlichen Übungen, Tänzen oder gar Tai-Chi-Übungen in den Tag starten, besuchen Sie den Himmelstempel, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Spazieren Sie durch die üppig grüne Tempel- und Parkanlage und genießen Sie die ganz besondere Atmosphäre am frühen Morgen. Per Rikscha entdecken Sie dann die Hutongs von Beijing, riesige Labyrinthe aus traditionellen Gassen mit Wohnhöfen, kleinen Märkten und Garküchen. Hier zeigt sich die Hauptstadt noch ganz ursprünglich, und das Leben spielt sich auf der Straße ab. Bei einer Tasse Tee im Haus einer Familie erzählt diese vom Leben im Hutong. Freuen Sie sich mittags auf ein kulinarisches Highlight: die berühmte Pekingente. Später werden Sie zum Bahnhof gebracht und fahren mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Xi’an (Abfahrt ca.15 Uhr).

5. Kaiserstadt Xi’an

Sie erleben die gut zwölf Kilometer lange gewaltige Stadtmauer Xi’ans, die mit ihren riesigen Steinquadern und Wachtürmen die komplette Altstadt umschließt. Und zwar typisch chinesisch per Fahrrad und auf der Mauer entlang. Danach besichtigen Sie die Kleine Wildganspagode, ein buddhistisches Heiligtum, sowie den Glocken- und den Trommelturm, die einst Signalgeber für das Öffnen und Schließen der mächtigen Stadttore im Kaiserreich waren. Mit Pinsel und Tuschestange geht es dann ums Schönschreiben, und zwar während eines Kalligrafie-Kurses. Anschließend schlendern Sie durch die lebendige Altstadt, vorbei an Garküchen, kleinen Märkten und Verkaufsständen der in Xi’an ansässigen muslimischen Hui-Minderheit. Sie erreichen schließlich die Anlage der Großen Moschee und spazieren durch den weiten chinesischen Garten mit seinen Pavillons. Der Tag endet mit dem Besuch des quirligen Nachtmarkts.

6. Legendäre Terrakotta-Armee

Ein Höhepunkt der Reise: die legendäre Terrakotta-Armee, rund 150 lebensgroße Terrakottafiguren aus der Zeit von Qin Shihuangdi, dem ersten Kaiser Chinas. Sie stammt aus dem Jahr 210 v.Chr. und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie besichtigen die beeindruckende Terrakotta-Armee, die in Reih und Glied für Sie angetreten ist. Auch der kunsthandwerklich einmalige Bronzewagen mit Pferden wird im dazugehörigen Museum besichtigt. Die gesamte Anlage ist genauso eindrucksvoll wie riesig. Daher kommt die Fußmassage am späten Nachmittag auch wie gerufen, um zu entspannen und fit für die noch ausstehenden Entdeckungen der kommenden Tage zu sein. Am Abend erwartet Sie dann ein traditionelles Maultaschenessen.

7. Flug und Fahrt nach Yichang und Start der Schiffsfahrt auf dem Yangtze

Sie fliegen nach Wuhan (Flugzeit knapp eineinhalb Stunden) und fahren von dort nach Yichang am Ufer des Yangtze. Nach dem Abendessen geht es zum Schiff, und dann heißt es Kabine beziehen und Leinen los. Voraussichtlich um 21.30 Uhr startet das Abenteuer Ihrer viertägigen Schiffsfahrt auf dem Yangtze.

8. Yangtze und der Drei-Schluchten-Staudamm

Während Ihrer Fahrt auf dem Yangtze erleben Sie Harmonie und Widersprüche von Natur und Kultur. Ein Beispiel ist der Drei-Schluchten-Staudamm in der Mitte der Xiling-Schlucht, ein beachtliches Bauwerk von gigantischen Dimensionen und eines der wichtigsten, aber gleichzeitig kontrovers diskutierten Bauten der jüngeren chinesischen Geschichte. Ihre Fahrt geht weiter durch die faszinierende Landschaft der berühmten Drei Schluchten, eine spektakuläre Kulisse aus Formen und Farben, vom Fluss in den Fels eingegraben, in Millionen von Jahren.

9. Yangtze und die Drei Schluchten

Sie durchfahren die Schluchten Wu und Qutang, die zu den berühmten Drei Schluchten gehören. Dabei erhalten Sie auch Einblicke in das Leben in einem Dorf abseits des riesigen Yangtze-Flusses. Denn Sie steigen unterwegs in ein kleines Boot um und erkunden einen der smaragdgrünen Seitenarme des Yangtze mit seinen steilen und tropisch bewachsenen Wänden.

10. Yangtze und die Shibao-Pagode

Sie unternehmen einen Landausflug und besichtigen die berühmte Shibao-Pagode, eine der höchstgelegenen Pagoden am gesamten Flusslauf. Majestätisch überragt die zwölfstöckige, an den Fels gebaute und mit runden, einzigartigen Fenstern versehene Pagode die Umgebung. Durch das stetige Anstauen von Wasser ist die Zukunft dieses verblüffenden Ortes leider ungewiss.

