Reisebüro Klingsöhr München
Usbekistan - Grüner Tee und blaue Kacheln

Usbekistan ist ein Fest der Sinne und Erlebnisse. Buchara, Samarkand oder Chiva - jeder Tag ist geprägt von einzigartigen Eindrücken, die facettenreicher kaum sein können. Großartige islamische Architektur, sagenumwobene Städte, die weite Einsamkeit der Wüste und immer wieder die Begegnungen mit den charmanten, fröhlich ungezwungenen und vor allem gastfreundlichen Menschen. Eine Tasse grüner Tee mit Blick auf den ruhmreichen Registan-Platz, der leise Ruf des Muezzins, Lachen, Heiterkeit und viel Zeit und Muße, um all diese Erlebnisse entspannt aufzunehmen. So schön ist Usbekistan.

Preis pro Person im Doppelzimmer 2975

Reisenummer 33313

Usbekistan - Grüner Tee und blaue Kacheln

1. bis 12. Oktober 2017

Sonntag, 1. Oktober: Deutschland - Taschkent. Flug über Istanbul, spät abends Ankunft in Taschkent und Fahrt zum Stadthotel. Hotelübernachtung

Montag, 2. Oktober: Taschkent - Chiva. Wir beginnen den Tag nicht zu früh, denn wir haben Zeit. Am Vormittag besuchen wir die Barak- Khan-Medresa, die Tilla-Sheikh-Moschee und das Kaffal-Shashi-Mausoleum mit dem vom dritten Kalifen Osman (644 – 656) handgeschriebenen Koran. Wir bummeln durch den Chorsu-Basar, besichtigen den Amir Timur Platz und fahren auch einmal eine Station mit der Metro. Am Nachmittag  dann der Flug nach Urgentsch und der Transfer nach Chiva (1h). Tagesausklang: ein erster Streifzug durch die abendliche Wüstenstadt aus Lehm. Hotelübernachtung.

Dienstag, 3. Oktober: Die Wüstenstadt Chiva. Geführte Besichtigung durch eine der bemerkenswertesten Städte der Khorezm Oase. Chiva war die Hauptstadt des gleichnamigen Khanat im 17. Jh. und einer der ganz großen Handelsplätze in Herzen Zentralasiens. Die historische Altstadt  ist von einer imposanten Stadtmauer umgeben und wird von einem wuchtigen blauen Kachelminarett überragt. Wir besuchen die Zitadellen, die Dschuma Moschee, die Medrese Muhammad Amin Chan und das Pachlovon-Machmud-Mausoleum, die Alakuli Chan-Medrese und den Tosch Hovli Palast. Es ist ein Fest für die Augen, Kultur- und Architekturfreunde sind sprachlos. Wir wohnen fünf Gehminuten vom Zentrum entlang der Stadtmauer! Hotelübernachtung.

Usbekistan 2

Mittwoch, 4. Oktober: Die vergessenen Burgen von Ayaz Kala  aus dem 4.Jh. n. Chr. thronen immer noch wie mächtige Trutzburgen auf einem Hügel in der Wüste. Ausflug vormittags zu dem antiken Ruinenfeld bei Choresm in der Wüste - am Nachmittag und Abend bummeln wir noch einmal durch das zauberhafte Chiva. Hotelübernachtung.

Donnerstag, 5. Oktober: Von Chiva durch die Kyzylkum-Wüste nach Buchara. Fahrt durch die Kyzylkum-Wüste (6h) entlang des Amudarja-Flusses, dem lebenspendenden Strom Zentralasiens. Zeit und Muße für unseren usbekischen Führer, um über Land und Leute zu erzählen. Am späten Nachmittag erreichen wir das sagenumwobene Buchara und das kleine Boutique-Hotel in einem alten usbekischen Herrenhaus direkt in der Altstadt. Wieder sind es nur wenige Gehminuten zu den Sehenswürdigkeiten! Quartier für drei Nächte. Hotelübernachtung.

Freitag, 6. Oktober: Buchara entdecken. Wir sind zu Fuß unterwegs, um diese Stadt als „die Perle der Wüste“ zu erkunden. Alle Höhepunkte liegen dicht beieinander. Es ist vielleicht die prunkvollste Stadt entlang der Seidenstraße.  Hunderte von islamischen Schulen zeugen von der Vergangenheit. Unsere geführten Besichtigung führt zum Chor Minor Minarett, zum Poy-i-Kalon, den Koranschulen von Ulugbek und Abdulazizk-Khan, zur Festung Ark, zum Mausoleum der Samaniden, in die Kuppelbasare und… Das Abendessen heute ist in einer der alten Medrese. Hotelübernachtung.