11. Yangshuo, malerisches Südchina

Morgens legt Ihr Schiff in Chongqing an, Yangtze-Metropole und größte Stadt der Welt. Hochhäuser und Menschen wo man nur hinschaut. Was für eine Stadt! Im Anschluss fliegen Sie nach Guilin (Flugzeit ca. eine Stunde). In Südchina, in malerischer Landschaft mit märchenhaft anmutenden Karstkegeln und -bergen, geht es wesentlich ruhiger zu. Sie fahren nach Yangshuo und radeln abends gemütlich durch die Kleinstadt und ihre Umgebung. Genießen Sie die Natur, die Ruhe und frische Luft sowie den langsam aufsteigenden Nebel.

12. Reisterrassen im Longsheng-Naturreservat

Mit einem Bambusfloss treiben Sie etwa eineinhalb Stunden gemütlich und ganz traditionell auf dem Yulong-Fluss durch eine einzigartige Landschaft, vorbei an den bizarren Karstkegelbergen Guilins. Später fahren Sie weiter zu den Reisterrassen von Longsheng. Unterwegs kaufen Sie auf einem lokalen Bauernmarkt frisches und leckeres Obst, welches Sie zu Hause nicht so einfach finden. Nun heißt es Aussteigen und Buswechsel. Zusammen mit den Einheimischen fahren Sie in einem Linienbus weiter und erhalten einen ersten Eindruck vom Alltag der Dorfbevölkerung. Im Anschluss wandern Sie je nach Wetterlage und Ankunftszeit in etwa eineinhalb Stunden von Guzhuangzhai bis Ping’an auf schmalen Pfaden bergauf über die Reisterrassen zu Ihrem Gästehaus. Unterwegs sammeln Sie erneut Eindrücke vom chinesischen Landleben, denn auf den Terrassen lebt die Zhuang-Minderheit, die seit Jahrhunderten Reis von Hand anbaut. In Ihrem Gästehaus angekommen, können Sie sich ein wenig von der Wanderung erholen, bevor Sie mit einem kulinarischen Abenteuer den ereignisreichen Tag beenden.

13. Longsheng und Flug nach Shanghai

Verpassen Sie nicht den traumhaft schönen Sonnenaufgang über den Reisterrassen von Longsheng. Später, beim Abstieg, laufen Sie noch einmal durch das Dorf der Zhuang und erleben hautnah den Alltag und die Kultur der Menschen in der Nord-Guangxi-Region. Zurück in Longsheng, fahren Sie zum Flughafen Guilin und fliegen am späten Nachmittag nach Shanghai (Flugzeit ca. zwei Stunden).

14. Pulsierendes Shanghai

Erleben Sie Shanghai mit all seinen Facetten. Zunächst geht es per Reisebus in die Altstadt, wo traditionelle Bauten auf moderne Wolkenkratzer treffen. Dann spazieren Sie durch den Yu-Garten und erleben chinesische Gartenkunst, anschließend über die koloniale Uferstraße, den sogenannten Bund. Weiter geht es per U-Bahn nach Pudong zum Jinmao-Tower, dem Wolkenkratzer, der bis vor kurzem noch das höchste Gebäude Chinas war. Der Blick von der Aussichtsplattform auf das Häusermeer Shanghais ist gigantisch. Später heißt es dann Shanghai bei Nacht erleben, erst auf einer abendlichen Schifffahrt, dann ganz gemütlich bei einem Cocktail in einer Bar, wo Sie den Tag entspannt ausklingen lassen können. Genießen Sie den Blick auf die Skyline und die Lichter des modernen Stadtbezirks Pudong.

15. Wasserdorf und modernes Shanghai

Alt und neu. Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug in das behagliche Wasserdorf Zhujiaojiao, dessen Geschichte bereits 500 Jahre zurückreicht. Durch die zahlreichen Brücken aus der Ming- und der Qing-Dynastie ist das Dorf auch als das Venedig Shanghais bekannt. Am Nachmittag erleben Sie das moderne Shanghai auf einem Spaziergang durch das ehemalige französische Protektorat mit seinen unzähligen kleinen Läden, Galerien, Bars und Restaurants.

16. Wieder daheim

Alles nimmt einmal ein Ende, und so fahren Sie mit dem Transrapid zum Flughafen Pudong, um gegen Mittag, voraussichtlich um 11:45 Uhr, in den Flieger nach Frankfurt zu steigen. Im Gepäck: Erinnerungen an eine fremde Welt.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Air China von Frankfurt nach Peking und zurück von Shanghai
  • Inlandsflüge mit China Eastern Airlines oder Air China von Xi’an nach Wuhan, mit Xiamen Airlines oder China Southern von Chongqing nach Guilin und mit Air China oder China Southern von Guilin nach Shanghai
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Schnellzug in der 1. Klasse von Peking nach Xi’an
  • 4-tägige Yangtze-Fahrt mit einem komfortablen Flussschiff
  • Transrapidfahrt in Shanghai
  • Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern, 4 Übernachtungen auf dem Schiff in einer Zweibett-Außenkabine mit Dusche/WC
  • Täglich Frühstück, 8 x Mittagessen, 9 x Abendessen
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 699 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa oder Air Berlin: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Möglicher Abflughafen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Möglicher Abflughafen: Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 3.100 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 €

Termine

Termine

Yangtze - Asien China: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 699

22.03.2018Donnerstag, 22. März 2018 - Freitag, 6. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

3499 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 699

12.04.2018Donnerstag, 12. April 2018 - Freitag, 27. April 2018
16 Tage / 15 Nächte

3649 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 699

26.04.2018Donnerstag, 26. April 2018 - Freitag, 11. Mai 2018
16 Tage / 15 Nächte

3649 EUR