Samstag, 7. Oktober: Buchara und Umgebung. Wir fahren zum Sommerpalast des letzten Emir von Buchara, Sitorai-Mohi-Khosa („Sterne, die dem Mond ähneln“), zum Mausoleum Chor Bakr sowie zum Bakhauddin-Nakhshbandi-Ensemble. Am frühen Nachmittag sind wir zurück in Buchara, um den Tag mit eigenen Erkundungen abzurunden. Hotelübernachtung.

Sonntag, 8. Oktober: Über Shakrisabz nach Samarkand. Es ist heute eine Zeitreise. Shakhrisabz ist der Geburtsort von Tamerlan (Timur), wo wir den Weißen Palast Ak-Saray  und die eindrucksvollen Überreste des Portals mit dem einzigartigen Mosaik-Dekor besichtigen. Die Kok Gumbaz Moschee aus dem fünfzehnten Jahrhundert, das Mausoleum Gumbazi Seidan und vor allem die Khazrati Imam-Moschee erinnern an die Pracht dieser Stadt. Am späten Nachmittag erreichen wir dann Samarkand. Unser Hotel ist zentral gelegen, mit direktem Blick auf die Bibkhanum-Moschee. Ein Traum aus 1001 Nacht. Hotelübernachtung.

Montag, 9. Oktober: Samarkand - die Hauptstadt von Tamerlan, liegt seit Menschengedenken an der Kreuzung der wichtigsten Handelswege zwischen China, Sibirien, Persien und dem Westen. Lassen wir uns von den leuchtenden Blautönen der Kacheln verzaubern, von der berühmten Bibikhanum-Moschee, dem Gur-Emir (Grab des Herrschers Timur und seinen Nachkommen) und natürlich vom berühmten Registan Platz. Die Nekropole Shakhi Zinda ist vielleicht das beeindruckendste Ensemble ganz Usbekistans. Wieder ein Tag, der mehr als nur Staunen mit sich bringt. Hotelübernachtung.

Dienstag, 10. Oktober: Tepakul und die Sherafshan-Berge. Ein Ausflug bringt uns heute in die nahen Sherafshan-Berge ins kleine Dorf Tepakul. Hier genießen wir Natur und haben die Gelegenheit, in dem kleinen Dorf einmal „hinter die Kulissen“ zu blicken, zu erleben, wie der Alltag in Usbekistan sich gestaltet. Wir nutzen den Tag für ein Picknick, kehren anschließend nach Samarkand zurück und haben genügend Zeit, selbstständig zum Registan-Platz zu bummeln. Hotelübernachtung.

Mittwoch, 11. Oktober: Mit dem ICE von Samarkand nach Taschkent. Am Vormittag, bummeln wir am nahen Bazar, besuchen eine Seidenpapier-Manufaktur oder das Ulugbek Observatorium aus dem 15. Jhd. Am Nachmittag nehmen wir den hochmodernen usbekischen „ICE“ Non-Stop nach Taschkent. Hotelübernachtung.

Donnerstag, 12. Oktober: Heimreise. Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug über Istanbul nach Deutschland. Ankunft am frühen Nachmittag.

 

Preis pro Person im Doppelzimmer           € 2.975,-
Einzelzimmerzuschlag                                €     195,-

Teilnehmer: 6-15

Enthaltene Leistungen:
Flug mit Turkish Airlines via Istanbul ab/ bis München (weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich)
Inlandsflug lt. Programm
11 Übernachtungen in zentral gelegenen *** Hotels mit Halbpension
Weinprobe in Samarkand
Fahrt mit dem "Afrosiab" von Samarkand nach Tashkent
Transfers, Fahrten, Eintritte und Führungen lt. Programm
zusätzlicher deutsch sprechender örtlicher Guide

Reiseleitung: Joachim Chwaszcza

 

 

 

Termine

Termine

Usbekistan - Grüner Tee und blaue Kacheln

Usbekistan ist ein Fest der Sinne und Erlebnisse. Buchara, Samarkand oder Chiva - jeder Tag ist geprägt von einzigartigen Eindrücken, die facettenreicher kaum sein können. Großartige islamische Architektur, sagenumwobene Städte, die weite Einsamkeit der Wüste und immer wieder die Begegnungen mit den charmanten, fröhlich ungezwungenen und vor allem gastfreundlichen Menschen. Eine Tasse grüner Tee mit Blick auf den ruhmreichen Registan-Platz, der leise Ruf des Muezzins, Lachen, Heiterkeit und viel Zeit und Muße, um all diese Erlebnisse entspannt aufzunehmen. So schön ist Usbekistan.

01.10.2017Sonntag, 1. Oktober 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017
12 Tage / 11 Nächte

2975 EUR